Mittwoch, 5. August 2009

Richelle Mead Vampire Academy 2 "Blaues Blut"

Dimitri und Rose FOREVER!

Der erste Teil war ja schon ein Knaller, aber Richelle Mead schafft tatsächlich das Kunststück von Band zu Band immer besser zu werden!

Rose hat alle Hände voll zu tun, aber nicht nur mit ihrer Wächterausbildung sondern auch mit dem anderen Geschlecht! Es scheint fast so, als habe in der Akademie die Jagdsaison begonnen und Rose ist der Hauptgewinn. Dabei interessiert sie sich doch nur für den einen, den sie gerade nicht haben kann!

Es ist kurz vor Weihnachten und Rose hat noch ein halbes Jahr bis zu ihrer Abschlussprüfung. Sie macht sehr gute Fortschritte im Training und als sie gerade einer Prüfung unterzogen werden soll stoßen Dimitri und sie auf einen grausigen Schauplatz. Eine der königlichen Familien der Moroi wurde kaltblütig ermordet, inklusive ihrer Wächter. Es war ein Strigoi-Angriff, aber etwas ist anders, Menschen müssen ihnen dabei geholfen haben... .

Ein Aufschrei geht durch die Reihen in der Academy und um die Sicherheit für alle zu wahren, beschließt man, dass alle zusammen in den Weihnachtsurlaub fahren. Und zwar in das königliche Skiressort.
Das dort natürlich alles noch mehr aus dem Ruder läuft war nicht anders zu erwarten.... .

Die Moroi diskutieren wie sie sich am besten schützen können und ausgerechtnet Lissa scheint hierfür die perfekte Lösung zu kennen.

Adrian, ein junger königlicher Moroi stellt Rose nach, er hat keinen guten Ruf und alle warnen Rose vor ihm, als er dann auch noch die Nähe zu Lissa sucht schrillen Rose Alarmglocken. Was hat er zu verbergen? Und was genau will er eingentlich von ihnen?

Mason, ebenfalls ein Wächternovize und Rose hilfreicher Freund aus Teil eins macht Rose ebenfalls eindeutige Avancen. Aber welche Chance hat eine Liebe, wenn sie doch nur von der wahren Liebe ablenken soll?

Dimitri, ach je. Wächter Belikov ist Rose große Liebe (was ich 100%ig nachvollziehen kann). Sie versucht die Gefühle zu ihm zu verdrängen, was natürlich zwecklos ist. Doch auch Dimitri scheint nicht so unbeeindruckt von "Roza" wie er gerne wäre. Seine heiße Erwiderungen ihrer Küsse sprechen dafür Bände... .

Doch etwas zu wollen und etwas auch zu tun sind zwei ganz verschiedene Dinge. Das muss auch Rose lernen. Denn plötzlich taucht Tascha auf, Christians Tante und eine alte "Freundin" von Dimitri, sie braucht einen Wächter und ist noch immer verliebt in ihn. Damit bietet sie Dimitri den scheinbar "perfekten Ausweg", er brächte Distanz zwischen sich und Rose und er hätte die Chance auf ein Kind mit Tascha.

Rose Mutter ist ebenfalls mit von der Partie. Beide kommen sich endlich ein wenig näher und springen gegen Ende leicht über ihren Schatten. Das hat mir sehr gut gefallen!

Ich habe an dem Buch nur einen Punkt auszusetzen: ES WAR VIEL ZU SCHNELL AUSGELESEN!!! Ich liebe diese Serie! Absolutes Suchtpotenzial.
Es ist mir ein Rätsel, warum das unter "Jugendroman" läuft. Das ist astreine Paranormal-Romance!!
Ich fiebere den weiteren Teilen entgegen! Gott-sei-Dank erscheint Teil 3 "Blutsschwestern" schon im September!
Eure Orchidee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis