Mittwoch, 14. Oktober 2009

Rachel Caine: Feast of Fools: The Morganville Vampires 4


Ein großes Fest wirft seine tödlichen Schatten voraus!
Ein neuer Vampir ist in der Stadt: Bishop. Bishop ist sehr mächtig, absolut kompromisslos und gnadenlos tödlich. Er ist auch der "Vater" von Amelie und äußerst wütend, wahrscheinlich hat er ihr den letzten missglückten Mordanschlag noch nicht verziehen... .

Doch Bishop ist nicht allein, er hat zwei Vampire im Gefolge, mit denen ebenfalls kein Zuckerschlecken ist, einer davon ist weiblich, äußerst attraktiv und obsessiv. Sie ist eine ehemalige kaltblütige Serienmörderin und sie hat ein Auge auf Shane geworfen.

Bishop will seine Tochter und ihre Stadt unterwerfen und dafür ist ihm jedes Mittel recht, auch die Zerstörung von Morganville mit all seinen Bewohnern. Denn Bishops Motto ist simpel: Wer nicht für ihn ist, ist gegen ihn. Und wer gegen ihn ist, ist tot, egal ob Mensch oder Vampir.

Jetzt müssen die Kräfte geeint werden und es entstehen dabei äußerst unheilige Allianzen. Amelie verbündet sich mir Oliver und die vier Freunde Claire, Eve, Michael und Shane befinden sich mitten auf einem Schlachtfeld, bei welchem keine klare Grenzen zu erkennen sind.

Claires Situation wird noch zusätzlich durch den Umstand erschwert, dass ihre Eltern nach Morganville gezogen sind und sie sich berechtigte Sorgen um deren Sicherheit macht. Hinzu kommt, dass sie weiterhin fieberhaft mit Myrnin und Dr. Mills an dem Heilmittel für die mysteriöse Vampirkrankheit forscht und die Formel immer weiter verfeinern kann.

Bishop plant ein großes Fest in Morganville, bei dem Fest sollen ihm alle Vampire der Stadt die Treue schwören. Jeder Vampir in der Stadt darf eine Begleitung mitbringen und unter den Menschen in Morganville ist ein Wettstreit um das "beste" Vampir-Date ausgebrochen.

Als Michael Monica zum Fest einlädt und nicht Eve, versteht diese natürlich die Welt nicht mehr. Shane hat selbst auch eine Einladung zum Fest erhalten und darf sich nicht weigern dort zu erscheinen. Bishop selbst hat Claires Mutter als Begleitung erwählt. Claire erhält von Amelie striktes Verbot, auch nur in die Nähe des Festes zu kommen und wird selber von Jason begleitet. Erst viel zu spät dämmert den Freunden der wahre Grund für dieses ungewöhnliche Verhalten von Michael und Amelie, denn es ist nicht etwa so, dass die Vampire ihre menschlichen Begleiter zum Tanz ausführen, nein, ganz im Gegenteil.... .

Das Buch ist wieder ein absoluter Lesegenuss. Ich kann aber nur jedem Leser empfehlen, schon den nächsten Teil bereit liegen zu haben, denn Rachel Caines Cliffhanger sind legendär! Caine schickt ihre Protas einmal durch die Hölle und wieder zurück und wir Leser genießen jede Minute davon!!

Eure Orchidee.

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis