Montag, 19. Oktober 2009

Rezension "Süß ist die Angst" von Pamela Clare (I-Team Serie Teil 3)

Sophie Alton arbeitet als Journalistin für eine große Tageszeitung. Ihr jüngstes Projekt handelt von einer Unbekannten, die im Gefängnis ein Baby zur Welt gebracht hat. Als die junge Mutter samt Baby plötzlich spurlos verschwindet, begibt sich Sophie auf die Suche nach ihr. Im Zuge ihrer Ermittlungen erfährt sie von dem ebenfalls im Gefängnis sitzenden Bruder der Gesuchten.

Marc Hunter sitzt eine lebenslängliche Haftstrafe wegen Mordes ab. Er ist davon überzeugt, dass seine kleine Schwester in Lebensgefahr ist und nur er ihr helfen kann. Da er in der Haft keine Chance hat, seine Schwester vor ihren skrupellosen Feinden zu schützen, fasst er einen gefährlichen Entschluss. Er nimmt Sophie, als sie ihn zu einem Interview aufsucht, als Geisel und flieht. Sophie glaubt sich hilflos in den Händen eines Killers und bemerkt zunächst nicht, wer genau Marc Hunter eigentlich ist.

Süß ist die Angst ist ein exzellenter Vertreter seines Genres. Die Geschichte beinhaltet alles, was ich mir von einem Romantic Suspense, oder auch Lady Thriller genannt, erhoffe. Es mangelt nicht an Spannung, glaubhaften Emotionen, Liebe und Leidenschaft. Hinzu kommt ein professioneller und mitreißender Schreibstil, sowie solide Recherche und die nötige Authentizität, um die Thematik glaubhaft zu beschreiben. Was ich an Pamela Clare besonders schätze, sind ihre tiefen Charaktere und die richtige Mischung aus Liebesroman und Spannung. Bei mir muss der Romance-Anteil stimmen, d.h. er darf nicht zur kurz kommen, und der ist bei ihr immer ein wichtiger und nicht vernachlässigter Bestandteil.

Eure Cleopatra



PS: Verpasst nicht das spannende Interview, das wir mit Pamela geführt haben, denn zu "Süß ist die Angst" gibt es eine außergewöhnliche Hintergrundstory.
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis