Donnerstag, 5. November 2009

Lara Adrian: Geliebte der Nacht / Kiss of Midnight (Midnight Breeds 1)


Diese Vampire lassen einem die Knie weich werden!

Gabrielle ist eine junge und erfolgreiche Fotographin in Boston. Nach einem Club-Besuch wird sie zufälligerweise Zeugin eines grausamen Verbrechens. Eine Gruppe Jugendlicher überfällt ein Opfer und scheinen es auszusaugen. Gabrielle traut ihren Augen kaum, hat aber die Szenerie mit ihrer Handykamera aufgenommen und geht damit zur Polizei. Dort stößt sie allerdings auf Unverständnis und ihr wird kein Glauben geschenkt. Plötzlich taucht auf einmal der attraktive und mysteriöse Lucan Thorne aut. Er gibt sich als Polizist aus und läßt sich von ihr den Tathergang schildern.

Gabrielle fühlt sich zu Lucan unwiderstehlich hingezogen und kann seiner immensen Anziehungskraft kaum etwas entgegen setzen. Noch ahnt sie nichts von seinem düsteren Geheimnis... .

Lucan ist kein Polizist, nein, er ist der Anführer des Ordens. Eine Bruderschaft ebenso gefährlicher wie auch ungemein attraktiver Vampirkrieger, die das Geheimnis ihrer Art wahren, um jeden Preis. Und Gabrielle ist eine Bedrohung für dieses Geheimnis und Lucans Auftrag war es am Anfang, die Erinnerung von Gabrielle zu "neutralisieren" und ihr diese Momente des grausamen Mordes, den sie beobachtet hatte, zu nehmen. Doch Lucan kann sich ihr ebensowenig entziehen, wie sie sich ihm und beide stürzen sich eine leidenschaftliche Affäre deren Ausgang mehr als ungewiss erscheint.

Die Vampire in Lara Adrians Universum sind Abkömmlinge von Außerirdischen Lebewesen, die vor vielen hunderten von Jahren auf der Erde fehllandeten. Es waren grausame und gnadenlose Kreaturen, die mordend, blutdurstig und vergewaltigend durch die Länder zogen und eine grausame Spur hinter sich her zogen.

Nur wenige menschliche Frauen sind dazu fähig, diese außerirdische DNA anzunehmen und sich mit diesen Wesen zu vermehren. Diese Frauen werden Stammesgefährtinnen genannt, sie haben am Körper ein winziges Muttermal in Form einer Mondsichel.

Dadurch, dass einige wenige Frauen diese Massaker überlebten und danach Kinder erwarteten gründete sich diese geheime Rasse und lebte seitdem versteckt unter den Menschen. Sie leben zurückgezogen in den sogenannten "Dunklen Häfen". Durch ihre genetische Anomalie sind sie sehr lichtempfindlich und haben ein ständiges Verlangen nach Blut. Wenn sie eine Menschenfrau treffen, die sie als Stammesgefährtin identifzieren können, so hüten Sie diese wie einen Schatz. Es geht ihr gut, man gewährt ihr jeden Wunsch und wenn sie einen Gefährten findet, dann kann sie mit ihm einen Bund eingehen, ganz wie sie will. Aber sie können nur männlich Nachfolger zeugen und darum sind ihnen die Stammesgefährtinnen auch so wertvoll. Wenn die Vampire einmal eine Bindung mit einer Frau eingehen, dann ist diese für die Ewigkeit. Der Bund entsteht, wenn beide voneinander Blut trinken beim Liebesakt, diese Erfahrung ist so ekstatisch und einmalig, dass sie beide Partner vereint: Man spürt daraufhin den anderen, fühlt, was er fühlt und die Frauen können dadurch ebenso wie die Vampire nahezu Unsterblichkeit und ewige Gesundheit erlangen.

Als Lucan in Gabrielle eine Stammesgefährtin entdeckt, verkompliziert sich alles. Denn nun stellt er sie in die Obhut des Ordens und das bringt ihn und seine Prinzipien gehörig durcheinander. Denn Lucan hat selbst schwerwiegende Probleme. Er spürt nämlich den Blutdurst. Das ist sousagen der Fluch seiner Rasse, ein Fluch, dem schon sein Vater und seine Brüder zum Opfer gefallen sind und der Grund, warum er sich immer weiter zurückzieht und isoliert. Wenn ein Vampir seinen niederen Trieben nachgibt und ständig Blut trinkt, ohne Maß und Rücksicht auf seine Opfer, dann wird er wahnsinnig, er wird zum Rogue. Dieser unstillbare Blutdurst quält ihn und er weiß nicht, wie lange er diesem Verlangen noch standhalten kann. Denn Lucan ist noch einer der wenigen Vampire der Ältesten, er ist sozusagen ein direkter Nachfahre eben dieser grausamen außerirdischen Wesen, die vor so vielen Jahren die Erde heimsuchten. Er ist ein Gens - eins - Vampir und bei ihnen ist dieser Blutdurst noch am stärksten ausgeprägt. Hilfe gegen diesen tückischen Feind erhält er von unerwarteter Seite, von Gabrielle. Sie scheint die einzige zu sein, die ihm in diesen schweren Stunden Frieden schenken kann und sein Verlangen zügelt (zumindest das nach Blut :-)).

Gabrielle nimmt die "Andersartigkeit" von Lucan allerdings nicht von Anfang an ohne Widerstand hin. Sie muss erst lernen mit dieser neuen Situation klar zu kommen und sie braucht Zeit, um zu begreifen, dass Lucan genauso ihr Schicksal ist, wie sie seines... .

Denn Gabrielle ist in größter Gefahr. Jede Stammesgefährtin besitzt eine besondere Gabe, ihre Gabe ist es, dass sie Rogue-Verstecke aufspüren kann. Gabrielle hat (ohne eigentlich zu ahnen, was sie da eigentlich tut) eine ganze Fotoserie von verlassenen Bauten, verfallenen Häuseren und baufälligen Hallen geschossen und diese Bilder sind Gegenstand eine großen Vernissage. Diese alten Gebäude sind die Eingänge zu unterirdischen Rogue-Verstecken und dieser Umstand ist natürlich auch den Rogue nicht entgangen... .

Ach, was soll ich sagen? Der Roman ist wundervoll!! Hocherotisch, fesselnd, atemberaubend sinnlich! Die Liebesszenen zwischen Lucan und Gabrielle haben mir den Mund offen stehen lassen :-). Lara Adrians Schreibstil ist flüssig, die Figuren besitzen Tiefe und ihre Geschichte der Vampire fand ich sehr innovativ. Ich liebe die Romane der Reihe und vergebe besten Gewissens das Prädikat: lesenswert-empfehlenswert!!
Infos zur Reihe:
Band 1: Kiss of Midnight - Geliebte der Nacht (Lucan)
Band 2: Gefangene des Blutes - Kiss of Crimson (Dante)
Band 3: Geschöpf der Finsternis - Midnight Awakening (Tegan)
Band 4: Gebieterin der Dunkelheit - Midnight Rising (Rio)
Band 5: Gefährtin der Schatten - Veil of Midnight (Niko) (die Rezension findet ihr hier)
Band 6: Gesandte des Zwielichts - Ashes of Midnight (Andreas Reichen)
Band 7: noch kein deutscher Titel - Shades of Midnight (Kade)
Ich möchte auch zu den Übersetzungen noch einen Punkt anmerken, und zwar, dass der LYX Verlag hier außerordentlich gute Arbeit geleistet hat. Mit gefallen die deutschen Übersetzungen sehr gut! Oft ist es so, dass bei den Übersetzungen der Wortwitz oder der Charme der Geschichten und ihrer Protagonisten nicht transportiert wird, das ist hier ganz und gar nicht der Fall und ich finde, auch das sollte mal erwähnt werden :-).
Alles Liebe, Eure Orchidee!
Weitere Lara Adrian Rezensionen findet ihr hier!
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis