Samstag, 14. November 2009

Lora Leigh - Heat Seeker

4. Teil der Romantic Suspence Serie Elite Ops von Lora Leigh

Ex-CIA Agentin Bailey Serborne ist auf einer Mission. Seit ihrem Ausscheiden bei der CIA ist sie allein auf der Suche nach einem Mörder, der nicht nur ihre beste Freundin und deren Mutter, sondern auch ihre Eltern und den einzigen Mann den sie je geliebt hat, auf dem Gewissen hat.

Während sie sich kurz vor dem Durchbruch wähnt, taucht Elite Ops Mitglied John Vincent wieder in ihrem Leben auf. Ihre Erinnerungen an ihn sind zwiespältig. John arbeitet für eine merkwürdige super-geheime Organisation mit der sie ein Jahr zuvor schon unangehme Erfahrungen gemacht hat und posiert nach außen als ein skrupellosen Waffenhändler. Einerseits ist sie immer noch extrem sauer über die Art wie sie von den Elite Ops behandelt wurde, andererseits erinnert John sie an ihre verstorbene große Liebe, dem australischen Agenten Trent Daylen. Ihr bleibt keine andere Wahl, als mit John Vincent und seiner schattenhaften Truppe zusammenzuarbeiten um Warbucks Identität endlich herauszubekommen und ihm ein für allemal das Handwerk zu legen.

John Vincent ist eigentlich ein toter Mann – genau wie seine anderen Kollegen bei Elite Ops. Die supergeheime Einsatztruppe besteht aus Männern die für die Öffentlichkeit und sogar für ihre eigenen Familien tot sind. Jordan Malone, Boss der Elite Ops, half ihnen aus ausweglosen Situationen, rettete ihnen das Leben und gab ihnen neue Identitäten, neue Leben. Gemeinsam kämpfen sie im Untergrund gegen die Bösewichte dieser Welt. Dazu ist es überlebensnotwendig, das ihre falschen Fassaden, die z.T. jahrelang aufgebaut wurden, bestehen bleiben – auch wenn das bedeutet, dass sie alle kein normales Privatleben mehr führen können. Doch was passiert wenn sie sich verlieben und ein privates Leben einfordern? Denn sie haben zwar ihre Leben der Organisation gewidmet, aber nicht ihre Seelen verkauft. Dieses Spiel spielt die Autorin in ihrer Serie durch, und dies ist bereits die vierte Story in der ein für tot gehaltener Mann zurück ins Leben findet, mit Hilfe der Frau die sie lieben und die ihnen wichtiger wird als die Sache für die sie kämpfen.

Heat Seeker lieferte mir genau das, was ich von einem Lora Leigh erwarte. Als Teil der Serie war es vielleicht nicht der beste, aber stellvertretend für die ganze Reihe war es ein gutes Buch, dass ich gerne gelesen habe.


Man kann in dieser Serie viele Meckerpunkte finden, wenn man will :) Zum einen ist es fraglich ob die moderne Gesichtschirurgie wirklich so ausgezeichnet ist, oder ob sogar Stimmfärbungen verändert werden können etc. .. aber wenn man solche Dinge als Nebensächlichkeiten wegwischen kann und einfach nur spannende Unterhaltung, gewürzt mit prickelnder Erotik, starke Frauen und alpha-Männchen lesen möchte, dann ist man bei Lora Leigh an der richtigen Adresse. Die Autorin hat ihre ersten erfolgreichen Schritte bei Elloras Cave gemacht hat und ihre Bücher sind bislang nur auf Englisch zu kaufen. Ihre eindringliche Art zu schreiben und ihre lebendigen Charaktere haben viele Leser so begeistert, dass letztendlich Druckverlage in den USA auf sie aufmerksam geworden sind. Teile ihrer Breeds Reihe, die bei Elloras Cave ihren Anfang nahm und dann von Berkley ins Programm genommen wurde, finden sich bereits regelmäßig in der New York Times Bestsellerliste. Ihre Bücher sind immer sehr erotisch, viele und ausführlichste Liebesszenen, mal mehr, mal weniger heftig, je nachdem. Die „Tempting SEALs“ und die dazugehörige „Elite Ops“ Serie sind dem Genre romantic suspense zuzuordnen, aber auch hier bleibt sie ihren Erotikwurzeln treu. Wer also lieber nur ein oder zwei mal ins Schlafzimmer der Protagonisten schielt, sollte sich hier auf mehr und in manchen Fällen nicht gerade mainstream-vanilla Erotik gefasst machen, gerade bei den Tempting SEALs geht sie schonmal einen Schritt darüber hinaus.
Die beiden Serien haben ein gemeinsames Thema und es dreht sich immer um die gleiche Gruppe Leute. Die Bücher bauen aufeinander auf, insofern macht es den meisten Sinn mit dem ersten zu beginnen (den Tempting SEALs) und sie der Reihe nach zu lesen. Die Plots sind auch nicht immer 100% wasserdicht, aber wie ich oben schon bemerkte, man muss sich auf Lora Leigh einfach einlassen und es laufen lassen. Lora Leigh schreibt viel und ihre Plots und Figuren ähneln sich oft, aber mit einem großen Abstand so hin und wieder zwischendurch ist sie immer mal ein prickelndes Lesevergnügen.

Ihre komplette Backlist findet man HIER

Die Tempting SEALs HIER

und die Elite Ops HIER

Eure Cleopatra

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis