Samstag, 19. Dezember 2009

Adventskalenderblatt 19. Dez. - Alisha Bionda

19. Dezember



3 Fragen an: Alisha Bionda


Liebe Alisha,

gibt es eine bestimmte Lektüre oder ein spezielles Buch, das von Ihnen an Weihnachten immer wieder hervorgeholt und gelesen wird, das für Sie ganz persönlich einfach zur Weihnachtszeit dazu gehört ­ auch wenn es beispielsweise gar kein klassisches "Weihnachtsbuch" ist? Oder vielleicht eine bestimmte Sorte Bücher die an Weihnachten einfach sein müssen?


Ich hatte nie ein spezielles Weihnachtsbuch, weil ich Weihnachten im herkömmlichen Sinne nicht mehr feier. Von daher "gönne" ich mir jedes Jahr um diese Zeit das Lesen eines bestimmten Buches, völlig in Muße (was sonst eher selten bei mir ist) und auf das ich mich dann besonders freue, das ich mir sozusagen für diese Zeit aufspare. Dann setze ich mich in meinen wintersonnigen Glaskasten, lege die Beine hoch, trinke mir einen Kaffee - oder gehe ans Meer - und lese. Dieses Jahr wird es "Dracula - Die Wiederkehr" sein. Ein dicker Schinken, auf den ich schon sehnsüchtig gewartet habe.

Mit welchem Ihrer eigenen Buchcharaktere würden Sie gerne mal Weihnachten feiern und warum, wie und wo?

Mit meinem Vampirpaar Dilara und Calvin aus "Wolfgang Hohlbein Schattenchronik" - weil sie eine besondere Verbindung zueinander haben und mir von meinen Buchcharakteren am "nächsten" stehen. Das Wie und Wo ist dabei für mich unerheblich - wie immer im Leben: Es kommt auf die Menschen an, mit denen man umgeben ist, dann ist was, wie und wo nicht mehr wesentlich.


Haben Sie so etwas wie "mein schönstes Weihnachtserlebnis" oder eine besondere Erinnerung an die Adventszeit, die Sie gerne mit uns teilen möchten?

Ich möchte es so sagen: Es gibt etwas was ich mit Weihnachten verbinde, wie es heute eigentlich nur noch selten ist und das aus meiner Kindheit rührt, als meine Eltern noch eine große Wohnküche hatten. Da haben wir zusammengesessen, es roch dank der Backwaren, Tees und sonstigen Leckereien und auch den Kerzen nach "Weihnachten". Die Familie rückte näher - es herrschte eine ganz bestimmte menschliche Wärme. Das waren noch unkommerziellere Zeiten und DAS ist für mich Weihnachten. Ich erinnere mich heute noch an die bestimmten Gerüche - besonders Zimt. Doch die letzten zehn Jahre, die ich in Deutschland verbracht habe war die Adventszeit und auch Weihnachten zu sehr von Einkaufshektik und eher Unruhe und Unfreundlichkeit geprägt - im Vorfeld. Wenn dann die Weihnachtstage anbrachen, war mir Weihnachten meist schon vergangen. Hier auf der Insel nähere ich mich allmählich wieder dem Weihnachtsgefühl von früher - nur dafür fehlt noch ein wesentlicher Punkt. Ich hoffe aber, dass dieser zum nächsten Weihnachten auch erfüllt ist - und dann könnte es wieder so werden, wie ich es aus der Kindheit in Erinnerung habe und wie ich Weihnachten empfinde und es mir wieder wünsche.


Infos zur Autorin: Die Autorin, Herausgeberin, Journalistin, Rezensentin, Redakteurin Alisha Bionda wurde in Düsseldorf geboren und lebt seit über zehn Jahren auf Mallorca. Sie beendet ihren Tagesablauf nachts am Meer - bis zum 23.05.2009 tat sie dies mit ihrer afghanischen Windhündin Jamila, die dann leider “gegangen” ist und eine große Lücke hinterlassen hat. Seit September ist nun Mephisto, ein kleiner schwarzer afghanischer Windhundmann, ihr zweiter Schatten.
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis