Dienstag, 12. Januar 2010

Suzanne Brockmann: The Defiant Hero (Troubleshooters 02)


Ein Haupt- und zwei Subplots, die mich nicht mehr losgelassen haben! Bravo! Bravo! Bravo!

Meg Cabots Leben verwandelt sich innerhalb von Sekunden zu einem absoluten Alptraum. Ihre kleine Tochter Amy und ihre Großmutter Eve wurden von Terroristen entführt und sollte sie sich nicht stringent an deren Anweisungen und Forderungen halten, wird sie die beiden einzigen Menschen, an denen ihr Herz hängt nie wieder sehen... .

Meg ist fest entschlossen ihre Familie nicht sterben zu lassen und sie erhält unerwartete Hilfe von John Nilsson, einem unglaublich attraktiven und vor allem fähigen Navy-Seal, der für Meg alles riskiert, was er sich in seiner Militärlaufbahn bislang aufgebaut hat.

Meg und John sind sich vor vielen Jahren schon einmal begegnet, als sie noch mit ihrem treulosen Ehemann verheiratet war. Beide konnten einander nie richtig vergessen, hätten sich aber auch sich nie träumen lassen, dass eine so halsbrecherische Befreiungsaktion sie beide wieder zusammen führt.

Das "Road-Movie" um Meg und John ist der Hauptstrang der Geschichte, dieser wird flankiert von zwei genialen Nebensträngen. Einmal erzählt Eve Amy während ihrer Gefangenschaft ihre Liebesgeschichte aus der Zeit des zweiten Weltkrieges, um die Kleine von der Gefahr abzulenken. Dies geschieht mit soviel Herzblut, dass ich völlig verzaubert war! Der andere Nebenstrang gehört Sam und Alyssa. Ihre Geschichte gerät nun ins Laufen und hatte mich sowas von am Haken, dass ich sogar von beiden geträumt hab :-)))). Beide sind so sehr das Schicksal des jeweils anderen und sie schnallen es einfach nicht!!! AAAARRRGH! :-) Ich wollte ständig den einen und dann wieder den anderen abwechselnd schütteln und umarmen. :-) Ok, Sam wollte ich nicht "nur" umarmen :-))). LOL

Das Buch ist Spitzenklasse! Ein Brockmann der allerbesten Güte!

Alles Liebe, Eure Orchidee!!

P.S. Weitere Brockmann Rezensionen findet ihr hier.

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis