Freitag, 5. Februar 2010

Lara Adrian: Geschöpf der Finsternis / Midnight Awakening (The Midnight Breeds Book 3)

Packend, erotisch, düster und spannend! Was will des Leserherz mehr?

Elise hat alles verloren, was ihr jemals etwas bedeutet hat. Ihr geliebter Mann starb vor Monaten und nun fiel auch ihr Sohn. Eine gefährliche Partydroge ließ ihn zum Rogue werden. Elise hat aber das Stadium des lähmenden Schmerzes längst überwunden und kennt nur noch ein Ziel: Rache!

Sie verläßt den Schutz ihres Dunklen Hafens in Boston und hat es sich zur Aufgabe gemacht auf die "Jagd" zu gehen. Da sie sich ihrer körperlichen Limits im Vergleich zu den Vampiren oder Rogues durchaus bewußt ist, geht sie auf die Jagd nach Minions, den seelenlosen menschlichen Geistsklaven. Sie will den sinnlosen Tod ihres Sohnes sühnen, koste es was es wolle!
Und es kostet Elise wahnsinnig viel, Elises Gabe ist einmalig, aber auch äußerst kraftraubend. Sie kann die Gefühle und Gedanken der Menschen "hören" und als sie den Dunklen Hafen verläßt hat sie auch den einzigen Ort verlassen, der ihr "Ruhe" geben konnte. Fast ungefiltert wird sie von allen möglichen Gefühlen und Emotionen der Menschen um sie herum bombardiert,was bei ihr wiederum grauenvolle Migräneattacken auslöst, die sie kaum überlebt. Vor allem jetzt, wo ihr das stärkende Blut ihres Gefährten fehlt.
Bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge wird sie von Tegan, einem Ordenskrieger, überrascht, gerettet und er folgt ihrer Spur bis zu ihrem Appartment.
Tegan ist der unnahbarste der Vampirkrieger, er kam nie ganz über den Tod seiner ehemaligen Gefährtin Sorcha hinweg, welche brutal von Rogues geraubt, vergewaltigt und schlußendlich als Minion zu ihm zurück geschickt wurde. Also versteht er die Beweggründe von Elises Kampf nur zu gut, wenngleich er weiß, dass es ein Selbstmordkommando für die geschwächte Frau ist.
Als es Elise gelingt eine "Sendung" an einen gefährlichen Vampir (Marek, Lucans verschollen geglaubter Bruder und Rogue-Anführer) abzufangen hat sie ihr Schicksal besiegelt. Tegan kann ihr noch gerade so das Leben retten und bringt sie aus der Schusslinie... . Eine heiße Spur führt sie schließlich nach Berlin in den Dunklen Hafen von Andreas Reichen (Berliner Darkhaven Lord) und beide ahnen nicht, welches Ausmaß das Geheimnis hat, welchem sie hinterher laufen.

Tegan ist ein zerrissener "Mann" ebenfalls getrieben von Rache und Schuld kann er sich lange nicht zwischen dem brennenden Verlangen für Elise und seinem alten Gram entscheiden. Das kalte Eis des Verlustes, der Angst und des Kummers muss erst um beider Herzen abschmelzen. Beide sind geschundene Seelen und es war beim Lesen ein wundervolles Erlebnis zu sehen, wie Tegan und Elise zueinander finden, einander heilen und lieben. Die beiden sind mir von allem Paaren der Midnight-Breeds am stärksten zu Herzen gegangen.

Elise macht eine unglaubliche Entwicklung durch in der Geschichte, von der feinen kühlen Lady wird sie zur unbezähmbaren Kämpferin, dass hat mir sehr gut gefallen. Und Tegan, für den wilden Krieger hatte ich schon immer eine Schwäche ;-).

Fazit: Großartig! ;-)

Alles Liebe, Eure Orchidee!

P.S. Weitere Rezensionen der beim LYX-Verlag erschienenen Reihe findet ihr hier.




 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis