Donnerstag, 4. März 2010

J.R. Ward: Lover Enshrined / Blutlinien und Vampirträume (BlackDaggerBrotherhood 6)

Was für eine Gefühlsachterbahnfahrt!


In diesem Band gibt es endlich mehr von den "Jungs". Das Hauptpaar sind zwar Phury und Cormia und deren Geschichte wird auch sehr schön erzählt, aber ihnen wird nicht soviel Raum gelassen, wie es bei den Haupt-Protas der Vorgängerbände der Fall war. Ich sage dazu nur: Gott-Sei-Dank!! So blieb mehr Raum für Qhuinn, Blay und John!! :-) Jippie!!


Aber erstmal ein wenig zur Geschichte: Phury ist also nun die "Kraft des Volkes", der Primal und er hat sich bereit erklärt, mit 40 Auserwählten eine neue Riege Brüder und Auserwählte zu zeugen, um den Fortbestand der Vampire zu sichern. Doch das ist in seinem Zustand der blanke Wahnsinn! Denn dieses Versprechen einzugehen und es auch einzulösen, sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Vor allem, da Phury ein ganz massives Drogenproblem und eine nicht zu unterschätzende Persönlichkeitsstörung hat. Er gibt sich, als sogenanntem "bösen Zwilling" (zweitgeborener und angeblich verfluchter Zwilling), die Schuld am Unglück seiner ganzen Familie. Er zieht sich selbst und seine Existenz zur Verantwortung für den Alkoholismus seines Vaters, die Depressionen seiner Mutter und die Entführung und Versklavung seines Bruders Zsadists. Er hat seinem "schlechten Gewissen" und "seiner Schuld" sogar einen Namen und ein Gesicht gegeben, es ist ein "Zauberer" der ständig in seinem Kopf herum spukt, ihm seine Fehler in einer unendlichen Litanei zuflüstert und den Phury nur betäuben kann, wenn er sich ständig und hochdosiert mit Joints (dem roten Rauch) wegknallt.


Nachdem er sich bei einem Kampf mit den Lessern fast hat töten lassen, zieht Wrath die Reißleine und ihn endgültig aus der Bruderschaft ab, mit dem Hinweis, endlich mit sich selber klar zu kommen, clean zu werden und seine Verpflichtung bei den Auserwählten einzulösen. Für Phury bricht jetzt alles zusammen. Der Pflicht als Primal ist er nicht gewachsen, darum zieht er sich von Cormia (seiner Hauptfrau) auch immer stärker zurück. Besonders, weil er immer denkt, das er ihrer unwürdig ist und sie diese ganze Sache nur unter Zwang über sich ergehen läßt.


Dabei hat Cormia ihr Herz längst an diesen schönen Mann verloren. Sie sieht in ihm einen vollendeten Gentlemen, einen aufopferungsvollen Charakter und die Hoffnung für die ganzen Vampire. Doch sie erwischt sich immer öfter bei dem Gedanken, dass sie ihn für sich allein haben will. Doch damit betrügt sie ja eigentlich nicht nur ihre Religion, sondern auch die ganze Rasse. Cormia befindet sich im gedanklichen Krieg mit allem, was sie jemals als Auserwählte gelernt hat. Der Besuch auf der "anderen Seite" hat ihr die Augen geöffnet und sie weiß nun nicht mehr wo sie in ihrem Leben steht. Abgesehen davon glaubt sie, dass Phury nur Bella liebt und sie nur seine aufgezwungene zweite Wahl ist.


Beide stecken eigentlich fest in der jeweiligen Misere, wenn nicht bald einer von beiden auf den Tisch haut, sich überwindet und sein Schicksal endlich selber anpackt, dann steht das Glück in den Sternen... .

Der für mich interessantere Erzählstrang in diesem Buch drehte sich um die "Troika". Blay, Qhuinn und John sind durch ihre "Wandlung" gegangen und gehören zu den besten Kämpfern ihrer Klasse. Ihre Sorgen drehen sich nur um den nächsten verfügbaren Sex (Qhuinn), den nächsten Besuch in ZeroSum (John) und coole Klamotten, bis eine unglückliche Begegnung mit Lash ihre gesamte Welt aus den Fugen reißt. Lash hat Johns "Geheinmis" gelüftet und bedrängt ihn während einer Prügelei brutal in der Dusche der Trainingsräume, da sieht Qhuinn rot und katapultiert sein Leben geradewegs in die Hölle... . Diese Sequenzen mit den Jungs sind so tiefgehend, so emotional, so berührend und so genial geschrieben, dass ich einfach nur absolut atemlos gelesen habe!!!! Unvergleichlich!! Ich bin regelrecht süchtig nach den dreien. Und Wraths Lösung für dieses Drama war göttlich, ich hätte ihn dafür knutschen können!!


John und Xhex nähern sich auch endlich ein wenig einander an und zwar so, dass die Seiten bei ihren Szenen qualmen!! Ich sag nur eines dazu: "Next time. Say my name." LOL


Das Buch gibt auch tiefe Einblicke in den Alptraum, den Rhevenge sein Leben nennt. Sehr gut geschrieben und läßt die Fans der Serie auf Rhevs Buch hinfiebern!! Im Original erschien Lover Avenged letztes Frühjahr, meine Rezension dazu findet ihr hier. Die Übersetzung erscheint dieses Jahr noch unter den Titeln "Racheengel" und "Blinder König" im April und August.


Alles Liebe, Eure Orchidee!


P.S. Hier wieder meine Cast zu Phury und Cormia :-)).





 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis