Montag, 31. Mai 2010

Whitney Houston: Konzert am 27. Mai 2010 in Nürnberg - "Nothing but Love -Tour 2010"

Eines vorweg: Es war nicht so schlimm, wie von allen Seiten prophezeit!

Ich will ehrlich sein, als ich am Donnerstag letzter Woche die Konzerthalle der Arena Nürnberg betreten habe, wußte ich nicht, was mich an dem abend erwartet. Diese Haltung spiegelte sich auch in den Gesichtern und den Gesprächen der anderen Besucher wieder. Sie war mal "The Voice" und man hatte in der Berichterstattung anderer Konzerte ihrer "Nothing but Love"-Tour schlimmes gehört. Sie würde krächzen, kaum einen Ton treffen, viel zu spät auf die Bühne kommen und überhaupt nur noch ein Schatten ihrer selbst sein.

Nun, dass was uns am dem abend (pünktlich und nach zwei guten Acts zur Aufwärmung) präsentiert wurde, war eine Frau, die sich mit aller Macht wieder etwas von dem Glanz zurück erkämpfen will, der ihr früher so gottgegeben gehört hat. Whitney hat sich an dem abend durch die Medleys ihrer größten Hits regelrecht gekämpft und das ringt mir großen Respekt ab. An manchen Stellen kamen die Töne grandios und man hörte den Sternenglanz in ihrer Kehle, manch andere Passagen gerieten dagegen atemlos... . Doch sie hat nie aufgegeben, um jede Oktave hat sie wie eine Verrückte gerungen. Wie eine Tigerin im Käfig fegte sie über die Bühne, erzählte von ihrem Leben, ihrer Dankbarkeit, wieder auf der Bühne zu stehen und ihrer langen Suche nach ihrer eigenen inneren Stärke.

Sie wollte an dem abend eine gute Show liefern, vor allem für ihre Fans. Das wurde überdeutlich. Zwei kleine Verschnaufpausen wurden von ihrer genialen Background-Crew fantastisch überbrückt und sie beglückte uns auch während des Konzerts mit drei sehr schönen Outfits, zwei wunderschöne Glitzerfummel :-) und zu dem fetzigen Nummern erschien sie in einer Jeans mit weißer Flatterbluse. Das Auditorium wußte ihre Mühe auch zu schätzen und man sah ihr während unzähliger Szenenapplause auch die Freude darüber an!

Man kann über sie sagen was man will, ich habe den abend sehr genossen. Sie wurde in den letzten Wochen totgesagt, aber damit hat man ihr Unrecht getan. Ok, sie ist nicht mehr die goldene Nachtigall wie früher, dafür aber eine Tigerin, bei der das Leben seine tiefen Spuren hinterlassen hat, die aber noch lange nicht fertig ist.
Alles Liebe, Eure Orchidee!

Freitag, 28. Mai 2010

Mona Vara: Hexentöchter (erotischer Vampirroman)

Das war mein erster Roman von Mona Vara und sicher nicht mein letzter!

Charlie wohnt zur Zeit in London bei ihrer Tante Haga, die ein berühmtes Etablissement betreibt. Sie will ihren Vampir-Bruder finden und retten, den sie in großen Schwierigkeiten wähnt. Als sie ihn eines Nachts in den dreckigen und dunklen Gassen der britischen Hauptstadt tatsächlich aufspürt, gerät sie in eine gefährliche Situation bei welcher ihr überraschend ein attraktiver und mysteriöser Gentlemen zur Hilfe kommt. Obwohl sich Charlie eigentlich recht gut selbst helfen kann, nimmt sie das Angebot des Mannes an sie nach Hause zu bringen... .

Cyril Veilbrook ist nach außen hin ein vollendeter Gentleman und ebenfalls ein mächtiger Vampir. Die junge Dame, die er da vor den düsteren Schatten des nächtlichen Londons rettet, erregt sofort sein Interesse. Sie scheint nicht hier hin zu passen, aber als sie ihm ihre Adresse nennt - das berüchtigte Bordell der Hexe Hagazussa - will er verdammt sein, wenn er sie sich nicht zu eigen machen kann... .

Anfänglich ist Charlie (die selbst eine junge Succuba ist und mit dem Geschäft ihrer Tante eigentlich nichts zu tun hat) alles andere als begeistert davon, dass Mr. Veilbrook sich als ihr Freier anbietet, doch als ihr Bruder in ernsthafte Schwierigkeiten gerät und nur noch Cyril helfen kann, nimmt sie sein Angebot an. Sie wird für zwei Wochen ihm gehören... . Und die Dinge nehmen jetzt erst richtigen ihren Lauf. Denn noch mehr Gestalten der Nacht haben es auf Charlie abgesehen.

Cyril ist ein sehr vielschichtiger und vor allem dominanter Charakter, der uns in den Erotikszenen von Mona Vara als sehr zielstrebiger Verführer präsentiert wird. Die Szenen der beiden glänzen durch eine ganz besondere erotische und sinnliche Note, die sogar stellenweise romantisch anmutet. Vara hält den Leser mit einer ganz besonderen Ambivalenz bei der Stange, da sie ganz bewußt auch mit dem Reiz des Verbotenen spielt: hier arbeiten brutale Verführung und zärtliche Hingabe Hand in Hand zusammen. Und in so manch anderen Szenen erkennt man, dass Cyril durchaus auch noch ganz anders kann... . In den erzählerischen Nebensträngen kommt auch mal die ein oder andere härtere erotische Spielart zum Zuge. Hagas Bordell bietet dafür natürlich einen wirklich gelungenen Handlungsrahmen.

Das Buch hat mich wirklich fantastisch unterhalten, es verfügte mit Charlie über eine jungfräuliche Heldin, die nicht nur ihr Herz am richtigen Fleck sitzen hatte, sonden auch sonst auf voller Linie überzeugte. Cyril ist ein Held, der nicht nur sehr attraktiv ist, sondern auch sehr dominant und gefährlich, dadurch ist es mehr als schwer, sich seinem Reiz zu entziehen :-). Die Handlung wurde von Vara flott und intelligent erzählt, und zeichnete sich für mich vor allem dadurch aus, dass sich Romantik und Erotik genau im richtigen Maße die Waage hielten.

Fazit: Auf jeden Fall Prädikat lesenswert-empfehlenswert!

Alles Liebe, Eure Orchidee!

P.S. Das Buch gilt als der zweite Teil von "Patricia - der Kuss des Vampirs", welches ebenfalls beim Plaisir d´Amour-Verlag erschienen ist.

Mittwoch, 26. Mai 2010

Lyx-Video von der BLC nun online



Die Fragerunde mit dem Lyx-Verlag ist nun online!

HIER gehts zum Video




Umfrageergebnisse - Welche Plots lest ihr am liebsten?

Zur besseren Ansicht einfach auf die Grafik klicken!



Die Ergebnisse unserer Mai-Umfrage liegen vor! Diesmal beschäftigte uns die Frage, welche Plots ihr am liebsten lest. Das Ergebnis zeigt uns auf dem Siegertreppchen keine wirkliche Überraschung :-), wir sind des Para-Wahnes noch lange nicht überdrüssig und wählen Dämonen, Vampire, Götter und Engel mit Abstand auf Platz 1! Ebenfalls sehr beliebt sind Plots, die auf der grünen Insel spielen, in den Highlands oder im guten alten England.

Die Alphas und Tortured Heros sind eine Kategorie, derer ich wohl niemals überdrüssig werden werde :-), ihr seht das zu mehr als 40 % ebenso wie ich! :-) Zu der Spitzengruppe der beliebtesten Plots zählen noch unperfekte Helden (Helden mit Krankheiten, Narben, schlimmen Vergangeheiten, etc.) sowie Action, Spione und Agenten.
Gedanklich wechsele ich da fließend von Wards Brothers zu Brockmanns Troubleshootern :-), passt für mich suuuper!! :-)
Im Mittelfeld liegen Plots wie: Timetravel, Sports Romance, Flucht, Dschungel, Homosexuelle Liebe, Archäologie, spätes Glück, Weihnachten und SecretBabys. Beimir hängen diese Plots immer eng mit bestimmten Autoren zusammen, so fand ich beispielsweise Susan Elizabeth Phillips "Sports Romance"- Reihe mit den Footballern total Klasse, weiß aber nicht, ob mir das bei anderen Autoren auch so sehr gefallen würde. LOL

Auf den eher abgeschlagenen Plätzen tummeln sich Geschichten, die sich um Großfamilien mit vielen Kindern, Gedächtnisverluste, Beta Helden, Urlaub, Tiere und alleinerzeihende Helden drehen. Am wenigsten beliebt sind Storylines, die im Krieg spielen oder Jungfrauen als Protagonisten haben.

Sehr interessant! :-) Vielen Dank an alle 67 Teilnehmer!!!

Alles Liebe, Eure Orchidee!

Dienstag, 25. Mai 2010

Rachel Caine: Kiss of Death: The Morganville Vampires, Book 8

Ein Road-Trip direkt in die Hölle!!

Wow, so war der Ausflug nach Dallas sicher nicht geplant gewesen!! Claire, Shane, Eve und Michael haben endlich von Amelie die ersehnten Pässe erhalten um nach Dallas zu fahren, Michael will dort in einem großen Studio vorspielen. Den ersten Dämpfer erhält die Vorfreude schon, als ihnen offenbart wird, dass sie von einem "Kindermädchen" begleitet werden - Oliver, dem zweitmächtigsten Vampir von Morganville.

Den zweiten Dämpfer erhält die Glasshouse-Gang, als Oliver einen kleinen Umweg fährt und somit das Schicksal wieder seinen lebensgefährlichen Gang nimmt. Wenn die vier nämlich bislang dachten, dass das Leben in Morganville schnell tödlich enden kann, dann waren sie noch nicht in der Einöde von Texas. Erst werden sie an einer Raststätte fast zusammen geschlagen, dann zündeln Randalierer Eves Wagen ab und zu guter Letzt enden die vier Freunde mit Oliver in der abgelegenen Stadt Blacke, die nächtens von unberechenbaren Vampir-Zombies heimgesucht wird... . Ach ja, zwischenzeitlich werden Claire, Shane und Eve auch noch von Morley entführt und als wandelnder Snack betrachtet... . Morley ist nämlich mit ein paar Vampiren aus Morganville geflohen.

Diese Vampire in Blacke sind anders als die aus Morganville, sie sind degeneriert, nur aufs töten programmiert und keiner ist vor ihnen sicher oder weiß woher sie kommen. Abgesehen davon, scheint kein Weg mehr aus Blacke herauszuführen. Der Strom ist tot, die Handys ebenfalls und jeder Fluchtversuch endet tödlich. Die letzten Überlebenden haben sich in der Stadtbibliothek verschanzt, nicht gewillt, sich zu ergeben. Und Claire platzt mit ihren Freunden mitten in den Show-Down hinein! :-)

Was soll ich sagen? Ich liebe Rachel Caine! Das Buch ist ein ganz solider 8. Teil, flott zu lesen, stellenweise ironisch, komisch und sehr unterhaltsam. Allerdings rutscht er für meinen Geschmack schon leicht in Richtung Paranormal Horror ab. Claire und Shane sind supersüß miteinander, Michael ist ein echtes Vampirschnittchen und Eve ist überdreht wie eh uns je. :-) Sogar Oliver zeigt gegen Ende mal ganz ganz kurz eine Gefühlsregung! Wow! Leider spielen Amelie und Myrnin nur am Rande eine Rolle, aber ich hoffe einfach auf "Ghost Town", den 9. Band der Reihe, der im Oktober als Hardcover erscheinen wird. Die ersten beiden Kapitel schenkt uns Rachel Caine schon auf ihrer Homepage.

____________________
Alles Liebe, Eure Orchidee!
____________________

P.S. Mehr Infos und Rezis zu den Büchern von Rachel Caine findet ihr in der rechten Bildlaufleiste unter dem label "Rachel Caine" und auf unserer Reziseite unter "C".

Montag, 24. Mai 2010

Die Gafiker und Künstler hinter den Covergestaltungen des Sieben Verlag

Auf der BLC 2010 Anfang Mai konnten die Teilnehmer einen der Cover Designer des Sieben Verlag persönlich kennenlernen:
Andreas Wilhelm von Nordstern Design. Nicht nur sein mitreißender Vortrag zieht den Zuhörer in den Bann, auch seine Covergestaltungen fesseln und laden zum Betrachten ein.

Seiner Grafikschmiede entstammen beispielsweise die Cover von Tanya Carpenters Reihe Ruf des Blutes, aber auch von Helene Henkes Trilogie "Das rote Palais" dessen dritter Teil, "Die Schattenpforte", voraussichtlich im Augst 2010 erscheinen wird und dessen wunderbares Cover wir hier schonmal vorab exklusiv abbilden dürfen:


Aber nicht nur Andreas Wilhelm entwirft Cover für den Sieben Verlag, auch Mark Freier zählt zu den Grafikern, die mit dem Verlag zusammenarbeiten.

In "Alishas Lit-Talk" auf Literatopia stellt Alisha Bionda seit gestern den Grafiker ein wenig näher vor.
Mark Freiers Arbeiten sind absolute Hingucker. Wie das links stehende "Im Bann des Wolfes" von Lara Wegner oder auch den Beginn der Monde der Finsternis Reihe "Mond der Unsterblichkeit" von Elke Meyer.

Auf Geisterspiegel.de findet ihr ein Interview mit ihm und auch auf LITERRA kann man Informationen über ihn finden und ein paar seiner Werke betrachten! Viel Spaß


Im Bereich Sach- und Fachbuch, aber beispielsweise auch bei den Krimi-Antholgie-Ausschreibungen des Odenwaldkreises arbeitet der Verlag auch gerne mit Rainer Wekwerth zusammen.









________________________________
Eure Cleopatra

Freitag, 21. Mai 2010

Schöne Pfingsten!


Wir wünschen Euch allen schöne Pfingstfeiertage bei tollem Wetter und mit Menschen, die Euch am Herzen liegen :-)!

Und für alle, die über die Feiertage ein wenig mit Wissen angeben wollen, hier ist ein kleiner Exkurs zum Ursprung der glücklichen Fügung, die uns heute einen freien Montag beschert :-):



Pfingsten ist ein christliches Fest jüdischen Ursprunges. Es geht auf das jüdische Wochenfest Schawuot zurück und wird wie dieses am fünfzigsten Tag nach Ostern bzw. Pessach gefeiert.
Gefeiert wird von den Gläubigen die Entsendung des Heiligen Geistes. Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte erzählt, dass der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam, als sie zum Pfingstfest (Schawuot) in Jerusalem versammelt waren. Dieses Datum wird in der christlichen Tradition auch als Gründung der Kirche verstanden. Als christliches Fest wird Pfingsten erstmals im Jahr 130 erwähnt.
(siehe auch Wikipedia LOL)

Alles Liebe, Eure Cleopatra und Orchidee!!

(c) Bild ist von Universalscraps.com

J. R. Ward: News zur Welt der Black Dagger Brotherhood

Mandi von smexy books (Thank YOU!) hat wieder fleißig ganz viele Neuigkeiten aus dem Netz von J. R.Ward zusammengetragen
und diese will ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten :-).

1. Es ist bestätigt, dass Murhder, Lassiter, Tohr eigene Bücher erhalten, auch weiß J.R. schon mit wem Trez und iAm einmal "enden" werden, es gäbe auch weibliche "Schatten" LOL.

2. John Matthew wird wohl nie wirklich wissen, dass er eigentlich der wiedergeborene Darius ist. In Dark Lover sagte die Scribe Virgin ja Darius, dass er keine festen Erinnerungen mit in sein neues Leben nehmen kann. Sollte aber John einmal "to the Fade" (unter den Schleier) gehen, wird er alles erfahren. (Damit ist für mich aber noch immer diese Logiklücke, wie das eigentlich technisch genau von statten gegangen sein soll mit J und D noch nicht geklärt (J lief schon rund 20 Jahre auf der Erde rum, bevor D unter den Schleier ging!!!)!)

3. Ihr Verleger hat kürzlich zwei Kurzgeschichten von J.R. Ward gekauft. Eine begleitet Mary und Rhage bei ihren Babyplänen, diese wird sie bald starten zu schreiben. Die andere featured Wrath, son of Wrath, diese will sie im Winter beginnen zu schreiben. Beide sollen als Taschenbuch erscheinen.

4. Im Moment gibt sie keinen Kommentar dazu ab, ob NoÓne Tohrs Heroine sein wird. (Klar wird sie, wenn ihr mich fragt!)

5. Sie führt Gespräche mit Produzenten über eine mögliche Serie/Miniserie/Filme. Sie sucht noch die "richtigen" Leute für so ein Projekt. Aktuell ist sie aber glücklich nur mit den Büchern. (Sehe ich genauso, dass kann auch schnell nach hinten losgehen und für mich geht eh nichts über ein "gutes Kopfkino"!)

6. Nach neuen Heros gefragt, sagt J. R., dass ihr da drei "Männer" im Kopf herum spuken aus dem "Old Country", sie aber noch nicht sicher ist, wann diese auf den Plan treten. Aber eines ist sicher, das Trainingscenter wird bald wieder aktiviert. :-)

7. John und Qhuinn werden definitiv in den Bruderschaft eingeführt werden. Bei Blay sollen wir uns überraschen lassen.

8. Sie hat für sich noch keine offizielle Entscheidung getroffen, aber sie tendiert dazu eine Novelle für Blay und Qhuinn mit richtigen M/M-Szenen zu schreiben. (YES!)

9. Wir werden Qhuinns Bruder wiedersehen in einem zukünftigen Buch.

10. In Mannys und Paynes Story werden wir mehr von V und Jane erfahren. (YES!) Und V scheint in dem Buch auch ziemlich damit zu kämpfen zu haben, dass Manny und seine Schwester zusammen kommen.

So, damit können wir doch
auch wieder ein wenig unsere Sehnsucht überbrücken, oder? Ich weiß ja nicht wie es Euch immer geht, aber ich giere regelrecht nach jedem Schnipselchen Information über die BDB-Welt :-).

In diesem Sinne, ich halte meine Augen weiterhin offen, alles Liebe, Eure Orchidee!
(c) Photo by J. R. Ward

Donnerstag, 20. Mai 2010

J.R. Ward: Crave (A Novel of the Fallen Angels Book 2 / Oktober 2010)

Endlich kommt ein wenig Action in die ganze Sache :-). J. R. Ward hat das Cover von "Crave", dem zweiten Teil ihrer "Fallen Angels"-Serie gepostet. Ich find es wirklich sehr gelungen! In Crave dreht sich alles um Issac Rothe (der übrigens als "mixed martial artist fighter, motherfucker sociopath" beschrieben wird LOL) und der uns auch schon in Covet (meine Rezi dazu findet ihr hier) kurz über die Füße lief. Viel ist noch nicht über den Inhalt bekannt, außer, dass seine Heroine Grier Childe (eine Anwältin) ist und wir natürlich so gut wie alle alten Bekannten (Jim und seine Angelgang, Devina, das tote Mädchen aus dem Bad, etc.) aus Band eins wieder sehen. Ob wir Vin und Marie-Therese wiedersehen weiß ich leider nicht :-).

Ich warte schon auf Crave um meine Ward-Sucht ein wenig im Zaum zu halten, für mich geht zwar nichts über ein Buch der Black Dagger Brotherhood, aber um nicht ganz durch zu drehen
(wegen der Warterei) tun es die "Fallen Angels" auch für zwischendurch :-))).

Alles Liebe, Eure Orchidee!

Dienstag, 18. Mai 2010

Ralph Caspers bei den Wuppertaler Wortpiraten













Wer Kinder hat, der kennt und liebt ihn vielleicht schon seit Jahren! Ich ertappe mich heute noch beim Zappen, dass ich - obwohl meine Kinder längst aus dem Alter raus sind - beim KiKa stecken bleibe, wenn dort Wissen macht AH! läuft.

Bei André Wiesler und seinen Wuppertaler Wortpiraten war Ralph Caspers auf der Lesebühne zu Besuch! Die Lesung des Autors, Fernsehmoderators und Drehbuchautors ist nun online gestellt!

Hier findet ihr das erste Video und den Link zu den weiteren

In seinen Büchern erklärt er uns auf seine eigene Weise die Welt, klärt auf, wie es zu Aussprüchen wie "Morgenstund hat Gold im Mund" wohl gekommen ist und macht bei seinen Lesungen schonmal interessante "Lifeexperimente" dazu ;)
Er erzählt weiterhin über "Mutters Sprüche"
(Klappentext) - in jeder Generation gern gehört: "Solange du deine Füße unter meinen Tisch streckst", "Was sollen denn die Nachbarn sagen?" und "Werd du erst mal so alt wie ich!". Doch Eltern sind nicht immer leicht zu verstehen. Ralph Caspers, geübt im stilvollen Klugscheißen, findet heraus, was die strengen Großen den lieben Kleinen im Einzelfall eigentlich sagen wollen und schaut nach, welche Sprüche grober Unsinn und welche überraschend tragfähig sind.

Ich finde seine Bücher äußerst unterhaltsam, sie können von der ganzen Familie gelesen werden und sind mMn sehr lesens- und empfehlenswert :)

Viel Vergnügen wünscht
_______________________________
eure Cleopatra

Montag, 17. Mai 2010

J.R. Ward: Lover Mine (A Novel of the Black Dagger Brotherhood Book 8) Vampirseele + Mondschwur Buch 15 und 16

John und Xhex - ENDLICH!

Ich habe dieses Buch sehnüchtigst erwartet und muss sagen, dass sich jede Sekunde davon gelohnt hat! Ich hätte ewig darin weiterlesen können! Das Buch war bis obenhin angefüllt mit diesen berühmten Ward-Momenten, Passagen voller "Sternenglanz" :-), die mich umgehauen, mitgerissen, durchgewrungen und emotional mitgenommen haben.

Aber erstmal ein paar Sätze zum Inhalt ( die voller Spoiler sind, sorry, aber ich kann und will nicht anders :-)):
John befindet sich auf einem Selbstmordkommando, denn er riskiert alles um "seine Frau" zu finden. Am Ende von Lover Avenged - Rhevs Buch - wurde Xhex von Lash entführt und wir befinden uns zu Beginn von Lover Mine cirka 4 Wochen nach der Entführung. Diese vier Wochen haben John nahezu die geistige Gesundheit gekostet, zu sehr ist er mit der Suche beschäftigt und er beginnt, unvorsichtig zu werden. Für ihn zählt nur noch eines - Xhex finden, egal ob tot oder lebendig... .

Xhex ist nicht tot, aber sie durchlebt in der Gefangenschaft bei Lash die Hölle. Er hält sie hinter einer Art "mokelurarem Nebel" gefangen in einem Stadthaus in Caldwell. Sie kann sich nur im Schlafzimmer und dem Bad frei bewegen, sieht auch jeden, der die Zimmer betritt, kann aber selbst nur von Lash gesehen werden. Lash selbst ist ein absolut kranker Bastard, der sich nichts schöneres vorstellen kann, als Xhex zu quälen. (Aber er bekommt auch exakt genau das, was er verdient!)


Sie selbst kennt nur einen Gedanken, ihr "End-Game". Dies besteht aus Flucht, Rache und anschließend will sie ihrem Dasein ein Ende setzen. Sie verliert ihre Hoffnung und damit stirbt ihre Seele... . Einzig die raren Momente und Erinnerungen an John Matthew sind ein Schatz, den sie hütet, aber glaubt für immer verloren zu haben.


Nach Xhex Befreiung (wie, wer, was und wann verrate ich nicht) bilden beide ein Kampfteam, wie es die Welt noch nicht gesehen hat! Es war mir ein innerer Abgang erster Güte beide bei ihrer Entwicklung zu beobachten. Zwei tödliche Krieger auf Rachemission. Xhex will Lash stellen und büßen lassen, John (als bonded male) will Rache für "seine Frau". Der Deal ist schnell besiegelt, beide sind ein Team bei der Suche nach Lash und wer ihn stellt, darf ihn töten... . Und zwischenzeitlich gibt es heißen, sehr heißen und extra heißen Sex!!! :-)


Natürlich haben beide miteinander Momente, die emotional so tief reinhauen, dass man glaubt es geht nicht mehr. Wie, als John im Schlafzimmer ihrer Gefangenschaft "neben" ihr steht, sie spürt, aber nicht sieht und dann weinend zusammen bricht, weil er denkt, er sei zu spät. Als er sie dann nach der Flucht im Auto in den Armen wiegt und sie sich unter Tränen bei ihm für alles entschuldigt, für alles was sie ihm angetan hat und was sie ist. Mein Gott, es hat mich schier mitzerfetzt! Den besten Satz des Buches hat für mich Xhex gesagt, als sie von Johns Vergewaltigung als Pretrans erfuhr: "No, you got it all wrong, John." "You´re not half the male you could be because of what was done to you. You are twice of anyone else is because you survived." Whoa, das hat mich aus dem Socken gehauen! Das war großartig und sowas von fällig!!


Natürlich dauert es eine Weile, bis beide endlich kapieren, dass es keinen "Exit" aus ihrer Lovestory gibt :-). Xhex ist ein "fighter by nature" und Johns "pyrocant" und indem wir in vielen Rückblenden zu Darius ihre und damit auch irgendwie seine Geschichte erfahren, wird überdeutlich wie sehr sie eigentlich gegenseitg das Schicksal des jeweils anderen sind.


Wenn wir schonmal bei den Rückblenden sind, dann sind wir auch bei dem einzigen Punkt des Buches, bei dem sich für mich die Katze ein wenig selber in den Schwanz beißt. Darius und John, oder John und Darius. Für mich ist John der "wiedergeborene" Darius. Sozusagen ein "wahlker" (in Wardianisch). Als D damals starb bat er doch die Scribe Virgin darum, zurück kehren zu dürfen und diese gewährte ihm den Wunsch, sagte ihm aber, er würde nichts mehr aus seinem Leben wissen. So, dann erschien John auf der Bildfläche, als pretrans, und wurde als D´s Sohn "gehandelt". Doch er hatte ja immer wieder diese "Anfälle" oder "Gedankenblitze" wenn er Beth oder andere Personen aus "seiner", also D´s Vergangenheit, sah. Auch wußte er ja schlagartig zu kämpfen oder hatte mit Tohr diese starke Verbundenheit (war doch Tohr eigentlich D´s Ziehsohn). So, wie soll ich mir das nun vorstellen?? War John jetzt also wirklich D´s Sohn und sein "Geist" fuhr nach seinem Tod in ihn und er wußte deswegen so viel aus D´s Vergangenheit? Das gefällt mir nicht, da ich auch D nicht als Typen sehe, der wild mit jeder menschlichen Frau geschlafen hat und überall seine Nachkommen verteilt hat, er hatte ja schon Beth auf der Wildbahn laufen. Außerdem, warum hat er sich dann nicht um John gekümmert, das passt einfach nicht zu Darius Persönlichkeit. Aber John hatte ja eine Vergangenheit im Waisenhaus und war schon Anfang 20 als D starb, er muss also schon gelebt haben als D auch noch lebte. Wie passt das nun mit dem "wiedergeboren werden"? Aus meiner Sicht heraus, hätte ich es viel geschickter und verständlicher gefunden, wenn nach D´s Tod einfach John als pretrans irgendwo aufgefunden worden wäre. Sozusagen ein aus dem Nichts von der SV "wiedergeborener" Darius. Er war ja auch sozusagen schon mit der Narbe auf der Brust plus Krieger-Namensbändchen am Arm als Krieger/Bruder "gestempelt". Naja, das Mysterium bleibt... .


Kommen wir jetzt aber zu den restlichen zwei Sahnestückchen der Troika: Q und B. Mein Gott, J.R. Ward hat das "emotionale Ausweiden" mit Quhinn und Blay auf eine neue, höhere Stufe gehoben. WAHNSINN! Ich weiß gar nicht, wo ich beginnen soll. Aber eigentlich ist es ganz einfach: Blay liebt Qhuinn und Qhuinn liebt Blay. Und schon wird es kompliziert! Qhuinn hat ein Problem: Auf Grund seines Makels (der hat ein grünes und ein blaues Auge) wurde er vom Moment seiner Geburt an von allen ausgegrenzt, seiner Familie, der Glymera and so on. Dabei hat er sich eigentlich nie mehr gewünscht als endlich dazu zu gehören... . Er sieht seine Zukunft ganz spießig, er will eine ehrbare Frau finden (die seinen Makel akzeptiert) und zum Club der Langweiler überwechseln. So ein kompletter Schwachsinn, er merkt doch schon mit Layla, dass das nicht klappt! Und er glaubt, wenn er nun auch noch ein öffentliches Outing hinlegt, dann ist nicht nur er für immer gesellschaftlich verloren, sondern auch Blay. Und genau hier setzt mein Problem mit beiden an, vor allem mit Q. Er opfert in meinen Augen Blay und die echte Liebe, die er für ihn empfindet, auf dem Altar seiner antrainierten Minderwertigkeitskomplexe. Q schert sich bislang doch auch nicht darum, was andere denken und lebt sein Leben als Renegade. Blay war neben John der einzige Freund auf der Erde, der immer für ihn da war und der ihn um seiner selbst willen mochte und genau den stößt er nun von sich? Am Anfang sagte er noch, er hat Angst, ihn als Freund zu verlieren, wenn "mehr" daraus wird, aber so, verliert er ihn ganz. Ich könnte das alles noch ansatzweise nachvollziehen, wenn Q für Blay einfach wirklich nicht mehr empfinden würde als reine Kameradschaft. Aber hey, er brennt doch genauso für B wie B für ihn!! Er rast vor Eifersucht wegen Saxton und versprüht schon fleißig seinen bonding-scent! Hallo, deutlicher geht es ja wohl nicht!! Blay hat sich ja nun mit Saxton "arrangiert", ich bin mehr als gespannt darauf, wohin das alles noch führen wird!!


Weiteren emotionalen Zündstoff liefern Z, als er sich John offenbart und Payne, als sie von V erfährt, den sie für tot hielt... .


Tränenreich wurde es auch noch gegen Ende des Buches, als Tohr in sein ehemaliges Haus fuhr. Als er dort durch die Zimmer strich und ihn die Erinnerungen an Wellsie und ihr Glück überfielen, sind mir die Tränen nur so gekullert, dabei hat sich mir einer seiner Gedanken ins Hirn gebrannt: "You never knew the last time you were seeing someone. You didn´t know when the last argument happend, or the last time you had sex, or the last time you looked into their eyes and thanked God they were in your life." "After they were gone? That is all you thought about. Day and night." Wie wahr!


Hierzu fällt mir nichts mehr ein, außer: EINES DER BESTEN BÜCHER DER REIHE.
Ich liebe dieses Buch! Danke, J.R.! :-)

_____________________
Alles Liebe, Eure Orchidee!
_____________________

P.S. Das nächste Buch dreht sich wohl um Payne und Manny! :-) Aber zu den beiden hab ich momentan noch keinen so großen emotionalen Bezug wie zu J und X :-).
Weitere Rezis und Infos zu Büchern von J.R. Ward findet ihr in der rechten Bildlaufleiste in der Labelliste unter "J.R.Ward" oder bei unserer Rezis-Seite unter "W"!



Mit meiner Cast für das Buch tue ich mich sehr schwer diesmal. Ich habe die Protagonisten, John, Xhex, Q und B diesmal so deutlich vor Augen, dass ich einfach niemanden finde, der ihnen absolut gerecht wird :-). LOL!
____________________________________

Die deutschen Übersetzungen kommen im November 2010 und Februar 2011 heraus.

Buch 15 - Vampirseele









Buch 16 - Mondschwur

Sonntag, 16. Mai 2010

Videos von der BLC 2010




Die Vorträge und Lesungen der BLC 2010 wurden mit freundlicher Genehmigung der Vortragenden mitgefilmt und von André Wiesler geschnitten und online gestellt.
Nach und nach werden alle Videos auf seinen Videoseiten zu sehen sein, also schaut ruhig immer mal bei ihm vorbei.

Bei Aveleen Avide (ihre Lesung seht ihr HIER) findet man bereits seit ein paar Tagen die online gestellten ca. 4-Minuten Videos der Vampirlesung (Jeanine Krock, Kim Landers, Sarah Schwartz, Tanya Carpenter und Helene Henke) und einen Ausschnitt aus André Wieslers Vortrag.

Hier nun aber die ganz frisch geschnittenen Videos:

Jennifer Bekau (sie liest aus ihrem im Juni erscheinenden Roman "Nybbas Träume")










und
Kira Maeda liest aus "Seidenfessel"












Wie man hier sehen kann, hatten die Mädels so richtig Spaß bei der Lesung:



Ebenso online ist nun auch der Vortrag "Wie arbeiten Literaturagenturen" der beiden Literaturagenturen Kossack und Schmidt & Abrahams (facebook Seite der Agentur)

Das Video könnt ihr HIER anschauen.

___________________
eure Cleopatra & Orchidee


Photo: (c) privat

Freitag, 14. Mai 2010

Lesereise Lara Adrian 14.06.2010 – 18.6.2010



Hallo Ihr Lieben!

Es ist ja nun kein Geheimnis mehr, Lara Adrian kommt nach Deutschland und wird lesen!! Heute erreichte uns nun die offizielle Pressemeldung, die wir euch nicht vorenthalten möchten :)

Unzählige Bestsellerlisten-Platzierungen, über 600.000 verkaufte Exemplare der Reihe – Lara Adrian, die erfolgreichste Autorin des LYX-Verlags, kommt zum ersten Mal für einige Termine nach Deutschland und liest aus ihrem neuen Roman Gezeichnete des Schicksals:

14.6. Berlin, 20.30 Uhr Räumlichkeiten des Quatsch Comedy Club
Friedrichstraße 107 · 10117 Berlin-Mitte

16.6. Dortmund, 20.15 Uhr Mayersche Buchhandlung
Westenhellweg 37-41 · 44137 Dortmund

18.6. Nürnberg, 20 Uhr Thalia-Buchhaus CAMPE
Karolinenstraße 53 · 90402 Nürnberg

Die Autorin:
Lara Adrian feiert mit ihrer Midnight-Breed-Serie nicht nur in den USA fulminante Erfolge. Auch in Deutschland ist sie mit ihrer Vampirreihe regelmäßig in den Bestsellerlisten zu finden und LYX hat mittlerweile rund 600.000 Exemplare unter treue Fans gebracht. Die Autorin, die selbst deutsche Wurzeln hat und deren Mutter aus Oberfranken stammt, lebt mit ihrem Mann in den Bergen der White-Mountain-Region in New Hampshire. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane, zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.


Der Roman:
Eine grausame Mordserie erschüttert die Einöde von Alaska. Es scheint, als ob eine übermenschliche Kreatur für die grauenhaften Blutbäder verantwortlich ist und die Pilotin Alexandra Macguire fühlt sich dabei an traumatische Kindheitserlebnisse erinnert, die sie bisher mit niemandem zu teilen vermochte. Diese Assoziation ist allerdings nicht das einzige, das sie umtreibt. Wer ist der geheimnisvolle Fremde, der auf einmal in dem kleinen Städtchen Harmony auftaucht und ihr an den Mordschauplätzen begegnet? Bald findet sie heraus, dass es sich dabei um den Vampirkrieger Kade handelt, der nach Alaska geschickt wurde, um die brutalen Morde aufzuklären. Doch auch Kade birgt ein Geheimnis aus seiner Jugend und muss sich seinen ganz eigenen Dämonen stellen

Die deutsche Stimme
bei der Lesung:
Simon Jäger ist neben seiner Arbeit als Hörbuchsprecher als Dialogautor, Regisseur und Synchronsprecher tätig. Unter anderem ist er die deutsche Stimme von Josh Hartnett und Heath Ledger. Simon Jäger versteht es meisterhaft, mit seiner Stimme Hochspannung zu erzeugen

Moderiert
wird das Ganze von Irina von Bentheim, Besuchern der BLC Booklover Conference 2007 bereits bekannt von der Lesung des plaisir d'Amour Verlags, oder auch der erotischen Lesenacht in Hohen Neuendorf / Berlin. Wir haben vor ein paar Wochen ja auch ein von ihr verlegtes Hörbuch (Engel der Schatten) verlost.

Irina von Bentheim ist ein wahres Multitalent und arbeitet als Schauspielerin, Synchronsprecherin, Entertainerin, Verlegerin und Autorin in Berlin. Sie war Kinderstar neben Größen wie Heinz Erhardt, Peter Alexander oder Heinz Rühmann und leiht ihre extrem wandlungsfähige Stimme zahlreichen berühmten Schauspielerinnen. Bekannt wurde sie vor allem als die deutsche Stimme von Carrie Bradshaw, gespielt von Sarah Jessica Parker, in „Sex and the City“. (Der 2. Teil des Kinofilms läuft im Mai 2010 in Deutschland an.)
Irina von Bentheims Homepage

Wir werden uns diesen Event freilich nicht entgehen lassen und hier berichten! :)

___________
Eure Cleopatra & Orchidee

Donnerstag, 13. Mai 2010

J. R. Ward: Lover Revealed (A Novel of the Black Dagger Brotherhood 4)

Butch O´Neal ist der einzige Mensch, der es je in die Reihen der Krieger der Bruderschaft der Black Dagger geschafft hat. Er hat den Respekt der Krieger und sein kriminalistisches Gespür und Geschick wird hochgeschätzt. Er wohnt zusammen mit Vishous im Poolhaus und hat in ihm nicht nur einen echten Kameraden gefunden, sondern auch einen Teil seiner Zukunft, nur ahnt er das noch nicht am Anfang.... .

Butch fühlt sich unnütz, da ihn die Vampire nicht mit auf ihre nächtlichen Kriegszüge nehmen, dass sich diese "Vorsicht" noch als weise Voraussicht heraustellen wird, zeigt sich allerdings erst, als es für Butch schon fast zu spät ist.

Dazu kommt seine tiefe und unerfüllte Liebe zur schönen Aristokratin (und auch Ex-Gefährtin von Wrath) Marissa. Er hat an sie unsterblich sein Herz verloren, glaubt aber auf Grund einer langen Latte von Missverständnissen, dass sie von ihm nichts wissen will. Obwohl auch sie sich nach ihm verzehrt.

Eines abends wird er während eines Kampfes von den Lessern gefangen genommen und schrecklich misshandelt, Omega pflanzt ihm einen Teil von sich ein und Butch überlebt diese Prozedur mehr tot als lebendig und wird von den Lessern zum sterben einfach in der Wildnis liegen gelassen. Vishous findet ihn noch gerade rechtzeitig und bringt ihn zu Havers in die Klinik.

Natürlich begegnen sich Butch und Marissa dort in der Klinik und finden endlich ihren Weg zueinander. Die Steine die aber noch in ihrem Weg liegen sind natürlich monumental (sonst wäre es kein Ward-Buch LOL), Butch fühlt sich minderwertig für Marissa, da er nicht nur ein Mensch ist und damit schwächer als Marissa, er könnte sie noch nicht mal ernähren und ist obendrein auch noch von Omega kontaminiert, hat er doch einen Teil des "absolut evil" in sich.
Marissa ist sozusagen die eiserne, unglückliche und unverstandene letzte Jungfrau der Vampirrasse (300 Jahre alte Jungfrau). Sie ist nie richtig über Wraths Abweisung hinweg gekommen (die Glymera läßt sie diesem Makel auch sehr deutlichst spüren) und ich habe mich beim Lesen oft gefragt, warum beide nicht wenigstens ein einziges Mal wirklich miteinander geredet haben in ihrer langen Zeit der Verbundenheit. Das hat mich richtig gestört. Denn damit hätte man Marissa eine Menge Selbstzweifel und Demütigung ersparen können, hätte allerdings auch ein Plot-Dilemma weniger gehabt :-)). LOL Dazu kommt, dass Marissa wirklich absolut blauäugig ist in allen Fragen des zwischenmenschlichen Beisammenseins, ich meine, haben Vampire keine "Bravo"??? :-)

Im Großen und Ganzen habe ich Marissa aber gemocht, vor allem ihre Entwicklung im Laufe des Buches, sie lernt schnell und wird noch eine richtig taffe Lady :-).

Butchs Wandlung (und auch seine Bestimmung als Dhestroyer) war eine große Erleichterung für mich, er gefiel mir schon immer, auch als Mensch, aber erst nach seiner Wandlung schien er mir "angekommen" zu sein!! :-) Auch, dass Vishous den letzten entscheidenen Akt in seiner Wandlung durchführte war Klasse. Die Beziehung der beiden ist sowieso außergewöhnlich und sehr eindringlich geschildert. Ich hätte mir ein wenig mehr Mut von Wards Seite aus gewünscht... . Denn zwischen beiden hat es fühlbar geknistert. Auch V´s Gedankengänge waren brilliant herausgearbeitet.
Außerdem fand ich die Geschichte von Butchs Entstehung echt cool, wozu so eine Ausnahmesituation doch alles gut sein kann... . LOL Natürlich ist seine Kindheit eher ein Alptraum gewesen und ich konnte seine Mutter nicht ansatzweise verstehen, wie sie ihn hat für ihren Fehltritt nur büßen lassen können.

Butch und Marissa waren wirklich "süß" miteinander. Ihre Unschuld und seine blinde Verknalltheit hatten absolut ihren Reiz für mich. Ich sag nur: "You always say the nicest things to me." oder "I didn´t expected it to be black." :-)

Fazit: Klasse Buch, Klasse Story und natürlich absolut und uneingeschränkt lesenwert-empfehlenswert!!

Hier wieder meine Cast: Als Butch funktioniert für mich nur Gerard Butler, weil er genau dieses ungehobelte, unrasierte, markante, charmant-rauhe, irische Äußere hat, das ich ständig vor Augen hatte. Als Marissa funktioniert für mich gut Nicole Kidman (ja, ich weiß, die geht für viele nicht, aber ich meine die Nicole noch bevor sie offensichtlich Botox zum Opfer fiel) aber sie transportiert für mich gut diese aristokratische Herkunft und die leicht unterkühlte Oberflächlichkeit der Glymera. :-) Abgesehen davon, schaut euch die beiden an, das ist doch ein echt heißes Pärchen, oder?
















Alles Liebe, Eure Orchidee!

P.S. Weitere Rezis und Infos zu J.R. Wards Büchern findet ihr, wenn ihr in der rechten Bildlaufleiste in der Labelliste auf J.R. Ward klickt, oder in unserer Rezi-Liste unter "W". :-)

Dienstag, 11. Mai 2010

BLC booklover conference - Wir lieben Lesen - 2010

Unser gemeinsames Wochenende im Zeichen des Buches in Idstein!

Wir möchten uns, auch im Namen der Veranstalterinnen, an dieser Stelle nochmals bei allen Mitwirkenden und Teilnehmern der diesjährigen BLC bedanken!
Für uns war es ein wunderschönes Wochenende mit euch allen. Wir hoffen jeder konnte von der Veranstaltung etwas für sich persönlich mitnehmen, und/oder Kontakte knüpfen, Fragen beantwortet bekommen, Bücher signiert bekommen ... etc.

Von offizieller Seite können wir vermelden, dass es im nächsten Jahr auch wieder eine BLC geben wird. Wir suchen derzeit eine etwas größere, aber hoffentlich nicht minder charmante, Location - die ebensogut erreichbar sein wird mit Auto oder Bahn. So nett es in Idstein und speziell im Höerhof auch war, es wurde teilweise doch recht ... "gemütlich" in der Mansarde :) und wir möchten nächstes Jahr mehr Menschen die Möglichkeit geben den Event zu besuchen.

Die ersten Zusammenfassungen und Nachlesen haben wir online bereits entdeckt, zB. bei unseren Mädels vom Romance Forum, die den Event als Plattform für ein Forumstreffen genutzt haben und auch nächstes Jahr wieder nutzen möchten. Aber auch Wildfee vom Liebesromanforum hat ihren Tag auf der BLC bereits online gestellt. Da sie die in diesem Jahr leider verhinderte Anke Stieber vom Happy End Bücher Magazin vertreten hat, nehmen wir an, dass es dort demnächst einen ausführlicheren Bericht geben wird. Auch Ednor Mier hat auf ihrem Blog eine kleine Zusammenfassung der BLC geposted.
Die Autorin
Aveleen Avide wird auf ihrem Blog einen sehr detaillierten Bericht über ihre Erlebnisse an diesem Wochenende posten, der erste Teil ist bereits online.
Auch bei Susi findet ihr einen Bericht! :)

Und hier noch ein Blog-Bericht über ihre BLC von Jazz Winter!

Last, not least haben wir noch eine Erwähnung der BLC im Blog von Christian Kathan gefunden.

Die Vorträge und Lesungen wurden mit freundlicher Genehmigung der Autoren und Vortragenden gefilmt und im Moment geschnitten. Wann, wo und wie man diese Videos anschauen kann, werden wir euch hier bekannt geben.


___________________
eure Cleopatra & Orchidee

Montag, 10. Mai 2010

Tanya Carpenter: Unschuldsblut (Ruf des Blutes 4)

Tanya Carpenter in absoluter Bestform!
Dieser Teil ist mit Abstand der beste Band der Reihe "Rufes des Blutes" und das ist schier unglaublich, denn Carpenters Romane sind allesamt Pageturner der
Extraklasse!!!

Aber erstmal
ein paar Worte zur Story: Als Mel von einem Auftrag der Ashera aus Singapur zurück kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen. Armand ist verschwunden, geblieben ist nur ein Abschiedsbrief, mit welchem er ihr das Herz bricht. Er trennt sich von ihr mit kalten Worten, sagt ihr, dass das gemeinsame Leben vorbei sei und verbietet ihr, nach ihm zu suchen. Mel versinkt in großer Trauer, auch Franklin ist fassungslos über Armands Schritt. Doch als selbst die besten Privatdetektive und Lemain keinen Kontakt und keine Spur zu Armand herstellen können, geht Mel nach Miami zu Lucien. Der dunkle Lord konnte die für Vampire "unnatürliche" monogame Beziehung zwischen Mel und Armand ja eh nie verstehen und ermutigt sie nun, endlich ihrem wahren Naturell freien Lauf zu lassen. Um diese Entwicklung voran zu treiben (und auch seine eigenen Ränke weiter zu spinnen), stellt er ihr den attraktiven Chirurgen Dr. Steven Blenders vor. Bei beiden fliegen die Funken sofort, doch sie spielen ein gefährliches Spiel miteinander, Steven ist ein Vampir von Tizians Blutlinie und der alte Blutfluch erzählt, dass die Vampire vor der Vernichtung stehen, sollten sich die Bruder- und Schwesterlinie jemals mischen... .

Weiterhin macht eine große Verschwörung Mel und der Ashera zu schaffen, ein dunkles Konsortium hat sich der Öffnung von Darkworld verschrieben, dem höllenartigen Gefängnis gefährlicher Dämonenschergen, die aus guten Gründen vor vielen Jahrhunderten verbannt wurden. Mel (die nur noch verdeckt für die Ashera arbeitet) wird kontaktiert und in die Pläne eingeweiht. Als sozusagen Doppelagentin versucht sie nun, die Situationen nicht allzu aus dem Ruder laufen zu lassen. Dabei hat sie noch ganz andere Baustellen zu bewältigen: Warren verändert sich zusehends, erst zu spät bemerkt sie, dass er Dracons dunkler Verlockung erlegen ist. Doch damit hat er sein Schicksal schon selbst besiegelt, denn seine Seele ist nicht stark genug, für den Blutdämon. Auch Jenny macht ihr große Sorgen, sie zieht sich immer stärker zurück und als sie sich Mel endlich anvertraut, ist es schon fast zu spät... . Dazu kommt Steven, der sie liebt. Der stetige unbändige Schmerz über Armands vermeintlichen Verrat. Die Sorgen um Franklin, dem das Dunkle Blut fehlt und der zusehends altert. Die undurchsichtigen Intrigenspiele von Lucien, der ganz eigene Pläne zu verfolgen scheint. Dracon, der wieder immer stärker in ihr Leben drängt. Und nicht zu vergessen, der drohende Weltuntergang durch die Öffnung von Darkworld.

Armand hat derzeit mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen, er befindet sich in der "Festung ohne Wiederkehr". Sein Tod ist besiegelt, doch er kämpft sich durch verschiedene Vorhöllen, die die Worte Qualen, Folter und Verdammnis völlig neu definieren. Diese Szenen um Armand, seine Leiden und seine Sehnsucht nach Mel sind Tanya Carpenter besonders gut gelungen, sie haben die Figur Armand nicht nur wieder mit zahlreichen Facetten angereichert, sondern bauten auch eine emotionale Tiefe auf, die mich völlig mitgerissen hat beim Lesen. Bravo!!

Ich habe mich beim Lesen mehrmals dabei ertappt, wie ich atemlos mit offenem Mund umgeblättert habe. Wie ich beim Lesen völlig die Zeit vergessen habe und im Sog von Carpenters Universum versunken bin. Tanya Carpenter ist mit diesem Band eine Weiterentwicklung ihrer Serie gelungen, die fantastisch ist und mit der ich nicht gerechnet hatte. Sich mit einem vierten Teil nochmals so immens zu verbessern und zu steigern ist eine autorische Weltklasseleistung!!
Alles Liebe, Eure begeisterte Orchidee!!
P.S. Weitere Rezensionen und Interviews mit Tanya Carpenter findet ihr hier!

Im Blog von Aveleen Avide findet ihr AUF DIESER SEITE, wenn ihr etwas herunter scrollt, einen Mitschnitt einer Lesung aus Unschuldsblut! Viel Vergnügen!

Dienstag, 4. Mai 2010

Lara Adrian: Gebieterin der Dunkelheit / Midnight Rising (The Midnight Breeds Book 4)


Wie immer, ein Lesegenuss!
Der vierte Teil der Serie steht seinen drei Vorgängern in nichts nach. Ich hatte mich lange auf Rios Story gefreut und wurde in keinster Weise enttäuscht. Mit Dylan bekommt er eine starke, sympathische Heldin an die Seite, deren Geschichte mich tief berührt hat. Ihre liebevolle Beziehung zu ihrer Mutter, ihr Zusamenhalt und letztendlich der schmerzliche Verlust haben mich stark bewegt, zu Tränen gerührt und an mein eigenes Leben erinnert... .
Dylan, eine junge Journalistin, befindet sich auf einer Reise quer durch Osteuropa mit den Freundinnen ihrer Mutter. Sie reist anstatt ihrer Mutter mit, da diese auf Grund ihrer Erkrankung zur Zeit zu schwach ist. Bei einer Bergtour in Böhmen sieht sie plötzlich den Geist einer schönen dunkelhaarigen Frau, die sie ruft und um Hilfe bittet. Dieses Phänomen ist Dylan nicht neu, sie hat schon immer Geister und Erscheinungen junger Frauen und Mädchen gesehen, aber so deutlich hat noch keine mit ihr kommuniziert und abgesehen davon war ihr diese "Gabe" stets unangenehm. Der Geist der jungen Frau ist aber hartnäckig und sie scheint sehr verzweifelt, also entschließt sich Dylan ihr zu folgen.
Sie wird in eine Höhle geführt, in der sie erst einen Sarkopharg entdeckt, dann mysteriöse Schriftzeichen an den Wänden und letztendlich einen heruntergekommenen Mann, der nur noch ein Schatten seiner selbst zu sein scheint - Rio.
Ihr gelingt die Flucht, doch nur kurzzeitig, denn nun ist sie ein Zeuge und Rio muss sie finden und ihre Erinnerungen löschen. Rio gilt seit längerem als für den Kader verschollen, er hatte die Aufgabe die Grab(Schlaf-)kammer des Außerirdischen Vaters in Böhmen zu sprengen, doch er ist einer depressiven Lethargie verfallen, da er den Verrat seiner ersten Frau nie verwunden hat und will sich selbst mit in die Luft jagen. Kurz bevor er seine Pläne nun endlich in die Tat umsetzt, stolpert ihm eine Komplikation auf zwei hübschen Beinen vor die Füße - Dylan.
Rio entführt Dylan kurzerhand und damit nehmen Geschehnisse ihren Lauf, die ihrer beider Leben für immer verändern werden. Dylan lernt ihre Gabe richtig zu deuten und anzunehmen, außerdem wird sie von den Frauen im Bostoner Hauptquartier mit offenen Armen empfangen. Rios innerer Kampf ist groß, der Verrat seiner ersten Frau hat seinen Glauben an die Frauen und sein Leben zutiefst erschüttert und er ist zwischen seinen aufkeimenden Gefühlen für Dylan und seiner Todessehnsucht hin und her gerissen. Als er dann nach monatelanger Abwesenheit mit Dylan im Hauptquartier auftaucht ist es da recht hilfreich, dass ihm seine Freunde (allen voran Niko) kräftig den Kopf waschen und er letztendlich seinen Platz bei den Vampirkriegern wieder einnehmen kann... .
Es war schön alle "anderen" wieder zu sehen :-). Die Krieger und ihre Frauen haben einen ganz besonderen Charme und ich habe diese Szenen mit großer Freude gelesen. Die Romane von Lara Adrian sind eine sichere Bank für alle, die düstere Spannung mit einer ordentlichen Prise Romantik und Erotik zu schätzen wissen!

Weitere Rezensionen und Informationen zu Lara Adrians Büchern findet ihr hier!

Alles Liebe, Eure Orchidee!!

Montag, 3. Mai 2010

Anwesende Autoren auf der BLC

Hallo Ihr Lieben!

Nur noch diese Arbeitswoche müssen wir hinter uns bringen, und dann kann unser schönes langes BLC-Wochenende starten!

Ich wollte nur noch mal alle Teilnehmer daran erinnern, dass viele Autoren da sein werden, und natürlich auch ansprechbar sein werden! Wer also das ein oder andere Buch mitbringen und signieren lassen möchte, nur keine Scheu!!

Auf der Veranstaltung selbst werden keine Bücher verkauft - lediglich Bücherpakete verlost, daher sollte man die für Signierungen besser mitbringen :)

Ich habe hier nochmal alle Autorinnen und Autoren aufgelistet die da sein werden und sich auch schon sehr auf euch freuen!

Kim Landers / Elke Meyer

Helen Carter

Ednor Mier / Sara Jonas

Jazz Winter

Jennifer Schreiner

Kira Maeda

Patricia Amber / Megan MacFadden / Hilke Sellnick

Katharina Kramp / Marian Mitchell

Sarah Schwartz

Aveleen Avide

Jeanine Krock

Tanya Carpenter

Linda Köberl

Helene Henke

Antonia Munoz/Lara Wegner

Hans-Jürgen Rusch

Birgit Fuchs

Andreas Wilhelm

André Wiesler

Christian Kathan


______________
eure Cleopatra


 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis