Mittwoch, 23. Juni 2010

Lara Adrian: "Germany Mini Tour" und Interview

Am 18. Juni 2010 war es endlich soweit! Lara Adrian war auf kleiner Deutschland-Tour und ich habe mir das natürlich nicht entgehen lassen!

Bewaffnet mit zwei Romanen zum signieren und cirka 1000 Erwartungen stürmte ich gegen 18 Uhr das Thalia Buchhaus Campe in der Nürnberger Karolinenstraße. Wow, was für ein Buchhaus! Über drei große Etagen erstreckte sich dort eine literarische Erlebniswelt, die der Lesung einen wundervollen Rahmen bot. Viel Zeit zum stöbern hatte ich aber nicht, denn ich hatte ein ganz besonderes Highlight vor der Lesung vor mir: ICH DURFTE LARA ADRIAN INTERVIEWEN! In echt, live und in Farbe! :-) Wahnsinn!! Das will ich euch nun auch nicht länger vorenthalten, also, hier ist es, mein Interview:

Orchidee: Liebe Lara, mein Liebling unter den Kriegern war immer Lucan, denn ich hab schon immer eine Schwäche für diejenigen gehabt, die das Kommando inne haben :-). Jetzt würde ich gerne von Dir wissen, welchen Krieger Du für verschiedene Situationen als Begleitung wählen würdest? Einmal für ein romantisches Date, eine Nacht eingeschlossen in einer großen Mall und einen heißen und gefährlichen Roadtrip?

Lara: Ah, was für eine originelle Frage :-). Deine Schwäche für die "guys in charge" kann ich sehr gut nachvollziehen, das geht mir genauso. Für einen gefährlichen Roadtrip würde ich wohl Kade wählen, er weiß, wie man sich in brenzligen Situationen bewährt und liebt das Abenteuer. Auf ein romantisches Date würde ich sehr gern mit Andreas Reichen gehen, er ist das Abbild eines kultivierten und vollendeten Gentlemans, darum wäre er ganz klar meine erste Wahl. Und für eine wilde Nacht, eingeschlossen in einer Mall? Ganz klar, da würde ich einfach alle Krieger mitnehmen, was wäre das für ein Spass! :-)

Orchidee: Eine Frage die mir unter den Nägeln brennt ist: Werden Lucan und Gabriella ihr Baby bekommen? Lucan war immer derjenige, der die größten Probleme mit dem Familienleben im Bostner Hauptquartier hatte, da er sich als Anführer der großen Gefahr stets am meisten bewußt war, in der sie alle eigentlich leben. Gerne würde ich seine Freude über die "frohe Botschaft" und seine darauffolgende Herzattacke erleben :-).

Lara: Ich schließe nichts aus :-). Ja, es wäre durchaus möglich, dass ich Lucan diesen von Dir erwähnten Schreck versetze und ihm auch dieses Geschenk machen werde. Das wäre tatsächlich sehr amüsant zu lesen :-).

Orchidee: Ich brenne darauf zu erfahren, wie es mit den Midnight Breeds weiter geht :-). Ehrlich gesagt hoffe ich, dass Du immer einen heißen Krieger in der Hinterhand hast, der darauf wartet, dass seine Geschichte erzählt wird, aber ich schätze mal, so einfach ist das leider nicht. Also, worauf können wir uns noch von dir freuen?

Lara: Oh danke, das hast du aber schön gesagt :-). Die aktuelle Serie ist auf zehn Bände angelegt und so möchte ich es auch lassen. Nach Kade in "Gezeichnete des Schicksals" bekommen jetzt also noch Brock, Chase und Hunter ihre Geschichte erzählt. Für danach gibt es natürlich auch Pläne. Ich möchte die Midnight Breeds in eine neue Generation überführen, plane also eine weitere Serie in exakt der gleichen Welt, in der auch schon die Midnight Breeds spielen. Vielleicht bekommen Lucan und Gabriella hier ihren Sohn, auf jeden Fall bekommt Mira hier ihr Happy End und auch Dannika werden wir in Zukunft wieder begegnen.

Orchidee: Wieviel Lara steckt in den Seelengefährtinnen? Gibt es eine oder mehrere Frauen denen Du Dich besonders verbunden fühlst, oder die Deiner Persönlichkeit besonders ähnlich ist?

Lara: Oh, das ist schwierig. Ich fühle mich irgendwie allen verbunden, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann wären es Gabriella und Savannah. Die Frauen der Serie sind alle ein wenig "larger than life" (wie auch die Männer), sie sind begabt, wunderschön und sehr starke Persönlichkeiten. Sie sind exakt das, was ich auch gerne wäre :-). (Anmerkung von Orchidee: Lara ist exakt das, eine wunderschöne, freundliche, sympathische und hochbegabte Frau, die viel Empathie ausstrahlt, ihr einziger Fehler ist, dass sie viel zu bescheiden ist!)

Orchidee: Sehr faszinierend fand ich immer Deine Idee woher die Vampire in Deinem Universum kommen. Außerirdische Väter sind eine originelle Alternative zu transsylvanische Wurzeln :-). Wie kamst Du darauf?

Lara: Danke für Dein Kompliment. Ich mag auch die "Idee" der alten Vampire, aber mein Anliegen war es etwas "Neues" zu erschaffen. Ich verbinde mit der alten Idee der Vampire irgendwie immer wandelnde Leichen und ich finde die Vorstellung eines kalten, bleichen und blutleeren Lovers wenig romantisch und anregend. Ich wollte heißblütige Protagonisten, mit ihren Schwächen und vor allem mit schlagenden Herzen :-).

Orchidee: Zum Schluss, gibt es irgendwas, was Du Deinen Fans in Deutschland sagen möchtest?

Lara: Oh Gott, es gibt tausend Dinge, die ich meinen Fans in Deutschland sagen will, aber eines ganz groß: DANKE!!! Danke für die immerwährende Unterstützung meiner Bücher, für euren Enthusiasmus, dass ihr mir so sehr die Treue haltet, so auf meine Bücher wartet und mich immer wieder wissen lasst, dass ihr meine Arbeit so schätzt. Also: THX! :-)

Wow, was für eine tolle Frau! Ich bin noch immer völlig geflasht :-) von der Begegnung. Die anschließende Lesung war ebenfalls ganz einmalig. Moderiert wurde die Vampirnacht von Irina von Bentheim (die eine traumhafte grüne Tunika anhatte :-)), der deutschen Synchronstimme von Sarah Jessica Parker und gelesen wurde von Simon Jäger, der deutschen Synchronstimme von Josh Hartnett und Heath Ledger. Beide führten uns sehr gekonnt durch einen bunten Abend, eine Lesung und ein interessantes Autorengespräch. Auch wenn so manche Spezialbegriffe wie "enforcement agency" oder Namensähnlichkeiten (Wie jetzt? Hieß sie nun Savannah oder Sylvana?) ganz eigene Herauforderungen für Irina von Bentheim waren :-) (ich hab da ein wenig mit ihr mitgelitten), hat sie doch alles sehr sehr charmant, professionell und vor allem mit Bravour gemeistert. Also auch ein dickes Lob an Irina von Bentheim und Simon Jäger!

Was soll ich noch sagen? Außer: ES WAR EIN TRAUMHAFTER ABEND! Mein persönlicher großer Dank geht noch an Christina Knorr vom LYX-Verlag, weil sie mir das Interview mit Lara Adrian ermöglichte. :-)

***********************
Alles Liebe, Eure Orchidee!
***********************

Anmerkungen zur Autorin: Lara Adrian ist die Autorin der weltweiten Bestsellerserie der "Midnight Breeds", eine Vampirserie, die beispielsweise ohne Probleme in einem Atemzug mit der "Black Dagger Brotherhood" von J. R. Ward genannt werden kann. Die Serie erscheint in Deutschland beim LYX-Verlag, einer Verlangsmarke der Egmont Verlagsgruppe und die neueste Veröffentlichung der Reihe "Gezeichnete des Schicksals" wurde als Anlass für eine kleine Minitour der Autorin genommen, die Berlin, Düsseldorf und Nürnberg für Lesungen besuchte. Lara Adrian, die eigentlich Tina heißt, ist seit 24 Jahren sehr glücklich mit ihrem Mann John verheiratet und lebt in einem schönen Haus inmitten der Berge in der Region um Boston. Ich hatte auch die Gelegenheit für ein kleines Gespräch mit John und muss sagen, dass die beiden mich wirklich beeindruckt haben. Ich erkenne echte Liebe, wenn sie vor mir steht und beiden blitzte sie in den Augen :-). Der Stolz, mit dem er über seine Frau sprach hat mich wirklich berührt, genauso wie seine Unterstützung für die Arbeit seiner Frau. Er selbst ist ein erfolgreicher IT-Entwickler und er war es auch, der sie vor Jahren intensiv dazu couragiert hatte, ihren alten Beruf an den Nagel zu hängen und endlich zu tun, was ihre Passion ist und ihrem Herzen zu folgen! Wow, wie genial ist das denn? :-)

P.S. Ganz viele Infos und Rezis zu Lara Adrians Arbeit findet ihr in unserem Blog unter dem Label "Lara Arian", in unserer alphabetischen Reziliste oder auf der Seite des LYX-Verlages.
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis