Donnerstag, 9. September 2010

Operation Heartbreaker 05: Harvard - Herz an Herz - Suzanne Brockmann (OT: Harvard's Education)


Diesen Monat erscheint der 5. Teil der Tall, Dark and Dangerous Serie auf Deutsch, die hier "Operation Heartbreaker" heißt und im Mira Taschenbuch Verlag (Cora) erscheint. Ich habe das Buch in Englisch gelesen, von daher kann es sein, dass die Spezial-Militär-Ausdrücke in der deutschen Übersetzung anders sind als bei mir hier.

In Buch 5 der Serie geht es um Senior Chief Daryl "Harvard" Becker.

Auf dem Klappentext meiner amerikanischen Ausgabe steht folgendes Statement:

It was an experiment . . .
but no one could have predicted the results.

(Es war ein Experiment ... aber niemand hätte das Ergebnis voraussagen können)

Seit acht Wochen ist es der FInCOM Agentin P.J. Richards gestattet in der "keine Frauen zugelassen-Welt" der U.S. Navy SEALs mitzutrainieren. Team Ten bildet nämlich eine Gruppe FInCOM Mitarbeiter (eine Anti-Terror Einheit der Regierung) aus - Als wäre es für P.J. nicht ohnehin schon schwer genug einen Job in einer Männerdomäne zu haben, hat sie nun auch noch Probleme mit Senior Chief Becker von den SEALs, weil dieser der Ansicht ist, Frauen gehörten nicht in Kampfsituationen. Man könnte meinen, der Typ sei ein altmodischer Macho - und das meint P.J. auch erstmal - der mit seinen frauenfeindlichen Gedanken eingemottet gehöre.

P.J. kennt weder Harvard, noch seine Gefühle und ist erstmal entsprechend gewappnet und zeigt dem Team Ten - und Becker - dass sie die Beste der Besten ist und erwirbt sich dadurch den nötigen Respekt und die Anerkennung der Männer. In der Folge lernt sie Harvard besser kennen und merkt Stück für Stück was für ein warmherziger, kluger und liebenswerter Mensch er ist, und dass er clever genug ist zu erkennen - auch wenn es ihn schmerzt - dass sie nunmal die beste der FInCOM Mitarbeiter ist. Die Beziehung der beiden geht ihren Gang, erst sind sie misstrauisch, dann lernen sie einander zu respektieren, es folgt eine Freundschaft die dann schließlich in Liebe mündet.

Suzanne Brockmann hat hier ein sehr glaubhaftes Paar gebildet, und vor allem hat sie 1998 - als das Buch erschien - Neuland beschritten und etwas gewagt, was für uns hier jetzt vielleicht gar nicht so als Wagnis aussieht. Die Serie gehört in den USA zu den sogenannten "category romances", hier military romance. Normalerweise eine Domäne für Weiße! Für Afro-Amerikanier gibt es üblicherweise extra Kategorien, eigene Buchreihen. Aber Silhouette ist das Wagnis eingegangen und hat Brockmann freien Lauf gelassen und sie, als Weiße, schrieb einen wundervollen und glaubwürdigen Liebesroman zwischen zwei Afro-Amerikanern. Sogar das Cover war ensprechend!
Hier das Buch das ich im Schrank habe ;)

Heute, mit Obama als Präsident, mag das nicht sonderlich aufregend sein oder fremdartig sein, aber für 1998 war es doch ungewöhnlich.

Für mich war Harvard's Eductation eines der besten Bücher in der TDD Reihe und ich kann es nur empfehlen







__________________
eure Cleopatra
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis