Montag, 28. Februar 2011

The final countdown ... Suzanne Brockmanns letztes Troubleshooter Buch "Breaking the Rules"

Früher gab es vor jedem neuen Band der Troubleshooters Reihe einen kreativen Countdown auf Suzanne Brockmanns Homepage. Von Buch 4 bis 10 war ich immer hochbegeistert dabei gewesen. Damals gabs kein facebook und Suzanne Brockmann war dennoch so nah an ihren Fans wie kaum eine andere Autorin. Während des manchmal 3-wöchigen Countdowns bis zum Erscheinungstag des heiß ersehnten neuen Team 16 Bands gab es kleine Textauszüge, die Figuren wurden vorgestellt, es gab lustige kleine "Unterhaltungen" beispielsweise zwischen Sam Starrett und Suz selbst ... allerlei Spaßiges eben, was die Wartezeit verkürzt und versüßt und die Vorfreude erhöht hat.

Als dann, ca. 2008 oder so, auf ihrem message board irgendwann die Wogen hoch schlugen, sie selbst z.Tl. etwas dünnhäutig reagierte wenn Leute meinten sie mochten ihr eines Buch nicht so arg - teilweise wurden diese Leser dann als schwulenfeindlich beschimpft von ihr - und sie für sich merkte das zu dichte Lesernähe auch ungesunde Auswirkungen auf sie hatte - zumal es in Richtung Politik und Moralvorstellungen in den USA ging - hat sie ihr message board geschlossen.
Seither wurde es ruhiger um sie, die Newsletter wurden rar, und auch bei AAR wurde nicht mehr so viel über sie diskutiert. Denn eines können die amerikanischen Leserinnen nicht leiden: wenn ihnen einer ständig den "Dududu"-Moral-Ich-Zeig-Dir-Durch-Meine-Figuren-Wie-Du-Dich-Zu-Eigentlich-Zu-Verhalten-Hast-Zeigefinger unter die Nase hält beim Lesen - und das macht Suzanne Brockmann zugegeben ziemlich gerne ;) Mich hat das nie gestört, ich war ja nicht angesprochen, ich bin ja auch keine Amerikanerin ;)

Davon abgesehen, hat die Team 16 Reihe ca. bei Buch 9 "Breaking Point" tatsächlich genau diesen, einen Punkt wo es "anders" wurde. Die Bücher wurden schwächer, man hatte mitunter das Gefühl sie seien ein gerade in Frage kommendes Instrument für die Autorin ihren Unmut über ihr Land und ihre Mitmenschen auszudrücken, aber nicht mehr lockere, intelligente, flockige, spannende, schrecklich romantische und aufregende Unterhaltung. Ein Hauch Lustlosigkeit, Frust und mangelnde Frische durchzog die Geschichten. Das war schade. Aber noch mehr schade war, das Blanvalet die Bücher erst ab Buch 8 übersetzt hatte - also gerade als es bergab ging - und das diese Übersetzungen jetzt z.Tl. schon vergriffen sind.

Wie dem auch sei, für alle Originalleser ist nun der letzte Band der Reihe geschrieben und Frau Brockmann - mittlerweile bei Facebook auch wieder aktiv und nah am Fangeschehen - hat eine neue Website (leider nicht mehr ganz so detailreich wie die alte) und es gibt auch wieder einen (leztzten) Countdown!! yeah! Denn auch wenn ich seit Breaking Point nicht mehr innerlich zitternd vor Freude und rumhibbelnd auf eine Neuerscheinung in der Reihe gewartet habe, so war ich doch recht "treu" und habe bis auf das letzte Buch alle Teile gelesen und finde immernoch einen schlechten Brockmann besser als so manch anderes Werk ;) Lesenswert sind sie alle allemal!!

Unsere gesamten Brockmann Rezis im Blog findet ihr HIER unter B :)

Den Countdown zu "Breaking the Rules", auch liebevoll "Izzy's book" genannt findet man HIER.

_________________________
eure Cleopatra
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis