Donnerstag, 23. Juni 2011

Rezension "Blüte der Tage" Nora Roberts

Dieses Buch war ein Spontankauf aus einer Bücherkrabbelkiste :-). Und was soll ich sagen?? Auf die gute Nora Roberts ist eben völlig Verlass, kaum hatte ich die ersten 20 Seiten gelesen, habe ich spätabends noch bei amazon die beiden Folgebände bestellt :-)).


Büte der Tage ist der erste Teil von Roberts Garden-Triology. Es ist eine solide, unterhaltsame und herzerwärmende Liebesgeschichte mit leichten paranormalen Elementen. Auch ist das Buch voll von liebenswerten Nebenfiguren!


Hier ein paar Zeilen zum Inhalt:

Stella Rothchild hat den absoluten persönlichen Super-Gau erlebt. Eigentlich führte sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen Luke und Gavin ein glückliches Leben. Die Ehe war harmonisch und perfekt, die beiden hübschen Kinder ein immerwährender Quell reiner Freude (LOL) und sie arbeitet wieder halbtags. Dies alles läuft super in der Spur und Stella träumt schon vom dritten Kind, bis ein schwerer Schicksalsschlag ihr Leben zusammenfallen läßt, wie ein wackeliges Kartenhaus. Ihr Mann verunglückt tödlich und plötzlich steht sie als junge, alleinerzeihende Witwe vor den Trümmern ihrer Existenz... .


Untröstlich entscheidet sich Stella nach zwei einsamen Jahren voller Trauer, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Sie und ihre Kinder brauchen dringend einen Tapetenwechsel und sie entschließt sich wieder nach Hause, Richtung Memphis, in die Nähe ihres Vaters und seiner Frau Jolene zu ziehen. Er hat ihr ein Stellenangebot vermittelt, da seine gute Bekannte Roz Harper eine rechte Hand in der Geschäftsführung ihres Gartencenters braucht und Stella über gute Referenzen verfügt.


Roz Harper ist eine starke, beeindruckende Frau, die schnell Stella Potenzial erkennt und sie einstellt. Um sie besser kennenzulernen, lädt sie sie und ihre Söhne kurzerhand
ein, bei sich in Harper House zu wohnen, bis sie sich etwas Eigenes gesucht hat.


Stella ist überwältigt, von der Chance auf einen Neubeginn und von dem wundervollen Anwesen von Roz. Harper House ist ein Prunkstück aus vergangen Tagen, wunderschön, weitläufig und mit einem Garten, so bezaubernd, dass es Stella fast den Atem verschlägt.


Sie ist glücklich mit ihrer neuen Stelle als Geschäftsführerin des Gartencenters und packt ihre neue Aufgabe voller Elan und Tatendrang an. Wäre da nicht dieser grummelige, kantige, störrische und überaus attraktive Landschaftsgärtner von Roz, der sich so gar nicht an ihre neuen Bestandlisten, Bestellformulare und comptergestützten Programme zur Umstrukturierung des Gartencenters gewöhnen will... .


Logan Kittrigde ist ein Mann, der nicht gerne um Dinge herumredet. Er handelt. Dieser pedantische Rotschopf, der aus dem Nichts aufgetaucht ist und ihm nun plötzlich erklären will, wie er seine Arbeit zu organisieren hat, geht ihm gewaltig auf die Nerven. Wenn sich da nicht immerzu der Gedanke in seinen Kopf schleichen würde, ob sich diese seidigen roten Strähnen ihrer verführerischen Haare auch genauso weich und duftig anfühlen, wie sie aussehen... . Schon lange hat ihn keine Frau mehr gleichzeitig so gereizt und aufgeregt wie Stella und natürlich kommt es so, wie es kommen muss... .


Allerdings gibt es in Harper House einen Hausgeist. Eine scheinbar trauernde, verwirrte junge Frau streift nachts durch die Kinderzimmer des Hauses und sie schleicht sich nun langsam aber sicher auch in Stellas Träume... .

Absolute Leseempfehlung für einen sonnigen Sommernachmittag im Garten (oder Balkon) :-).



**********************************

Alles Liebe, Eure Orchidee!

Mittwoch, 22. Juni 2011

Coveralarm - HOT, HOTTER, Jacie Burton!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mich bringt Jacie Burton mit ihren unfassbar heißen Covern noch um den Verstand :-)!! *lol*



Aber schaut selbst und vergesst dabei das Luftholen nicht :-):



***************************
Alles Liebe, Eure Orchidee!

Montag, 20. Juni 2011

Nur ganz kurz...




.... ich wollte nur schnell Bescheid geben, dass die Gewinner des "Knaur Pfingst Specials" am Mittwoch gezogen und per Mail informiert werden! :-)



*****************


Alles Liebe, Eure Orchidee!




(c) Clipart by Microsoft Corporation 2011

Donnerstag, 16. Juni 2011

Lorelei James News - Books 12 und 13 der "Rough Rider"

Es gibt wieder Neuigkeiten von meiner heißgeliebten "Rough Rider" Serie von Lorelei James :-).

Da hat sich etwas in der Reihenfolge der Neuveröffentlichungen getan. Es sieht so aus, als hätte sich Ben McKay (nun Book 12) zwischen Chase McKay (Book 11) und Tell McKay (jetzt Book 13) gedrängelt :-).

Chase McKays Story "CHASIN´ EIGHT" erscheint noch Ende Juni 2011 als e-book (Druckexemplare erscheinen gut ca. 6 Monate später), das für Oktober 2011 angekündigte Buch "KISSIN´ TELL" (Tell McKays Story) wurde allerdings auf 2012 verschoben und wird damit in der Reihenfolge das RoughRider Book 13 werden. Dafür erscheint nun im Oktober 2011 "COWBOY CASANOVA" (Ben McKays Story).

Ich finde das ist kein Problem, Hauptsache, ich bekomme in regelmäßigen und nicht allzu langen Abständen einen heißen McKay präsentiert :-))). Ob nun Ben vor Tell, oder andersrum. Who cares?? :-)) LOL

Lorelei hat übrigens ein kleines excerpt zu CHASIN´ EIGHT online gestellt!! Hier kommt ihr drauf!!


************************

Alles Liebe, Eure Orchidee!!





(c) Photo by Lorelei James Blog

Mittwoch, 15. Juni 2011

OT: Blutroter Mond

Heute Abend kann man, wenn man keine Wolken über sich hängen hat, eine besonders lange Mondfinsternis beobachten.

Die genauen Uhrzeiten findet man hier


  • Die sichtbare Mondfinsternis beginnt um ca. 19:53 Uhr
  • Die maximale totale Mondfinsternis ist um 22.13 Uhr
  • Das Ende der sichtbaren Mondfinsternis ist am 16.06.11 um ca. 00.32 Uhr
Dabei wird sich der Mond teilweise blutrot verfärben, die rote Färbung kommt zustande, weil die Atmosphäre der Erde das rote Licht der Sonne in den Schattenbereich strahlt.

Ich habe dieses Phänomen schon ein mal gesehen, der Mond war richtig hellrot, blutig rot! Tatsächlich etwas unheimlich, da so ungewohnt, aber sehr faszinierend. Hoffentlich kann ich es heute Abend wieder sehen, hier ist Regen angesagt :(

___________________
eure Cleopatra

Freitag, 10. Juni 2011

Zur Feier des Wochenendes: "Pfingst Special" (+Knaur-Gewinnspiel)!























Zur Feier des Tages, habe ich mal ein paar Neuigkeiten aus dem Knaur-Programm vorbereitet. Der Verlag hat so einige tolle Romane in der programmlichen Vorbereitung. Einige hab ich mal zusammengestellt:

Ganz neu ist die wirklich vielversprechende "Dark Future"-Reihe von Eve Kenin. Den Auftakt macht im November 2011 "Herz aus Eis" und darauf folgt im Februar 2012 "Herz aus Feuer".

Inhalt:
Ende des 21. Jahrhunderts: Kriege und Naturkatastrophen haben die Erde zerstört, zurückgeblieben ist eine rauhe Eiswüste, in der ein Menschenleben nichts mehr wert ist. Besonders für Frauen ist der Kampf ums Überleben hart, und die wichtigste Regel lautet: Vertraue niemandem! Raina und Tatiana haben sich bisher immer daran gehalten. Doch nun begegnen ihnen zwei Männer, die ihre Vorsätze ins Wanken geraten lassen. Langsam öffnen beide ihre Herzen, doch sie ahnen nicht, dass diese beiden Männer dunkle Geheimnisse haben - Geheimnisse, die ebenso erschreckend wie tödlich sind.

Ein unwiderstehliches Fantasy-Epos verspricht uns dagegen L. J. McDonald mit ihrer "Die Krieger der Königin"-Reihe. Der erste Teil "Die Krieger der Königin" erschien schon im Mai 2011, "Falkenherz" erscheint im Januar 2012.



Inhalt (Falkenherz):



Die junge Lizzy wird von skrupellosen Sklavenhändlern entführt und in das ferne Wüstenreich Meridal verschleppt. Dort soll sie im Harem den Kriegern des Landes dienen. Mit List und der Hilfe neuer Freunde gelingt es ihr Anfangs, sowohl von den Kriegern als auch den wächterinnen des Harems unbehelligt zu bleiben - doch von Tag zu Tag wird ihre Situation aussichtsloser.





Lisa Hendrix allerdings wandelt auf den Spuren geheimnisvoller Wikinger. Ihre "Nachtkrieger"-Reihe verspricht heroische Krieger und mitreißende Leidenschaft :-). "Unsterbliche Liebe" erschien schon im April, "Ewige Begierde" kommt im März 2012 raus.





Inhalt (Ewige Begierde):


Steinarr ist einer von neun Wikingern, die vor Jahrhunderten von einer Hexe verflucht wurden. Jeden Abend zieht er sich tief in die englischen Wälder zurück, voller Angst, am nächsten Morgen mit Blut an den Händen aufzuwachen. Denn Steinarr verwandelt sich nachts in einen wilden Löwen, der keinerlei menschliches Bewußtsein mehr kennt. Als Steinarr auf eine verirrte junge Frau trifft, muss er sie deshalb vor Anbruch der Nacht unbedingt wieder loswerden. Doch er hat nicht mit der Sturheit dieses eigenwilligen Geschöpfes gerechnet. Marian heftet sich beharrlich an seine Fersen, denn sie braucht dringend Hilfe, um einem heimtückischen Verfolger zu entkommen. Sie ahnt nicht, dass sie sich in tödliche Gefahr begibt... .



Und da ja nun ein "Feiertags-Wochenende" ist, ist es mehr als passend, Euch auch eine kleine Freude zu machen. Wir verlosen drei Romane von L. J. McDonalds "Kriegern der Königin" und zwei Romane von Lisa Hendrix "Nachtkriegern". (Vielen Dank an den Knaur Verlag!!)

Wer ein Buch gewinnen möchte, schickt uns einfach bis zum 17. Juni 2011 eine Mail mit seiner Adresse und mit dem Betreff "Knaur Pfingst Special" an lesempf@gmx.de.

Am Ende endscheidet das Los!!

Wichtig: Es werden keine Namen veröffentlicht und die Mails (inkl. Adressen) werden nach Ablauf des Gewinnspiel gelöscht!


*****************
Viel Glück und alles Liebe, Eure Orchidee!

J. D. Robb - Spiel mit dem Mörder (Eve Dallas 10)


Dieses (Hör-)Buch hat mich wirklich überrascht. Den Start fand ich etwas langsam, dafür gewann die Story aber dann so schnell an Tempo, dass ich es beim Zuhören kaum schaffte, den Mund zu schließen! :-)

Der Kriminalfall ist wieder so geschickt und kunstvoll konstruiert, wie ich es in den nun 10 Fällen von Eve Dallas lieben gelernt habe. Bis zuletzt hatte ich keine Ahnung, wer nun eigentlich der Mörder war und warum! Dabei scheut J.D. nicht die deutliche Sprache und legt bei der Kreation ihrer Figuren eine Perfidität an den Tag, die mich mehr als einmal hat erschaudern lassen! Dazwischen schimmert immer wieder Eves Vergangenheit dicht unter der Oberfläche durch und bringt die taffe Polizistin fast an ihre emotionale Grenzen. J.D. Robb ist eine Meisterin ihres Faches!

Kurz ein paar Sätze zum Inhalt:
In einem von Roarkes Theatern feiert ein neues Stück Premiere, es ist die Bühnenadaption des Klassikers "Zeugin der Anklage" von Agatha Christie. Eve und Roarke sitzen im Publikum und haben sich auf einen vergnüglichen Abend eingestellt. Als aber gegen Ende des Stückes der "Mord" geschieht, sind alle Schauspieler plötzlich in heller Aufruhr. Denn der Hauptdarsteller Richard Draco ist tatsächlich vor den Augen unzähliger Menschen ums Leben gekommen... .

Weil Eve nunmal schon da ist (und sie sowieso die Beste ist), beginnt sie umgehend das Kommando zu übernehmen und zu ermitteln... . :-)

Der Blick hinter die Kulissen der Theaterwelt war sehr spannend erzählt, ebenso wie die zahlreichen Launenhaftigkeiten und Schrullen der Schauspieler und Schauspielerinnen. Diese Theaterwelt ist doch ein ganz eigener Mikrokosmos der Eitelkeiten... .

Jedenfalls tritt Eve bei den Ermittlungen eine ganze Weile auf der Stelle, da diese verschworene Gemeinschaft sich nicht gerade kooperativ zeigt. Nur haben alle und dabei vor allem der Mörder, nicht mit der Zähigkeit von Eve gerechnet!

Es stellt sich heraus, dass der gefeierte Star des Stückes, Richard Draco, zwar ein brillianter Schauspieler war, menschlich allerdings eher als das Äquivalent für "Rattendreck" bezeichnet werden könnte. Er war ein egozentrischer und narzistischer Frauenhasser, der es liebte, junge Frauen zu umgarnen und dann auf das grausamste zu behandeln und zu brechen. Es gibt eine unzählige Riege derart benutzter Damen, die seinen Weg säumten und davon führen manche Spuren nicht nur viele Jahre zurück, sondern auch direkt ins Ensemble des aktuellen Bühnenstückes... .

Nette Nebenfiguren und die Weiterverfolgung der Nebenstränge gibt es natürlich wieder inklusive :-). Neben Nadine Fürst, haben mir diesmal vor allem Peabody und McNab viel Spass gemacht. Ich hoffe nur, dass sich auch noch was nettes für Charles findet!! :-))

Unterhaltung auf bestem Niveau!!

****************************
Alles Liebe, Eure Orchidee!!

Donnerstag, 9. Juni 2011

Rezension: Any Man of Mine - von Rachel Gibson

Autumn Havens Trip vor ein paar Jahren nach Las Vegas sollte ein Schritt in ein neues, freieres Leben werden, denn jahrelang hat sie ihre Mutter gepflegt und sich selbst hinten an gestellt. Doch diese kleine Reise sollte schwerwiegende Folgen haben – eine schreckliche Folge war, dass sie sich verliebt hat und Hals über Kopf in einer Elvis-Zeremonie geheiratet hat, wobei der Bräutigam sie tagsdrauf schon sitzen ließ und die Scheidung auf dem Fuße folgte. Hinzu kam die einzige, erstmal erschreckende, aber später wundervolle Folge: ein Baby.

Doch dieser folgenschwere Urlaub in Vegas liegt nun hinter ihr. Die Wunde in ihrem Herzen hat sich geschlossen, wenn auch eine Narbe hinterlassen. Sie führt ein gutes Leben, ihr Sohn Conner ist ihr ganzer Stolz, sie ist selbstständig als Hochzeitsplanerin und bekommt Job und alleinerziehende Mutter ganz gut unter einen Hut. Nicht zuletzt durch die Hilfe ihres Bruders der jederzeit babysitten kommt wenn sie ihn braucht. Ihr Sohn ist inzwischen 6 Jahre alt und hat auch Kontakt zu seinem Vater, im Gegensatz zu ihr. Sie und Sam Leclerc, professioneller Eis-Hockey Spieler bei den Seattle Chinooks, sehen sich so gut wie nie, sprechen noch seltener, denn Sam lässt seinen Sohn immer durch Assistenten abholen und wieder heimfahren, wenn er mal im Lande ist und Zeit mit Conner verbringen will.

Sam Leclerc war und ist ein Lebemann. Und er ist der Meinung, dass er sich das verdient hat. Keine leichte Jugend, aber ein sportliches Talent, das er genutzt hat was aus sich zu machen. Das Wochenende vor 6 Jahren, das er mit Autumn in Las Vegas verbracht hat und das ihm zum Vater machte, ist nur noch schemenhaft in seiner Erinnerung. War er doch blau wie eine Strandhaubitze die ganze Zeit über. Zum sich Betrinken hatte er seiner Meinung nach auch einen Grund, von dem Autumn allerdings nichts wissen konnte. Sie verfiel seinem endlosen Charme, der auch in betrunkenem Zustand unwiderstehlich ist, wie so viele andere Frauen vor ihr. Er bereut es sehr, wie er die arme Mutter seines Sohnes seinerzeit behandelt hat und immerhin hat er wenigstens ein schlechtes Gewissen. Von diesem Gewissen ahnt Autumn nichts, denn alles was sie von ihm bekam bislang war kurz nachdem sie seinem Anwalt mitgeteilt hatte, dass sie Mutter geworden sei, die Aufforderung zur Einwilligung zu einem Vaterschaftstest und später Geld, da Sam in der Tat der Vater des Babys war. Sam liebt seinen Sohn, und ist die ganzen Jahre davon überzeugt, dass das Kind bei der Mutter am besten aufgehoben ist. Sein Leben besteht aus Eis-Hockey, Reisen, Frauen, Partys … Kein gesundes Umfeld für ein kleines Kind. Bei Autumn hat der kleine Conner Beständigkeit und finanziell ist das Kind ja auch wohlversorgt, dafür sorgt Sams großzügiger Unterhalt ja schließlich.

An der Hochzeit eines Teamkollegen trifft Sam eines Tages Autumn zufällig mal wieder persönlich. Er kommt nicht umhin festzustellen, dass er sie nach wie vor attraktiv findet, sie ihn jedoch immernoch abgrundtief hasst. Mit Recht, wie er findet. Schließlich war er ein blöder Esel seinerzeit. Sie würden sowieso nicht zusammen passen, er findet, dass sie zudem ein Kontrollfreak sei und das kann er ja gar nicht gebrauchen in seinem Leben. An diesem Abend hat Autumns Bruder keine Zeit zum Aufpassen auf Conner, Sam bekommt das mit und bietet sich an als Babysitter für seinen Sohn. Autumn ist erstaunt, macht sich Sam doch sonst nicht viel Gedanken um das Kind, oder darum wie sie ihr Leben und das ihres gemeinsamen Kindes organisiert...

Von jetzt an sehen sie sich tatsächlich öfters mal, und Sam wird immer bewusster was er als Vater alles verpasst, und was genau den besoffenen Sam vor sechs Jahren in eine überstürzte Eheschließung mit Autumn getrieben hat.

Dieser Chinooks Teil ist ein typischer, sehr unterhaltsamer und ans Herz gehender Rachel Gibson. Wer die Reihe liebt, wird sehr zufrieden sein mit Sam Leclercs Story. Wer die Serie noch nicht kennt, wird sich hoffentlich die vorangegangenen Teile noch holen, denn die Chinooks bieten zuverlässige solide unterhaltsame contemporary romance von hoher Qualität wie ich finde. Klar, sie ähneln sich alle immer ein bisschen, aber das ist eben Gibsons Handschrift. Die Figuren sind immer sehr lebendig und selbst die Macho-Sport-Helden die zunächst oberflächlich und derb daherkommen, werden von der Heldin im Laufe der Story immer mehr „geschält“ bis ihr wahrer Kern hervor kommt. Bei Sam dachte ich zunächst, der Typ ist unverbesserlich und Autumn wäre blöd mit dem nochmal was anzufangen. Aber lest selbst, am besten in einer Hängematte im schattigen Garten oder am Pool oder am Strand, denn Gibson ist immer wunderbare „Strandlektüre“ die einem entspanntes Lesevergügen garantiert.

Übrigens ahne ich schon wer der nächste Buchheld von Rachel Gibson sein wird: Autumns Bruder!! Eine ehem. SEAL, und ja, das Buch werde ich mit Sicherheit auch lesen! ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eure Cleopatra

Dienstag, 7. Juni 2011

Richelle Mead News - Bloodlines

Richelle Mead war so lieb und hat in ihrem Blog ein kleines Q&A zu ihrer neuen Reihe Bloodlines erstellt.

Dort hat sie die "wichtigsten" Fragen rund um die Reihe beantwortet und gibt uns allen sogar schon einen Ausblick auf den Titel des zweiten Buches der Reihe!! The Golden Lily wird im Frühjahr 2012 erscheinen!! :-)



************

Alles Liebe, Eure Orchidee!

Donnerstag, 2. Juni 2011

Lorelei James News

Ich habe gerade bei amazon gelesen, dass der dritte Teil der Blacktop Cowboy Reihe "Wrangled and Tangeled" von Lorelei James im November 2011 erscheinen wird! :-)




Aus der vorläufigen Inhaltsangabe konnte ich entnehmen, dass in dem Buch sowohl Renner Jackson, als auch Abe Lawson ihr Glück finden werden (keine Sorge, nicht miteinander :-)) :-).




*********************



Alles Liebe, Eure Orchidee!!



P.S. Das Foto habe ich von Lorelei James Blog.
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis