Freitag, 30. September 2011

Lorelei James - Raising Kane (Rough Rider Book 9)

Ich bin frisch aus dem Urlaub zurück und hatte eine Menge genialeR Bücher im Gepäck, die mir die "schönste Zeit des Jahres" versüßt haben :-). Eines der Bücher war "Raising Kane" von Lorelei James, ich liebe ja Loreleis Bücher und auch Kane hat gehalten, was ich mir davon versprochen hatte: smokin´ hot reading fun!! :-) *YEEHA* LOL


Kurz ein paar Sätze zum Inhalt:


Kane ist sozusagen der letzte und nunmehr auch geläuterte McKay der "alten Garde". Früher hatte er das Wort "wild" völlig neu definiert und sich mit seinen Sexkapaden in seiner Heimatstadt, seinem Bundesstaat und den angrenzenden Nachbarbundesstaaten nicht unbedingt den besten Ruf "erarbeitet". :-)


Aber durch die Zähmungen seiner McKay-Cousins und seines Bruders durch deren jeweilige Herzdamen, ist auch er ruhiger geworden und hat sein Leben und den leeren Sinn darin überdacht. Seine Interessen haben sich gewandelt, er arbeitet nun wie ein Besessener auf der Familienranch und engagiert sich sehr stark in der Gemeinde beim "Little-Buddies"-Programm (ein ehrenamtliches Projekt, bei dem Männer eine Patenschaft für einen Jungen übernehmen, dem eine Vaterfigur fehlt, um mit ihm typische "Vater-Sohn-Sachen" zu machen). Dort hat er die Patenschaft für Hayden übernommen, einen schüchternen Jungen, und den Sohn von Ginger... dem feuchten Traum seiner einsamen Nächte (seit 2 Jahren). :-)


Ginger ist seit einiger Zeit die Anwältin in der Stadt und hat die Kanzlei ihres Vaters übernommen. Sie arbeitet unheimlich viel und hat mit ihrem Sohn und ihrem an den Rollstuhl gebundenen Vater alle Hände voll zu tun. Glücklich darüber, dass Hayden seinen großen "Buddy" Kane so vergöttert, fällt es ihr immer schwerer, die Schmetterlinge im Bauch zu ignorieren, wenn ihr Junge von dem großen, ruhigen Cowboy nach ihren gemeinsamen Aktionen nach Hause gebracht wird. Doch jegliche "unangebrachte" Kontakte zwischen Müttern und den Männern des "Little-Buddies"-Programmes ist strengstens untersagt und außerdem hat sie für eine Affäre gar keine Zeit... .


Alles ändert sich, als Ginger auf ihrer vereisten Treppe ausrutscht, sich verletzt und ins Krankenhaus kommt. Verängstigt über den Unfall seiner Mutter, hat Hayden Kane angerufen und dieser ist sofort ins Krankenhaus geeilt. Nun läßt sich Kane nicht mehr fortschicken, er bietet an, sich um sie und ihre Familie zu kümmern, bis sie wieder voll auf dem Posten ist und zieht kurzerhand bei ihr für ein paar Tage ein... .


Ginger ist klar, dass nun beide vor ihrer gegenseitigen Anziehung nicht mehr fortlaufen können und eigentlich will sie das auch nicht mehr... . Sie hat ihr Leben ständig kontrolliert und sich immer nur um andere gekümmert, doch Kane erweckt in ihr eine Seite, von der sie selbst nicht mehr wußte. Doch Kane ist nicht jemand, der das Kommando anderen überläßt. :-) Er willigt in eine heiße, geheime Affäre mit dieser unglaublich reizvollen Frau ein, doch eigentlich hat er ganz andere Pläne für sich und Ginger im Kopf. Pläne, die von Dauer sind, die beinhalten, jeden Morgen seines restlichen Lebens an der Seite dieses sturen, hübschen Rotschopfs zu erwachen... .


Allerdings liegen zwischen ihrer Affäre und der Realisierung seiner Pläne eine Mischung aus falschem Stolz (Kane denkt er ist nur ein "dummer Cowboy" und sie ist eine großartige Anwältin) und ein bisschen Sturheit (nein, ich sag doch Kane nicht als Erste, dass ich ihn liebe, ich muss es zuerst von ihm hören). Aber so ist das doch immer, schließlich brauchen wir einen kleinen Konflikt vor dem süßen Happily Ever After!! :-)


Alles in allem war das Buch sehr schön :-), es war genau das, was ich mir davon erhofft hatte. Eine Menge "sheets-burning hot stuff between the pages", ein übermächtig dominanter Alpha-Cowboy aus der wilden McKay-Brut und einen netten Ausblick auf das nächste Buch :-).


Nur eines habe ich anzumerken :-). Kann vielleicht jemand einen kleinen Eimer Hirn nach Wyoming schicken, adressiert an eine hochdekorierte, selbstständige Anwältin. Ginger ist für mich der beste Beweis, dass ein Universitätsabschluss nichts über praktische Intelligenz aussagen muss :-). Ich finde ja, Lorelei hat der Figur Ginger damit keinen Gefallen getan. Eine ungewollte Schwangerschaft kann ich mir vielleicht noch erklären, aber dass Antibiotika einen negativen Einfluss auf die Verhütungswirkung der Pille hat, dürfte doch mittlerweile auch im "wilden Westen" bekannt und vor allem für eine 37-jährige Frau, die angeblich fest im Leben steht, keine Neuigkeit mehr sein... . Allerdings fand ich Kanes Reaktion darauf total süß :))).


Fazit: Lesenswert-Empfehlenswert!! Ich freue mich schon auf Book 10 "Cowgirls Don´t Cry", welches schon bereit liegt!! :-)



**********************

Alles Liebe, Eure Orchidee!!

J.R. Ward (nicht-)News zu den Brothers ...

Also dies sind irgendwie "nicht"-News, weils eigentlich nur Spekulationen hochschraubt, aber ich denke das ist so geplant. Auf facebook hat Ward gestern gesagt, dass ihr Verleger und ihr Lektor beschlossen haben WER aus dem Team der Brothers nach Thor das nächste Hardcover bekommt ... sie darf aber erst im Frühjahr ankündigen von wem das Buch jetzt handeln wird. O-Ton Ward: " ...all I can say is my editor, my publisher... are the SH*T!!!!!!" Was immer das heißen mag ...
Natürlich ist fb explodiert und alles schreit nach Team Qhuay ... Lasst uns mitschreien! :D Die Hoffnung ist grün und stirbt bekanntlich zuletzt ;)

__________________
eure Cleopatra


Dienstag, 27. September 2011

Facebookgeblubber ...

Unsere Startseite bei facebook hatte heute früh ein paar nette kleine NEWS aufzuweisen, in USA sind augenscheinlich die Sommerferien auch um und die Autorinnen haben sich alle ziemlich viel auf facebook getummelt. So hat Laurell K. Hamilton eine Grippe kranke Tochter zu vermelden, frustrierende "nur-3-Seiten-geschrieben"-Tage und einen neuen Blogbeitrag.

SEP ist immer eine fleißige Facebookerin, sie animiert ihre Fans zum chatten über dies und das und nichts ;) Ihr neuestes Foto zeigt sie mit einer Schlange um den Hals. IIIKS!!!

Nalini Singh hat nochmal auf den gemeinsamen Chat aufmerksam gemacht, der am 29. stattfindet, HIER gibts Details.

Ward teilte ein Bild wie sie ihre Hundies schmust ;) und machte auf das neue Virtual Signing aufmerksam: HIER

Larissa Ione und ihr Mann schaffen sich ein Hundebaby an und bereiten schon fleißig Haus und Garten darauf vor ;)

Lyx hat neue Leseproben verkündet (u.a. auch für Larissa Iones 2. Teil auf Deutsch! Meine Rezi dazu im Blog) HIER

Rachel Gibson hat sich bei True Blood zu ihrem nächsten Helden inspirieren lassen ;) Hier ein Foto

Auf Diana Gabaldons Blog kann man Details zu dem neuen Lord John Buch einsehen. Dann hatte sie noch folgendes zu vermelden:

"Yes, there is an eighth book! (How could you doubt it, after the way AN ECHO IN THE BONE ended? ) It's titled WRITTEN IN MY OWN HEART'S BLOOD--I _hope_ to have it finished by the end of 2012.
"

Es wird also wieder einen neuen Band in der OUTLANDER Serie geben! Alle DG Fans wird dies recht fröhlich stimmen, denke ich :)

______________________
eure Cleopatra

Dienstag, 20. September 2011

Sieben Verlag Challenge bei Herzbücher Blog

Sylvia vom HERZBÜCHER BLOG veranstaltet eine kleine Sieben Verlag Challenge.

Zu gewinnen gibt es 2 x 1 Buch nach Wahl aus dem Verlagsprogramm und 1 x eine Nebenrolle in Nybbas Blut von Jennifer Benkau. (Jennifer Benkaus fb Seite)

Die Details zu der Challenge findet ihr HIER.

Montag, 19. September 2011

Olivia Cunning NEWS

Es gibt Neuigkeiten von Olivia Cunning
(Bild kommt von Olivia Cunnings Website, das ist ihr Platzhalter für Treys Buch:
Double Time, Kurzbeschreibung:

After falling head over heels in love with the perfect woman for him, Sinners’ rhythm guitarist, Trey Mills, vows to give up his bisexual ways forever. When an obsessed fan kidnaps her, Trey must work with her best friend and roommate, a private investigator, to have her safely returned. Falling for his girlfriend’s roommate, a guy, was never on Trey's agenda. Will he have to choose between them, or can he have the best of both worlds?)

Sie hat ja kürzlich Treys Buch ihrem Lektor gegeben, und die gute Nachricht ist, das Buch kam prima an. Sie muss nur noch ein paar Kleinigkeiten bearbeiten, ua. eine 2 Kapitel lange Liebesszene etwas einkürzen ;)
Jetzt kommt das Komische an der ganzen Sache: Obwohl Trey chronologisch gesehen in der Serie das fünfte und letzte Buch ist, kommt es noch VOR Jace und Eric raus (wtf???) Sie hat aber bislang noch von keinem der fehlenden 3 Teile ein Veröffentlichungsdatum vorliegen. Ich als pedantischer Der-Reihe-Nach-Leser finde das irgendwie ... blöd. Vom Verlag jetzt quasi dazu gezwungen zu werden außer der Reihe zu lesen, finde ich noch blöder ;) Ich weiß nicht, ob ich jetzt nicht echt warte bis Buch 3 und 4 dann auch raus sind und dann die Serie komplett fertig lese, der Reihe nach. Sie sagt, Treys Buch benötige nicht mehr viele Änderungen, während sie bei Jace das halbe Buch umschreiben müsse ... vielleicht ist das der Grund warum es später rauskommt? Wie dem auch sei, erwähnte ich schon wie blöd ich das finde? ;)))

Ein Cover für Trey hat sie noch nicht, aber sie sagt sie sei sicher, dass es "smokin’ hot" werden wird, der Inhalt wäre "even hotter" und sie hätte noch nie eine Heldin so beneidet wie Treys Reagan.

Desweiteren ist "Rock Hard" ist in zwei Kategorien nominiert für den Bookie Award, eine Auszeichnung gesponsort von den "Readers After Dark", ein Romance Con der jährlich in den USA stattfindet und offen ist, d.h. Workshops etc. anbietet für alle Spielarten des Liebesromans, also auch Erotica, f/f, m/m ... Und zwar ist sie nominiert für:

15. Erotic Romance Novel of the Year

51. Contemporary Novel of the Year

Abstimmen kann jeder, und zwar geht es HIER zu der Nominierungsliste. (Ich hoffe der Link funktioniert, denn seit ich abgestimmt habe komme ich nicht mehr drauf auf die Liste, wenns nicht klappt geht einfach über ihre fb-Seite dort ist ein von ihr geposteter Link)

_______________________________
eure Cleopatra

Sonntag, 18. September 2011

ECSTASY UNVEILED Larissa Ione - Rezension 4. Teil der Demonica Serie

Rezensionen zu
Teil 1 HIER
Teil 2 HIER
Teil 3 HIER

Kaum zu glauben, aber Teil 4 der Demonica Serie hat nochmal eine Schaufel draufgelegt. Die Serie wird besser und besser, und anhand meiner begeisterten Buchbesprechungen von Teil 1 bis 3 oben, könnt ihr sehen, das ich die ersten 3 Bände schon extrem gut fand.

Ecstasy Unveiled war jetzt nochmal die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, auf dem doppelten Lieblingseis. Mal schauen ob Buch 5 dann die Schokostreusel werden, aber da bin ich erst auf den ersten Seiten ;)

Lore ist der Bruder der drei Seminus Dömonen, die jew. Held der vorangegangen Bücher waren. Lore ist allerdings ein Halbdämon, eine Mischung aus Mensch und Dämon und einer der ältesten Sprößlinge des wild gewordenen Dämonenvaters von Eidolon, Wraith und Shade. In der Anfangsphase seiner "Schwängerungstouren" durch die weibliche Bevölkerung der Erde hat dieser unzurechnungsfähige, nur aufs Fortpflanzen bedachte Vater augenscheinlich nicht nur Dämoninnen angehüpft, sondern auch Menschenfrauen. Eigentlich ein Tabu, aber wildgewordene Seminus' scheren sich um nix mehr, auch nicht um Tabus. Ein Tabu deswegen, weil bei der Entstehung der Kinder einiges schief laufen kann, wenn sich Dämonengene mit Menschengenen mixen. Und obendrein ist das Ganze noch fortpflanzungstechnisch völlig unsinnig, weil die Kinder die daraus entstehen immer unfruchtbar sind.

Bei Lore ist es seine Gabe die etwas daneben ist. Während Shades Gabe z.B. zur Selbstheilung anregt, ist Lores Berührung mit seinem rechten Arm tödlich - es sei denn die Person ist gerade eines unnatürliches Todes gestorben, dann kann er die Leute wieder animieren. Nicht aber wenn er sie selbst totgezonkt hat. Lore ist ein sehr einsamer Mensch/Dämon. Seine Hand erlaubt ihm keine großartige körperliche Nähe zu anderen, und er muss immer tierisch aufpassen seine Sexpartner nicht aus versehen umzubringen. Er trägt immer lange Lederjacken und einen Handschuh, falls ihn mal jemand versehentlich berührt, aber selbst das nützt nichts wenn er sexuell erregt ist. Was bei einem Seminus, einem Sex-Dämon leider ziemlich oft am Tag der Fall ist. Wenn diese Spezies nicht mehrmals am Tag Sex hat, stirbt sie. Sie sind Incubi und Sex ist so wichtig wie atmen. Im Gegensatz zu einem Vollblut-Seminus kann sich Lore allerdings selbst um sich kümmern ... *räusper* ... aber er ist ein sehr einsamer Kerl.


Als Auftragskiller ist die Hand aber schon recht praktisch. Nur, dass Auftragskiller jetzt nicht unbedingt sein Traumjob war/ist. Er hat sich der Gilde der Assassinen verschrieben, eine Gilde die ihre "Mitarbeiter" mit einem Sklaven-Band an sie bindet, um seine Zwillings-Schwester zu schützen. Sinead, genannt Sin, dürfte eigentlich gar nicht existieren, denn es gibt eigentlich keine weiblichen Seminus Dämonen. Als "freak of nature" ist Sin aber dennoch existent, möchte aber nicht, dass ihre anderen Brüder von ihrer Existenz erfahren.

Lore bekommt von seinem Boss und Sklaven-Halter eines Tages den Auftrag seinen 100. Mord zu begehen. Danach seien er und Sin frei von ihren Verpflichtungen der Gilde gegenüber. Kein Morden mehr! Bedingung, er muss den Mann innerhalb einer bestimmten Zeit umbringen, wenn nicht, stirbt Sin. Klingt erstmal machbar, aber er ahnt schon, die Sache hat einen Haken. Nämlich dass sein Opfer, nicht irgendwer ist sondern: Kynan!! Ausgerechnet Kynan, und ich würde zu viel von Band 3 verraten warum das ein unmöglicher Auftrag für Lore ist. Hinzu kommt, dass Kynan der primori eines engelartigen Wesens namens Idess ist. Idess ist so eine Art Schutzengel von Kynan und wer ihm ans Leder will muss erstmal an ihr vorbei. Insgesamt keine leichte Aufgabe für Lore ...
Zu Lore gibts eigentlich nur ein Wort :
Selten hat mich ein Held der sooo viel einstecken muss, seelisch wie körperlich, so gepackt. Niemals verliert er auch nur ein Fitzelchen Männlichkeit, bei allem was man ihm vorwirft, mit ihm macht und ihm zumutet. Er ist sehr sarkastisch, hat das Herz am rechten Fleck und wie immer bei Ione, es wird niemals kitschig oder amerkanisch zuckrigsüß, sondern ist einfach rundherum stimmig und schlichtweg toll.

Idess ist auch wieder rundum eine extrem gelungende Heldin, die ich ins Herz geschlossen habe. Für mich gabs an diesem Buch gar nichts zu meckern, und ich würde mich extrem freuen, wenn wir noch mehr von Idess' Papi und Lores Schwiegervater - niemand anderem als "the grim reaper" also der Sensenmann höchstpersönlich hehehe - sehen würden in kommenden Büchern. Mannomann, Larissa Ione macht selbst ihn zu einem eye-candy und extrem tiefgründigen und interessanten Charakter, auch wenn man ihn nur einmal kurz in Aktion gesehen hat! *huiuiui*

Insgesamt ist das Buch auf Augenhöhe mit Band 1 an dem ich gar nix zu meckern hatte :) und ich freue mich auf die noch kommenden Bücher von Larissa Ione, nach Band 5 ist die Demonica Serie selbst zwar abgeschlossen, aber danach kommen die Apokalyptischen Reiter Bücher, und die spielen in der Demonica-Welt, bauen auf dem auf was in Demonica geschah und man wird weiterhin bekannte Gesichter treffen. So schön! Man sollte die Bücher auf jeden Fall der Reihenfolge nach lesen, weil sie alle aufeinander aufbauen!

________________________
eure Cleopatra

Donnerstag, 15. September 2011

RT Video-Interview mit Nalini Singh

Nalini Singh hat Romantic Times ein nettes Interview über ihre Archangel Serie gegeben.

Dienstag, 13. September 2011

Rezension: Larissa Ione "PASSION UNLEASHED" Teil 3 der Demonica Serie

Rezensionen zu
Buch Nr. 1 - HIER
Buch Nr. 2 - HIER

Es gibt wenige Autorinnen die das Niveau einer Serie immer gleich hoch halten. Larissa Ione ist eine davon. Nachdem ich nun Wraiths Story fertig habe, bin ich mehr und mehr vom Talent, Einfallsreichtum, Humor und der Wortgewandtheit von Larissa Ione überzeugt. Sie nagt gerade heftig am Ward-Thron in meiner persönlichen Hitparade der para-Autorinnen die ich liebe! Denn, Larissa Ione hat KEINE nervigen Nebencharas a la Lesser und Co. im Programm. Jede Nebenfigur ist interessant und keine Sekunde langweilig - die Guten sind nicht immer nur gut ;) die Bösen sind dafür mächtig böse und jedesmal hat man tatsächlich Bedenken ob es diesmal wirklich ein Happy End geben kann! Ja, ich weiß, eigentlich unnötig, aber wenn man trotz des Genres zweifelt, dann hat der Autor was richtig gemacht. Man fragt sich immer wie die jetzt aus der Kiste wieder rauskommen wollen. Umso mehr Herzklopfen hat man gegen Ende und mag einfach nicht mehr aufhören zu lesen, egal wieviel Uhr es ist, ob der Kühlschrank gefüllt werden will, etwas erledigt werden muss, oder der Trockner laut kreischt! :)

Wraith ist, so hatte man bislang den Eindruck, der instabilste der 3 Seminus Dämonen-Brüder. Während Eidolon von Justiz-Dämonen relativ kühl und emotionslos, aber umsorgt, großgezogen wurde, Shade mit einer Horde lieber Schwestern und einer sehr liebevollen Umber-Mama aufgewachsen ist, hat Wraith mit seiner Mami keinen guten Griff getan. Gut, man muss ihr zugute halten, dass sie vom Vater extrem lange gequält wurde, bis Wraith auf die Welt kam. Der spätestens zu diesem Zeitpunkt durchgedrehten Vampirin erschien es daraufhin eine gute Idee ihr Kind extrem zu quälen und zu foltern, so als rachemäßiger Zeitvertreib. Kurzum die Frau war irre und Wraith hat gelitten. Physisch als auch psychisch. Seine Brüder haben ihn befreit (Seminus Brüder spüren sich untereinander, auch wenn sie sich nicht kennen) und seither haben die drei das UGH (Underground General Hospital) gegründet. Während Eidolon eine Arztkarriere einschlug, Shade sich auf Erste Hilfe und Krankenwagen fahren spezialisiert hat, hat Wraith sich von Patienten fern gehalten, dafür aber in der ganzen Welt nützliche Artefakte zusammengetragen, an denen Eidolon forscht und Heilmittel für allerlei dämonische Seuchen daraus bastelt. Ein Job, der Wraith zum Verhängnis werden kann ...

Um nicht zu viel vom Plot des zweiten Buches zu verraten, kurz: Wraith wurde vergiftet und muss sterben, wenn er nicht den Zauber eines bestimmten von den Engeln verzauberten Menschen an sich nimmt. Dieser Mensch ist ein sog. "Marked Sentinel" eine junge Frau names Serena Kelley, eine Archäologin und Schatzsucherin für die Aegis. Sie ist gegen jede Art von Angriff geschützt, solange sie Jungfrau bleibt, weil sie etwas bewacht, was den Engeln wichtig ist. Derjenige der ihr die Jungfräulichkeit nimmt, oder dem sie diese freiwillig gibt, bekommt den Schutz-Zauber übertragen.
Der Plan ist also: Wraith sucht Serena auf, verführt sie schnell mal eben (für einen Seminus kein Thema) und nimmt den Schutz-Zauber an sich und kann weiterleben. Doch so einfach ist das natürlich nicht, zum einen: Serena kann den Zauber niemandem überlassen, denn sie wurde einst von einem Dämon vergiftet und müsste dann ihrerseits sterben, zum anderen: Wraith und Serena haben erstmal alle Hände voll zu tun, sich eines Bösewichts zu erwehren, der nicht auf Wraiths Plan stand ... und dann sind da plötzlich Gefühle die Wraith bis dato nicht kannte ...

Wraith, der immer relativ kaltherzig, moral-los und oportunistisch dargestellt wurde, wird in diesem Buch von der Autorin natürlich aufgeblättert und zerlegt wie auf einem dämonischen OP-Tisch im UGH ;) Dh. der Leser kann in die tiefsten und best geschützten Abgründe seines Seins reinschauen und das bricht einem fast das Herz. Aber wie gehabt, drückt Ione nicht auf irgendwelche dramatisch überzogenen Tränendrüsen, sondern schildert seine Story warmherzig und mit viel Gefühl, aber auch Sarkasmus und spitzer Humor fehlen wie immer nicht. Wer die Serie kennt wird sich schon gedacht haben, dass hinter Wraith was ganz Tiefgründiges steckt und seine ihm zugedachte Liebe ist ebenfalls ein Lesegenuss. Serena, eine Art blonde Lara Croft ;), ist eine würdige Partnerin für Wraith, deren Handlungen und Aussagen für mich immer Sinn gemacht haben.

Als Nebenfigur wird Lore eingeführt, Held des nächsten Buches. Ich habe über seine und vor allem Kynans Szenen mit ihm oft schmunzeln müssen, der Typ ist megaklasse und ich stecke schon wieder knietief in seiner Story ... aber davon sicher später mehr :D Oh und Kynan und Gem sind auch dabei, aber sowas von! :D

Das Einzige was man dem Buch vielleicht anlasten könnte, ist das für mich ein wenig überstürzte, wenn auch befriedigende, Ende - aber lest es selbst :) Es lohnt sich!! Auf Deutsch wird es den 3. Teil voraussichtlich im Frühjahr geben, aber wer, so wie ich, gerne englische Originale liest, sollte so lange nicht warten! :)

hier gibts eine LESEPROBE

Und hier noch eine witzige Idee: Bei Stupid Shiny Designs kann man Lesebändchen mit den Kettenanhängern von Eidolon, Shade und Wraith bestellen! Ich finde die Idee sehr hübsch! Das große runde Symbol ist das dämonische Pendant zum Äskulap Symbol und bei Wraiths "bookthong" hängt sogar noch eine Sanduhr dran. Sein persönliches Symbol das von Geburt an auf seiner Haut prangt. Die Perlen sind nach den Farben der Originalbücher gewählt. (Für die Black Dagger und Midnight Breed Bücher gibts auch hübsche "bookthongs"!)




__________________
eure Cleopatra

Sonntag, 11. September 2011

Jessica Bird-Titel als Neuauflagen bei Harlequin unter dem Namen "JR WARD"

Vorsicht bei Doppelkäufen ist angesagt, denn Harlequin legt die zum Teil bereits vergriffene Jessica Bird Serie (Moorehouse Legacy) unter neuen Titelnamen (!!) neu auf.


ist jetzt:



Es lohnt sich also genau nachzuschauen, ob man das Buch nicht schon unter einem anderen Titel im Regal stehen hat! ;)
HIER findet ihr eine Leseprobe zu THE REBEL

Auch als Neuauflage von Signet mit neuem Cover gibts "An Irresistable Bachelor"! Der Titel hängt lose zusammen mit "An Unforgetable Lady". Beide sind sehr lesenswert! Ich arbeite gerade an einer Rezi dazu :)













______________________

eure Cleopatra

Covergedanken: Lover Reborn, J.R. Ward


Nachdem Orchidee euch das amerikanische Original-Cover ja schon vorgestellt hat (HIER)
ist mir heute die britische Lizenzausgabe über den Weg gehüpft.




Das ist das erste mal, dass mir das Cover vom britischen Verlag besser gefällt, als das Cover vom Originalverlag aus den USA!
Auch wenn Tohrment jetzt hagerer ist als in den ersten Teilen, er war für mich immer mehr so ein dunkelhaariger schrankartiger military-Typ *G*, da kommt das UK-Covermodel näher dran als das US-Covermodel. (okay Mr. UK bläht ein bisschen extrem die Nüstern *G*)

In den USA ist der Unmut auch groß über das amerikanische Original-Cover, kaum jemand hat sich positiv darüber geäußert in Diskussionen auf amerikanischen Blogs, facebook-Seiten und Foren. J.R. Ward hat sich schon selbst eingeschaltet und ihre Lektorin drauf angesetzt, das Model sei zu blond und hoffentlich nur ein Prototyp! Sie selbst hat noch keine offizielle Covervorstellung gemacht, sie wartet noch auf Antwort vom Verlag.
Also man kann noch hoffen ;)

____________________
eure Cleopatra

Samstag, 10. September 2011

Nachtrag zu gestrigem Post: NEWS von Olivia Cunning!!

Auf meine Anfrage ob Olivia Cunning denn nach den SINNERS noch weitere Bands schreiben wird, habe ich heute folgende Antwort von ihr erhalten!

"I do plan to write about Exodus End as well as another unrelated band called Perilous Edge. You can probably tell I love music and musicians, so as long as people want to read about them I'll keep writing about them. "

Wenn das mal keine good news sind?!?! :)

HIER gehts zu Orchidees Rezi zu Backstage Pass.
Auch Books for all Eternity und bücher-über-alles haben sehr schöne Rezis dazu verfasst!
Zu Rock Hard (einer der passendsten Buchtitel überhaupt *G*) gibts auch bei Books for all Eternity eine ganz wunderbare Rezi!


_____________________
eure Cleopatra

Freitag, 9. September 2011

NEWS zu Olivia Cunning und Suzanne Brockmann

Olivia Cunning hat in ihrem Blog (geht mal drauf, nettes Zwiegespräch mit Trey!) geposted, dass sie die SINNERs Reihe nun beendet hat. Sie hat Trey fertig und ihrem Lektor übergeben. Da die Band aus 5 Mitgliedern besteht, kommt die Serie nach ihm ja nun zum Ende. Sie selbst nannte den Abschied "bittersweet". Ich bin froh, das wir noch 3 Bücher vor uns haben, und das dauert auch noch ... *seufz*
Alle die zwischenzeitlich Sehnsucht nach der Band haben, können mit den Jungs "chatten" ;) oder die chats lesen: HIER entweder mit der ganzen Band, oder den einzelnen Bandmitgliedern (rechts, einfach auf die Namen klicken)
Ihre Timetravel-Romances interessieren mich jetzt nicht sonderlich, ich fand gerade das Thema Rockband sehr cool, daher hoffe ich wir sehen eines Tages eine Serie rund um Dare's Band!

Und zur Einstimmung auf Band 3, hier das Lied das laut Aussage von "Jace'" persönlich, sein Song ist ;)






Suzanne Brockmann hat die Troubleshooters Serie abgeschlossen und ein neues Projekt am kochen, bzw. es ist schon soweit gegart, dass das Buch im März 2012 verkauft wird. Hier das Cover:



Laut Brockmanns Webseite ist der Held eine ehem. SEAL mit dem Namen Shane Laughlin, der eine sehr ungewöhnliche Frau trifft. Er findet sich in einer auf Leben und Tot Situation wieder, in der seine Ausblidung als SEAL ihm sehr hilfreich sein werden wird. Die Heldin mit dem Namen Mac ist ein Mitglied eines außergewöhnliches Teams. Das Buch wird sechs Hauptfiguren beinhalten, deren Stories miteinander verwoben werden im Laufe der ganzen Serie.
Schauplatz der Serie ist Boston, aber ca. 20 in der Zukunft. Die paranormalen Elemente sind demnach mehr im Sci-Fi/moderne Fantasy Bereich anzusiedeln und kein sonstiges paranormales Element kommt vor - also weder Vampire, Dämonen noch irgendwelche Monster, denn Brockmann meint, das wir Menschen genügend fieses Potenzial bieten. Ein richtiger Klappentext wird demnächst auftauchen auf ihrer Seite.
Die beiden Leute auf dem Cover sind die Protas des Buches, Shane und Mac. Suzanne Brockmann und ihre Lektorin haben eng mit dem Grafikteam zusammengearbeitet, damit die abgebildeten Personen auch ja gut auf die beiden Protas passen. Mir scheint auch SB hat die Nase voll von flüchtenden Paaren und Coverunfällen wie diesem hier: Get Yucky .. ähh Get Lucky, ;)

_________________
eure Cleopatra

Taylors Temptation - oder auch "Operation Heartbreaker 10: Taylor - Ein Mann, ein Wort" Suzanne Brockmann

2001 kam der vorläufig vorletzte Tall, Dark and Dangerous Teil von Suzanne Brockmanns bei Silhouette erschienenen Serie rund um das Team 10 der Navy SEALs heraus und entwickelte sich zu einem meiner Lieblinge der Serie. Der Admiral und Lucky führten bis dato meine Hitliste an, aber Bobby Taylor, wow, der wurde echte Konkurrenz für die beiden ;)

Bobby Taylor ist Wes Skellys bester Freund, swim-buddy und sein Partner im Team 10. Beide können sich blind aufeinander verlassen, verstehen sich wortlos und was Wes an Hyperaktivität zu viel hat, kompensiert Bobby mit seiner absoluten Gelassenheit und Ruhe. Diese beiden ergänzen sich in ihrem Job grandios und sind auch privat seit Jahren unzertrennlich.

Bei einem Einsatz wird Bobby verletzt und als das Team das nächste mal "wheels up" geht, muss er zuhause bleiben. Wes kommt das nicht ungelegen, denn seine kleine Schwester hat etwas vor, was er als Selbstmord-Kommando empfindet und er überredet Bobby in der Zeit in der er weg ist, auf die "Kleine" aufzupassen, dass sie keinen Unsinn macht. Die "Kleine" ist allerdings schon 23 Jahre alt und stur - und mMn nicht immer ganz helle oder weise in ihren Entscheidungen, aber das nur nebenbei ;) - und zu allem Überfluss ist sie in Bobby Taylor verknallt seit sie ungefähr 15 Jahre alt war. Davon ahnt ihr Bruder nichts - und auch Bobby weiß nichts davon, zumindest verdrängt er seine Ahnung, nur das er wiederum ebenfalls seit Jahren Gefühle für das Mädchen hegt, die über Freundschaft weit hinaus schießen. Wes hat hier aber eine klare Linie gezogen, sollte einer seiner SEAL Kollegen seine kleine Schwester auch nur komisch angucken, wäre was los. Und Bobby weiß, Wes versteht da keinen Spaß, da hört dann auch Freundschaft auf. Bobby respektiert Wes' Wunsch, ist er doch nicht nur sein bester Freund, sondern auch loyal bis ins Mark.

Colleen Skelly ist allerdings mit einem ähnlichen Temperament wie ihr Bruder geboren, und Bobby hat es nicht leicht sich ihrer Avancen zu erwehren, hält sich dennoch seit Jahren tapfer - bis er eben auf Wunsch von Wes eine ganze Zeit lang den Wachhund für Colleen spielen soll ...

Wie oben schonmal erwähnt war Colleen wiedermal eine der Brockmann Heldinnen, die Zähneknirschen verursachen. Helden sind Brockmanns Stärke, keine Frage aber bei ihren Frauen, da gibts nur wenige die ich wirklich von Herzen mochte. Bei Colleen muss man sagen, dass sie dafür, dass sie einen SEAL zum Bruder hat, doch ziemlich blauäugig durchs Leben tappt. Vielleicht wollte Brockmann zeigen, dass sie einfach sehr behütet wurde dadurch, oder die Nase voll hatte vom ewigen erhobenen Zeigefinger und Trotzreaktionen entwickelt hat. Ich weiß es nicht, ich hatte nur manchmal den Eindruck, dass eine 23 Jährige im Bezug auf die Realität in der sie lebt ein wenig cleverer sein könnte ;) Aber egal, das tut dem Lesespaß nichts :)

Bobby ist ein sehr starker Held, außen hart, innen zart ;) Sein Gewissenskonflikt bzgl. seiner Loyalität zu seinem besten Freund und der Liebe zu dessen kleiner Schwester ist herzzerreißent und unheimlich gut gezeichnet. Man fühlt seinen Konflikt beim Lesen förmlich!

Taylors Temptation - oder auch "Operation Heartbreaker 10: Taylor - Ein Mann, ein Wort" wie die deutsche Übersetzung von Mira heißt, die im Oktober rauskommt, liegt die gern genommene "man kennt sich schon seit Jugendtagen"-Lovestory zu Grunde, die ich eigentlich immer mal ganz gerne lese. Brockmann hat das wie immer virtuos umgesetzt. Bobby Taylor ist sexy, hat indianische Wurzeln und seine ruhige, fast stoische Art prallt auf Colleens Temperament mit Funken und Explosionen! Ich glaube das Buch ist in der ganzen Reihe das mit den meisten und temperamentvollsten Liebesszenen und das war vor 10 Jahren dem ein oder anderen Rezensenten zu viel des Guten. Brockmann schrieb 2001 schon an der Troubleshooter Serie, und mir schien als wäre sie lange genug "zahm" gewesen in der TDD Serie, und hat mal einen Zacken zugelegt ;) Mir hats gefallen ;)))

Also mein Tipp: NICHT entgehen lassen! :D


________________________
eure Cleopatra



Donnerstag, 8. September 2011

Nalini Singh - Im Feuer der Nacht (Gestaltwandler 4)

Hach, war die Geschichte schön!! :-) Es hat ja ein bisschen gedauert, bis ich mich der Psy/Changeling Reihe von Nalini Singh angenommen habe :-), aber dafür haben mich die Snowdancer-Wölfe und Darkriver-Leoparden jetzt so richtig gepackt :-).

Diesmal geht es um Clay und Tally, welche endlich mal "nur" ein Mensch ist. :-) Clay ist ein Leopard und Wächter im Darkriver-Rudel. Er ist ein Einzelgänger und es umweht ihn der Hauch der Gefahr ;-).

Beide kennen sich schon ihr ganzes Leben und waren einst unzertrennliche Freunde. Tally wuchs als Pflegekind bei grausamen Pflegeeltern auf und wurde sowohl psychisch, als auch physisch mißhandelt; davon erzählte sie Clay aber nie. Clay war der Held ihrer Kindheit, ihr Freund, ihr Anker und ihre ganze Welt. Diese fragile Welt des kleinen und zarten Mädchens wird aber jäh zerschlagen, als Clay hinter den Missbrauch Tallys durch ihre Pflegeeltern kommt und im Blutrausch den Pflegevater verfleischt... .

Viele Jahre sind seit dieser Schicksalsnacht vergangen, Tally hat neu angefangen und arbeitet mittlerweile bei einer Stiftung, die sich um Straßenkinder mit besonderen Begabungen kümmert. Allerdings verschwinden seit geraumer Zeit einige ihrer Schützlinge. Tally versucht die Kinder auf eigene Faust aufzuspüren, gerät aber schnell an ihre Grenzen. Sie braucht Hilfe und sie weiß, dass ihre begrenzte menschliche Macht nicht ausreichen wird, um das Böse, welches sich "ihrer Kinder" bemächtigt hat, aufzuhalten... . Also macht sie sich auf die Suche nach Clay... .

Clay fällt aus allen Wolken, als "seine Tally" plötzlich vor ihm steht. Er hielt sie für tot und kann nicht fassen, dass sie ihn so hintergangen hat. Doch er weiß auch eines ganz genau, nicht umsonst hat ihn nie eine Frau wirklich interessiert. Er hatte seine Gefährtin nämlich als Kind getroffen. Ein zartes, zerbrechliches Mädchen, welches keine Angst hatte, einem verletzten Leoparden Nahe zu kommen. Doch das ist lange her, das war, bevor er für sie zum Mörder wurde, im Gefängnis landete und schließlich belogen wurde... .

Ui, Tally und Clay haben hier wirklich etwas aufzuarbeiten! :-) Aber genau das machte die Story so spannend. Ich habe die Konflikte als sehr gut konzipiert empfunden und mit beiden wirklich mitgelitten. Der Spannungsanteil ist sehr hoch, das hat mir sehr gefallen! Natürlich kommt aber auch das Herz nicht zu kurz, denn die Lovestory ist wirklich zauberhaft. Weiterhin nimmt die kranke Welt der Medialen weiter an Gestalt an und wir werden in dieser Geschichte wieder Zeuge der perversen Perfidität dieser kalten Kreaturen... .

Absolut hörenswert-empfehlenswert!!

*************************
Alles Liebe, Eure Orchidee!!

Mittwoch, 7. September 2011

Larissa Ione "Desire Unchained" Demonica #2 - Entfesselt

2. Teil der Demonica Serie
(Rezi Band 1: HIER)
(Rezi Band 3: HIER)

Shade, unser Held, ist einer der drei Seminus Dämonen Brüder die das Dämonen-Krankenhaus leiten. Genau wie Eidolon und Wraith ist auch er ein Incubus. Während Shade und Wraith solo sind, hat Eidolon in Buch 1 seine Partnerin fürs Leben bereits gefunden. Ein Umstand, der ihn davor bewahrt hat nach seinem Geschlechtsreifeprozess, der mit 100 Jahren eintritt und sich s'genesis nennt, mehr oder weniger hirnlos durch die Gegend zu rennen und alles was nicht bei 3 auf dem Baum ist zu verführen und zu schwängern. Zu diesem Zweck kann ein geschlechtsreifer Seminus alle humanoiden Dämonenformen annehmen und quasi inkognito seine Söhne zeugen. Nur Söhne. Die wie Kuckuckseier dann von den Müttern entweder großgezogen, umgebracht, gefoltert oder gegessen werden... Je nach Dämonenart. Es werden nicht viele Seminus Dämonen groß ;) oder erreichen das 100. Jahr um dann wiederum selbst für Fortpflanzung zu sorgen. Dem "Vater" ist das alles ziemlich wurscht, der pflanzt so viele Babys wie er nur kann, sein Dasein nur noch darauf beschränkt. Für manche von ihnen ein Segen, vergessen sie dann doch ihr altes Leben, und wenn das nicht so dolle war freuen sie sich fast schon drauf. Vor s'genesis sind Seminus' aber auch ab 20 Jahren schon seeehr aktiv in sexueller Hinsicht, nur eben noch unfruchtbar. Als üben sie 80 Jahre. Was für ein Konzept! ;)

Shade steht kurz vor seiner s'genesis und sieht der Sache mit gemischten Gefühlen entgegen. Eine feste Partnerin zu wählen hilft dem Seminus leichter durch diese Wandlung zu gelangen und seinen Verstand zu bewahren. Seminus' mit fester Partnerin werden ruhig, brauchen danach nur noch ihre eine Frau und können eine Familie mit ihr gründen. Kein hirnloses in der Gegend rumrennen und Fremde schwängern ;) Für Eidolon ist das schon eingetreten, für Shade wird es diese Alternative nicht geben, denn er ist verflucht.

Das Buch beginnt damit, dass er eines Tages in Gefangenschaft aufwacht. Angekettet findet er sich in einer Zelle wieder. Wo er ist, weiß er nicht, nur dass er nicht allein ist. Seine Mitgefangene ist ausgerechnet Runa Wagner, eine Menschenfrau mit der er vor ca. einem Jahr eine heiße Affäre hatte - die seinerzeit ziemlich harsch beendet wurde. Dass er damals Runas Herz gebrochen hat, konnte er nicht berücksichtigen, denn er wird niemals eine feste Beziehung eingehen können. Dafür sorgt der Fluch der seit Jahrzehnten auf ihm lastet. Runa selbst hat noch einen ziemlichen Hass auf Shade, und ausgerechnet mit ihm in einer Zelle zu versauern, gefangen von einem Feind den beide nicht kennen oder irgendwie zuordnen können hilft nicht gerade ihre Nerven zu beruhigen...

Shade ist ein toller Held der mich aber manchmal genervt hat, vor allem wenn er nicht mit Infos rausgerückt hat, die hilfreich für Runa hätten sein können! Runa ist mir ans Herz gewachsen, obwohl ich auch bei ihr manches nicht ganz nachvollziehen konnte.

Das Buch beginnt und bleibt rasant und spannend, und man ist RuckZuck wieder drin, im Sog den die Autorin mit ihren Sätzen kreiert und man liest und liest bis einem die Augen fast rauskullern ;) Obwohl ich mich nicht losreißen konnte und das Buch absolut und durchweg als lesenswert empfand, hat mir Band 1 besser gefallen. Zum einen wahrscheinlich, weil es neu und überraschend gut war und zum anderen weil die Autorin hier in diesem Teil manchmal etwas übers Ziel hinaus geschossen ist. Sie hat einfach heftig viel in die Story hineingepackt. Der Held ist fast zu tortured, die Ereignisse beinahe zu überwältigend und es driftet mitunter so sehr ins Überdramatische ab, bis man fast nicht mehr mitfiebert sondern eher etwas abstumpft. Es gibt ein paar Sachen, die hätten zudem meiner Meinung nach nicht unbedingt sein müssen, obwohl ich glaube ich schon verstanden habe warum die Autorin sie als notwendig empfunden hat, weil es mit Nebenfiguren verflochten ist. Es handelt sich hierbei um mE überflüssige BDSM Szenen, anstatt der Sache Tiefe zu geben war der Grund dafür etwas dünn und letztlich auch ein Punkt des "einfach too much" im Ganzen. Dennoch das ist alles Meckern auf hohem Niveau, die Geschichte ist rasant und düster, ein bisschen weniger sarkastisch als der erste Teil, aber ein paar herrliche Stellen wo man mal laut auflachen kann hatte es durchaus.

Besonders schön empfand ich die kleine Nebencharakter-Storyline von der Dämonen-Ärtztin Gem und dem Mensch Kynan. Die beiden kennt man aus dem ersten Band, von daher sollte man meiner Meinung nach die Bücher der Reihenfolge nach lesen; Beziehungen bauen aufeinander auf und man kann vieles wunderbar wert schätzen und auch besser verstehen, wenn man quasi von Anfang an dabei war.

Insgesamt wächst einem die Truppe extrem ans Herz und ja, klar, Wraiths Story wartet seit eben auf meinem Kindle. Hach herrlich, Knopfdruck und die Sucht kann weitergehen ;)

Band 2 heißt auf Deutsch "Entfesselt" und erscheint im November 2011
_________________
eure Cleopatra

Sonntag, 4. September 2011

Rezension: Larissa Ione "Pleasure Unbound" (dtsch. Titel:Verführt)

Eigentlich wollte ich dieses Buch nur kurz anlesen, und blieb das ganze Wochenende daran hängen! Ich liebe ja, wenn sowas passiert. Schon 2008 hatte ich von der Demonica Serie gehört und zwar nur Gutes. Über die Jahre ist die Serie bei mir aber irgendwie in Vergessenheit geraten, bis ich neulich beschlossen habe Teil 1 endlich mal wenigstens auf meinen SuB zu legen. Jetzt habe ich Band 2 schnell auf meinen Kindle runtergeladen, um heute Abend gleich weiterlesen zu können. Viele Jahre hat mich eine Serie jetzt nicht mehr zu so einer schnellen Kaufmaßnahme greifen lassen und ich dachte eigentlich, ich wäre schon abgestumpft. Aber dieses Buch hat mir echt riesen Spaß gemacht! Es beinhaltet alles was ich an meinen "üblichen Verdächtigen" so liebe (die da wären Ward, Singh, Brockmann, Adrian .. etc.) : Klasse Protas, klasse Plot, tiefe Emotionen, Sex bis der Arzt kommt (okay, pun intended, denn der Held IST Arzt .... und er kommt öfter mal *räusper* ...höhö) Dämonen, Vampire, Ghouls, (all things that go bump in the night) und das ohne einen hysterischen oder albernen Overload oder Unterton zu haben.

Tayla Mancuso ist ein Mitglied der Aegis, eine Dämonen-Jägerin, die sich selbst als Wächter und Beschützer der Menschen sieht (und wird mitunter verächtlich eine "Buffy" genannt von eben jenen Dämonen) Bei einem ihrer Einsätze wird sie lebensgefährlich verletzt und sie landet ausgerechnet im Emergency Room eines Dämonenkrankenhauses. Dort rettet ihr Dr. Eidolon - seines Zeichens ein Incubus und ein seltenes und natürlich besonders prächtiges Stück seiner Art - das Leben. Für Tayla ist die Begegnung mit Eidolon lebensverändernt, und das nicht nur weil es zwischen den beiden nur so funkt und kracht. Nein, Tayla muss erkennen, dass ihr schwarz/weißes Weltbild - nämlich Menschen = gut, Dämonen = böse - plötzlich einen Haufen graue Flecke bekommt. Sie tut sich schwer mit diesen neuen Einsichten, genauso wie die Dämonen ihr keinen Zentimeter über den Weg trauen. Als der Verdacht aufkommt die Aegis stecken hinter einem illegalen Dämonen-Organ-Handel beschließt Tayla den Namen ihrer Leute reinzuwaschen. Doch das ist ganz und gar nicht so leicht zu bewerkstelligen, zumal ihre Beziehung mit Dr. "hellboy" und eine Erkenntnis über ihre eigene Herkunft, ihr Probleme ganz anderer Art verschafft.
Tayla ist eine starke Heldin, ohne dabei nervig oder zickig zu sein und unser Held Eidolon ist kein Held a la weiße Rüstung und wallendes Haar ;) Er ist ein Dämon, ein Incubus und er hat als wir ihn kennenlernen mit einem extremen Problem zu kämpfen, was ihn auch mal außer Kontrolle geraten lässt. Gerade diese Schwachstelle zeigt die Autorin schonungslos, und das macht ihn als Held umso unwiderstehlicher.

Mit Wortwitz, Feingefühl aber auch echt krassen, düsteren und brutalen Szene, tiefen Gefühlen, wunderbar ausgearbeiteten Haupt- und Nebenfiguren, sowie viel Sex und bewegenden Momenten kann sich Larissa Ione für mich durchaus mit den ganz Großen auf einem Level sehen. Ich als Fan von J.R. Wards Schreibstil und Laurell K. Hamiltons krasser Schonungslosigkeit habe mich sehr gefreut denn Larissa Iones Dämonenwelt bietet beides und das bedeutet für mich: 1-A-Lesenachschub! Wem also Ward zu heftig/überzogen und Hamilton zu blutig und politisch inkorrekt ist, der sollte sich Ione vom Wunschzettel streichen ;)

Besonders schön und entspannend fand ich wie Larissa Ione typisch amerikanischen Witz und Ironie eingebaut hat und jeder Satz, dem Thema und der Stimmung der Szenen angemessen, rund und satt klang. Alle Emotionen und Gefühle wurden exzellent transportiert. Ich kann nicht beurteilen ob das bei der Übersetzung auch der Fall ist, wer das Buch aber gerne auf Deutsch lesen möchte kann das tun, denn Lyx hat Band 1 übersetzt. Band 2 folgt im November.

Ich bin auf jeden Fall am Haken und freue mich schon auf Eidolons Brüder die als nächstes dran sind *händereib*.




REZI Buch 2
REZI Buch 3
___________________
eure Cleopatra
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis