Sonntag, 4. Dezember 2011

Damon Suede - Hot Head

Heute möchte ich euch eine Neu-Entdeckung vorstellen, die in den USA hinter vorgehaltener Hand gerade ein bisschen für Furore sorgt. Ein Insider Tipp sozusagen, aus einem Sub-Genre das sich eher selten in das Rampenlicht des Mainstream vorwagt: gay romance.

Die Rede ist von diesem Titel:

Hot Head, von Damon Suede. Die positiven Rezi-Wellen schlagen gerade hoch um das Buch, dabei ist es eines von vielen gay romance Titeln aus dem Hause Dreamspinner Press die dieses Jahr herausgekommen sind. Was ist also so außergwöhnlich daran, dass es sogar neben Nora Roberts, SEP, Nalini Singh, Kenyon und anderen hochkarätigen Bestseller-Garanten in der Kategorie ROMANCE bei Goodreads (dem amerikanischen Lovelybooks-Original) dieses Jahr unter die ersten 10 auf die Shortlist gekommen ist? (Die Gewinner werden am 6.12. bekannt gegeben)
Warum schaffte es dieser Titel bislang als einziger gay romance in diesen erlauchten Kreis und findet in den USA großen positiven Anklang? Tja, genau das wollte ich wissen und habs mir runtergeladen (es gibt es aber auch als Taschenbuch) - und nachdem ich mich eingelesen hatte war ich total begeistert.

Zunächst, um was geht es in der Geschichte. Where there's smoke there's fire. - Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Diese Worte stehen auf dem Klappentext und deuten schon an: es wird heiß in diesem Buch. Doch zunächst erstmal im wahrsten Sinne, denn der Held und sein Love-Interest sind Feuerwehrmänner in Brooklyn. Griff Muir und sein bester Freund Dante Anastagio sind beide Kollegen bei Ladder 181, dem Feuerwehrhaus, das auch bei 9/11 dabei war und Leute begraben musste. Griff und Dante haben überlebt und es ist ungefähr seit diesem Tag, dass Griff spürt, dass er mehr für Dante empfindet als er sich eingestehen möchte. Sie sind Helden, ständig umringt von Frauen "Feuerwehr-Groupies", sie sind ein unschlagbares Team und Griff schiebt seine tiefer gehenden Gefühle weit beiseite und hält das Kumpel-Bild auch Dante gegenüber tapfer aufrecht. Aber eins steht fest, für Dante würde Griff alles tun. Alles.

Dante ist ein liebenswerter Hitzkopf, ein extrem wagemutiger und draufgängerischer Typ. Der Schwarm aller Frauen, Liebling seiner italienischen Großfamilie und immer einen Schritt entfernt von unfassbaren Dummheiten. Wenn nicht sogar oft darüber hinaus ...
Seine finanzielle Situation ist nicht rosig, und eines Abends lässt er sich bequatschen von einem Typen der immer neue Leute/"Schauspieler" sucht für seine gay-porn-Webseite HotHead.com. Riesen Dummheit, kein Zweifel! Aber Dante ist immer locker drauf, sieht da das schnelle Geld und ... naja sagt zu. Der Typ der Website würde noch mehr zahlen, wenn Dante mit einem anderen Kerl auftauchen würde und ein bisschen "rummachen" würde vor laufender Kamera. Und wen fragt er? Klar seinen besten Kumpel Griff, dem erstmal alles aus dem Gesicht fällt :) Aber wie schon gesagt, er würde alles für Dante tun, alles!

Das Problem, das Dante anscheinend mal wieder nicht gesehen hat, weil er ja immer für Dummheiten gut ist, ist aber, dass wenn jemand aus ihrem Bekanntenkreis diese Seite besucht und die beiden sogar erkennt, wäre ihre Karriere am Ende. Und ihr Ruf natürlich auch. Griff versucht Dante die Sache natürlich auszureden. Irgendwie muss Dante doch zur Vernunft gebracht werden, und Griff ist echt am rotieren...

Abgesehen, dass dieses Webseiten-Ding mich erstmal total abgeschreckt hat, musste ich mich erst einlesen in die Story, weil der Ton/Stil des Autors schon ein anderer ist. Anfangs fand ich es tatsächlich einen Hauch unterkühlt. Damon Suede hat in der Tat seinen eigenen Stil, der mir zunächst auffiel, ich ihn nicht einordnen konnte und der mich letztlich einfach total mitriss. Griff ist ein Charakter der sich entwickelt, der Sachen durchlebt, durchleidet, die total auf den Leser überspringen. Das Buch wird ausschließlich aus Griffs Perspektive erzählt, vielleicht lag es daran, dass ich mich nur zögerlich auf den Protagonisten eingelassen habe, man ist sehr nah dran an ihm und lernt ja nur seine Gedanken und Gefühle kennen. Irgendwas hat da am Anfang eine Mauer aufgebaut. Da er sich selbst zunächst emotional abschottet, überträgt sich das natürlich auf den Leser und je mehr er sich selbst seinen Gefühlen gegenüber öffnet desto mehr öffnet er sich dem Leser und dann.. WOW! ;) Die Mauer wird eingerissen und man will nicht aufhören zu lesen, bis der Kerl endlich glücklich wird!

Sicher ist das Buch nicht in allen Aspekten 100%ig ausgefeilt, aber vllt. gerade deswegen so charmant. Der Autor schafft es eine lebendige Lovestory auf Papier zu bringen, die ich aber nur Lesern ab 18 empfehlen würde. m/m Liebensszenen sind selbstrendend, die Kamera wird nicht weggeschwenkt. Wen sowas schockiert, der sollte auf jeden Fall gewarnt sein oder besser ganz die Finger von dem Buch lassen. Damon Suede hat meine Bücherentdeckungsreise mit dem Kindle bereichert, sehr sogar, und ich hoffe er wird keine Eintagsfliege sein! Zumindest endet das Buch so, dass es einen Nachfolger - mit einem neuen Protagonisten - geben könnte :)

Hier kann man Rezis und eine Leseprobe des Buches finden.

Nachtrag: Das Buch ist bei Goodreads in der Kategorie ROMANCE 4. geworden!! HIER die Reihenfolge!
___________
eure Cleopatra
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis