Donnerstag, 19. Januar 2012

Muscling Through von J.L. Merrow

Mit diesem Buch habe ich eine der seltsamsten, berührendsten, amüsantesten, schrägsten und kurzweiligsten Novellen gelesen. Sowas hab ich echt noch nicht gehabt und ich bin immernoch am Lächeln wenn ich daran denke. Wer bei Amazon (.de und .com) reinschaut, der wird feststellen, es ging nicht nur mir so. Das Buch ist in den Rängen in seiner Kategorie immer weit oben, viele gute Rezis wurden dazu geposted und so kurz der Text auch sein mag, er hinterlässt mehr Eindruck als so mancher 500 Seiten Roman!

Erzählt wird die Novelle aus der Sicht und in der Sprache eines britischen Arbeiterklasse Mannes, der sich seiner Schlichtheit durchaus bewusst ist, aber nicht dagegen ankämpft oder gar bitter ist darüber. Die Sprache machte den Text zunächst für mich zu einer Herausforderung. Er ist sehr britisch, Worte wie "bloke" (Kerl) und "weez" (pinkeln) waren mir neu - auch die "falsche" Grammatik, der Dialekt in welchem die Gedanken des Protagonisten verfasst sind, ist erstmal gewöhnungsbedürftig (doppelte Verneinung beispielsweise) - manches ist auch mit Absicht etwas krude und ich gebe zu, ich dachte zunächst "will ich das lesen???" Ja, ich wollte, weil ich wiedermal neugierig ohne Ende war, was dieses kleine Buch an sich hat, dass die Leute es "die süßeste Liebesgeschichte" und dergl. nennen. Ja, das Buch ist ein kleines Zuckerstückchen, das sehe ich jetzt auch.

Inhalt:
Al Fletcher steht gerade harmlos in einer Gasse und pieselt, als ein Typ um die Ecke kommt. Der Mann macht einen hilflosen Eindruck, also beschließt Al ihn lieber sicher nachhause zu bringen, bevor ihm nochwas passiert.

Der Mann ist Lawrence Morten, Larry für Al, Lehrer für Kunsthistorie an der ehrwürdigen Universität Cambridge. Der Gute denkt sein letztes Stündlein hat geschlagen, als der riesen Kerl aus dieser dunklen Gasse auf ihn zukommt. Als der Hüne ihn auch noch bis nachhause bringt, ist er nervlich am Ende und drängt dem vermeintlichen Räuber sogar seine Brieftasche auf. Am nächsten Tag allerdings bekommt er durch seine Nachbarn mit, dass der Dieb gar keiner war, sondern nur ein besorgter Mitbürger und er sucht ihn auf, um sich bei ihm für sein Verhalten zu entschuldigen. Wen er dann kennenlernt, ist Al Fletcher, ein großer Mann, ein schlichtes Gemüt, ein samtenes Herz in einem starken Körper ...

Auch in diesem gay romance sind Liebesszenen vorhanden, doch sie sind ziemlich matter-of-fakt, ehrlich, immer aus der Sicht von Al geschildert, offenherzig, aber nicht übertrieben oder gar obszön - Obwohl das Buch weißgott kein lustiger Roman ist, ist der britische Witz fein verteilt und gut platziert, lockt einem ständig ein lieb gemeintes Lächeln hervor und einmal hats mir sogar ein lautes Lachen entrissen ;) Gleichzeitig schnürt einem so manches die Kehle zu, insbesondere wenn Al beobachtet, wie andere auf ihn reagieren oder er erzählt was sie zu ihm oder über ihn sagen, oder aber auch wenn er ehrlich und nüchtern über seine langsame Lernkurve spricht. Das Schöne an dem Buch ist; es macht uns ein bisschen aufmerksam auf wahre Werte, wahre Schönheit, wahre Liebe und auf das, was wirklich wichtig ist/sein sollte.

Die Nebenfiguren sind für die Kürze des Textes alle wunderbar gezeichnet und obwohl wir nie in Larrys Kopf sind, wissen wir dank Als simplen Beschreibungen immer was Larry fühlt, wie Larry fühlt, was in ihm vorgeht und was er denkt und so wie Al es uns erzählt sticht es einem oft mitten ins Herz.
Apropos Nebenfiguren, Larrys Eltern sind ziemlich klasse beschrieben, ich habe bei ihnen immer so ein bisschen an die Eltern des Bräutigams von "My Big Fat Greek Wedding" denken müssen ;)

Hach, ein richtiges Kleinod das Büchlein!

______________
eure Cleopatra

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese schöne Rezension. Ich habe das Buch auch vor kurzem gelesen und fand es wunderbar unterhaltsam!

    AntwortenLöschen
  2. oh, das freut mich sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile habe ich auch "Pricks and Pragmatism" gelesen und dabei meinen Kindle vollgeheult. Auch sehr zu empfehlen!

      Löschen
    2. hi Hermia!

      Oh Gott, dann muss ich das auch unbedingt mal hervorkramen!! Ich hab grad so viel Arbeit, dass ich kaum zum Lesen komme, aber jetzt hast du mich neugierig gemacht, das wird mein nächstes! :)
      LG
      Cleo

      Löschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis