Sonntag, 19. August 2012

A Younger Man von Cameron Dane

Noah Maitland ist 42, frisch geschieden, Vater von zwei Söhnen im Teenageralter die er über alles liebt. Er ist Besitzer eines kleinen Handwerkunternehmens und ganz frisch geoutet. Wie es dazu kam, kann man im vorangegangenen Buch der "Cabin Fever"-Serie von Cameron Dane, "Grey's Awakening", nachlesen. Noah hatte sich damals in seinen Nachbarn verguckt - und ehrlich und bodenständig wie er ist - konnte er die Ehe zu seiner Frau einfach nicht mehr weiter aufrecht erhalten. Es war an der Zeit sein wahres Ich heraus zu lassen und nicht mehr sich selbst und seine Umwelt zu belügen. Das Ganze heißt aber nicht, dass er nun auch loszieht und sich einen männlichen Partner sucht. Nein, er bleibt für sich und ist davon überzeugt das Richtige getan zu haben. Sein Verhältnis zu seiner Ex-Frau ist nach wie vor gut, lediglich sein Vater hat ein riesen Problem mit der ganzen Sache. Insgesamt ist es ein Zustand, den seine Leute zwar akzeptieren, aber nicht ganz verstehen, so wirft ihm sein Sohn beispielsweise vor, Noah hätte die Familie für nichts und wiedernichts zerrissen, und nun solle er doch endlich mal losziehen und wenigstens versuchen jemanden kennenzulernen anstatt wie ein Einsiedler in seiner Hütte zu versauern. Noah weiß ja, dass der Junge nicht unrecht hat, doch geht er mit seiner eigenen neuen Lebensituation selbst eben noch etwas hilflos um.

Zane Halliday ist fast am Ende der Fahnenstange angelangt. Seit dem Tod seines pflegebedürftigen Stiefvaters kümmert er sich um seine jüngeren Geschwister. Zane tut alles um sich und die zwei noch schulpflichtigen Kids über Wasser zu halten, aber es ist schwer. Die extrem angespannte finanzielle Situation der kleinen Familie zwingt ihn sogar Geld über einen Kredithai zu besorgen - doch es nützt alles nichts, als er seinen mager bezahlten Job verliert, schmeißt der Vermieter sie aus ihrem kleinen Appartement. Quasi direkt vor die Füße von Noah, bei dem neben dem Helfersyndrom noch ganz andere Lichter angehen, als er Zane erblickt.

Unser Heldenpaar dealt je mit einer Palette an Problemen und Unsicherheiten, doch beide tragen eine tiefe Sehnsucht nach einem Lebenspartner dem sie vertrauen und lieben können in sich. Dennoch, das sie zusammen kommen, kommt erstmal nicht in frage. Noah ist entsetzt über sich selbst, dass er einen 25 Jahre alten Mann anhimmelt und Zane, nun der ist über seine eigene Sexualität noch völlig im Unklaren, und erstmal extrem Verwirrt über seine Gefühle - hatte er doch nie die Zeit sich um sich selbst oder gar eine Freundin oder einen Freund zu kümmern.
Obwohl ich über ein paar Sachen mehr als ein mal die Augen verdrehen musste, und auch mehr als ein mal bei der ein oder anderen Szene "iiieeek" gedacht habe ;) ist das Buch insgesamt eine sehr emotionale und mitreißende Liebesgeschichte und vor allem Noahs Ausgangssituation sehr nachvollziehbar beschrieben.  Cameron Dane schreibt einfach toll, sie schafft es den Leser abzuholen und ihm glaubwürdig zu versichern dass diese zwei Menschen füreinder geschaffen sind, gut füreinander sind und einfach zusammen gehören. Das Einzige vor dem ich hier wirklich "warnen" würde sind die expliziten und manchmal etwas übertriebenen "too much information"-Liebesszenen (und vor allem die Wahl eines bestimmten Sexspielzeugs) aber das ist ja immer Geschmacksache und es bleibt ja immer die Möglichkeit des Querlesens ... ;)

Alle bisher erschienenen Teile der Cabon Fever Serie:


__________________________
eure Cleopatra

Kommentare:

  1. Liebe Cleo,
    du musst endlich mal aufhören immer so tolle Bücher vorzustellen!
    Wegen deiner Rezension habe ich Greys Awakening und danach The Sweetest Tattoo verschlungen und dabei habe ich noch nicht mal das Buch gelesen, das du eigentlich empfohlen hast! Sowas aber auch...
    *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey Hermia!! Ganz ehrlich, mich freut das riesig! Also ist Cameron Dane eine Neuentdeckung für dich? Ich mag sie sehr gern. Ich kenne noch nicht alle ihre Werke - von den paranormalen hab ich erstmal keine gekauft. Nur eins war bisher nicht so meins, dieses Perfect Storm Buch fand ich weniger lesenswert. für mich gehört sie auf jeden Fall zu den Meisterinnen ihres Genres!

      Löschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis