Mittwoch, 17. Oktober 2012

Discreet Young Gentlemen von M.J. Pearson

Dieses Buch gehört ja längst zu den m/m Klassikern, und da ich ja im Moment sowieso blogtechnisch zu der langsamen Sorte gehöre, habe ich das Büchlein auch erst jetzt gelesen ;)
Das alte Cover erspare ich euch, oder setze hier mal einen LINK *räusper* Ich hätte das Buch nie gelesen, wenn ich nicht schon eine Weile runter wäre von dem Pferd ein Buch nach seinem Cover zu (ver)(be)urteilen- und außerdem gibts immer wieder gute Rezensionen dazu (zB. bei Hermia/LeseZeichen)

Discreet Young Gentlemen ist ein historical romance, nur eben, dass es sich hier um zwei Männer handelt, die sich verlieben. Im Grunde ist es ein "Roadmovie" in dem der Leser viele kleine geschichtlichen Anektoden vermittelt bekommt, vor allem Spukgeschichten.

Dean Smith, der frisch gebackene Earl of Carwick fällt einem miesen Plan zum Opfer. Auf dem Weg zu seinem zukünftigen Schwiegervater, einem Friedensrichter, wird seine Kutsche von einem "highwayman" (Straßenräuber) angehalten. Er kann den Unhold überwältigen und zerrt den Mann gleich zu besagtem Schwiegervater in spe, der den vermeintlichen Highwayman als männlichen Prostituierten wiedererkennt und daraufhin die Verlobung seiner Tochter mit Dean sofort auflöst. Damit lösen sich auch Deans Hoffnungen auf sein Erbe zu halten, denn ohne das Vermögen seiner Zukünftigen siehts düster aus. Er konfrontiert den Highwayman, der sich als Rob Black vorstellt und ihm erklärt, dass dies ein Spaß gewesen sei, jemand hätte ihn angeheuert ihm diesen etwas derben Scherz zu spielen. Dean sieht keine andere Möglichkeit als diese Rob-Person mit sich nach Bath zu zerren, wo er seiner Verlobten alles erklären will - Rob, der sichtlich erschüttert ist von diesem schiefgegangenen Scherz, verspricht ihm zu helfen indem er mitkommt um den Mann der ihn angeheuert hat zu entlarven.

Auf dem Weg nach Bath lernen die beiden sich immer besser kennen, kein Wunder, müssen sie doch manchmal in den Gasthöfen auf dem Weg zu ihrem Ziel, ein Bett teilen. Ein Schelm wer Unreines dabei denkt ;) Dean ist ein sehr bodenständiger und deep-in-the-closet lebender junger Mann, der sich selbst für extrem unattraktiv hält und es versteht seine Gefühle wunderbar zu verdrängen und obendrein durch Grübeleien immer einen Schritt vor macht um dann wieder zweit Schritte zurückzuweichen. Und Rob, tja, der hat seine eigenen Probleme ... aber lest es selbst, die Reise auch als Symbol für eine innere Reise, sehr hübsch umgesetzt, mit allen Höhen und Tiefen und auch alkoholischen Exzessen ;) Letztlich hatte Dean in seinem ganzen Leben noch nie so viel Spaß wie auf dem Trip nach Bath mit Rob. Dennoch, auch wenn sie sich am Ende tatsächlich auch körperlich näher kommen, eine gemeinsame Zukunft ist absolut ausgeschlossen, nicht nur weil Homosexualität seinerzeit sogar die Todesstrafe bedeuten konnte.

Hier der nette Kurz-Trailer zum Buch! :)



Dieser Titel ist wunderbar geeignet für Einsteiger in das Genre, und historical Fans. Es gibt noch einen kleinen Nebenplot rund um Deans nur Deutsch sprechenden Kutscher Erich (das Deutsch in dem Buch ist überraschend korrekt für eine amerikanische Autroin! *G*) Ein paar Kleinigkeiten liefen für mich zwar etwas unrund, aber das trübt den Lesepaß insgesamt in keinster Weise. Man schmunzelt, man lacht, man ist erschüttert und man freut und wundert sich mit den Protagonisten. Hinzu kommt, dass es hier wirklich kaum bis fast gar keine too-much-information-Szenen gibt. Es gibt 1 1/2 Liebesszenen, die im Vergleich zu dem was ich in dem Genre sonst gewöhnt bin absolut harmlos und kurz sind, in denen die Gefühlswelt von Dean wunderbar beleuchtet wird. Ein bisschen schade fand ich, dass wir nur Deans Sichtweise beleuchtet bekommen, wobei Rob ihm seine Gefühle oft glasklar erklärt und somit der Leser hier auch nicht im Dunkeln tappt.

Absolut lesens- und empfehlenswert! :)


PS: Ich kann mir jetzt erklären warum die Autorin so gut Deutsch konnte und es auch eingebaut hat. In ihrer Biographie steht sie hat an der UMass Uni in Amherst studiert. Zufälligerweise weiß ich (und kenn ich Leute von dort) dass dies eine Uni ist in der man seinen Master in Deutsch machen kann und es ist die Partner-Uni von der Universität in Heidelberg. Es finden regelmäßig Studentenaustausche statt. ... so, dies war nun mein heutiger Beitrag zum Thema "nutzloses Wissen" heheh

Kommentare:

  1. Nachdem Julie immer von der Autorin geschwärmt hat, hatte ich mir vor Jahren "The Price of Temptation" gekauft. Dies liegt allerdings immer noch in meinem SuB.
    Nun ja, ich werde mich allerdings erst mal wieder "Lover Reborn" widmen, welches ich jetzt endlich in den Händen halte *freu*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, Julie hat mir Pearson schon vor Jahren empfohlen! Gott, manchmal dauert es ewig bis man so seinen SuB abgearbeitet hat LOL
      Hey, viel Spaß mit LR!! Wenn ich hier nicht TONNENweise andere ungelesene Bücher rumschmurgeln hätte, würde ich eines Tages gern mal einen re-read der ganzen Serie machen, auch um mal zu schauen, ob ich heute anders lese, andere Ansprüche habe, als 2005 ;)

      Löschen
  2. Ui, schön, das es dir auch gefallen hat!

    Die Sache mit dem deutsch finde ich recht interessant, ich habe damals gar nicht weiter darüber nachgedacht. Danke für die Info!

    AntwortenLöschen
  3. *lol* Endlich kommt ihr mal langsam dazu, das Zeug zu lesen, das ich euch so empfehle. ;) Ich freu mich, dass es dir so gut gefallen hat.

    AntwortenLöschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis