Donnerstag, 1. November 2012

Dex In Blue - Amy Lane

Ich frage mich, wie schafft es Amy Lane mich mit dieser Serie so derartig zu fesseln? Ich weiß es nicht. Mir fallen dazu nur ein paar überschwengliche Adjektive ein, die ich versuche euch zu ersparen um mich an einer einigermaßen vernünftigen Rezension zu versuchen ;)

Zunächst, dieses Buch ist eine Art Nachfolger zu Chase in Shadow (hier meine Rezi) – nur so eine Art, weil die Stories hier überlappen. Manches was in Chases Buch passiert, wird hier nochmals aus Dexs und Kanes Sicht erzählt, man erhält also Einblicke wie andere Chase und Tommys Drama erlebt haben.

Dex – so haben wir in Chase in Shadows schon erfahren – ist die zuverlässige, immer alles im Griff habende, ohne-ihn-läuft-gar-nix-Kraft bei Johnnies, einer gay-for-pay-porn Filmproduktionsgesellschaft. Obwohl nicht der Boss, ist er derjenige der mit am meisten seiner Zeit und Freizeit investiert. Er führt Einstellungsgespräche, hilft beim Dreh, hat eine Ausbildung hinter der Kamera gemacht, schneidet die Filme, kümmert sich um alle möglichen Personalangelegenheiten, koordiniert die Szenen/Settings, kümmert sich darüber hinaus auch um Mitarbeiter in Not und springt auch hin und wieder vor der Kamera ein, wenn einer der Schauspieler verhindert ist. Obwohl ihm letzteres immer lästiger wird.

Wir lernen, wie der 28-jährige Dex überhaupt zu dem Job gekommen ist, und bekommen so einen tiefen Einblick in seine Vergangenheit und in seine Seele. Während dem ganzen Drama rund um Chase und Tommy teilt sich Dex sein Haus mit seinem jungen Kollegen Kane. Wie alle, hat natürlich auch Kane einen Grund warum er bei Johnnies gelandet ist. Kane ist noch sehr jung, und ja, er brauchte das Geld ;) Er hat keinen abgeschlossenen Schulabschluss, es verletzt ihn wie seine Familie auf seine Berufswahl reagiert hat aber er hatte nicht unbedingt eine Auswahl an Jobangeboten und er ist gut bei dem was er macht. Tatsächlich ist er stolz auf das, was er bisher erreicht hat, denn das Geld ist für seine kleine krebskranke Nichte, wenn da nur nicht das Problem mit seiner Schwester wäre, welches ihn dazu zwingt vorübergehend bei Dex unterzuschlüpfen. Bald wird mehr daraus, als nur eine zweckmäßige Männer WG ...

Dem Leser wird recht offen einiges über den Job des Pornodarstellers gezeigt. The good, the bad and the ugly. Es wird nicht geschönt, aber auch nicht herummoralisiert, oder entschuldigt. Die Leute haben diesen Job, machen ihn so gut sie können und bekommen ordentlich Geld dafür. Es ist ein Business in dem es knallhart sein kann aber sie haben auch Spaß bei Johnnies. Was im ersten Buch noch etwas im Dunkeln blieb, es ist ein ca. 160 Mitarbeiter starkes Unternehmen und expandiert – doch den Boss, John, scheint das sehr zu stressen und um das Ganze noch einigermaßen im Griff zu haben fängt der gute Mann an zu koksen... wobei ihm manche Griffe dann natürlich etwas entgleiten. Das ist aber nur eins von vielen Problemen und Überraschungen, die auf Dex und Kane zukommen...

So begleiten wir Dex und Kane durch eine Zeit in der unheimlich viel passiert in deren Leben. Obwohl die Geschehnisse den Leser in Atem halten, sind es nicht die Dinge die im Äußeren passieren, die dieses Buch so unfassbar schwer aus der Hand legen lassen, es sind die Charakterentwicklungen und die Dinge die gesprochen und gedacht werden, die Amy Lanes Geschichte so bewegend machen. Ihre Figuren berühren und zwar ganz tief, nicht nur an der Oberfläche. Es gibt viele Bücher, die liest man, findet sie toll und doch muss man nach ein paar Monaten erstmal überlegen, was war denn da noch gleich... Nicht so bei diesen beiden Büchern. Durch Dex in Blue wurde Chase in Shadow zudem nochmal lebendig, und ich denke so schnell werde ich diese ganze Truppe nicht vergessen.

Dex in Blue ist weniger erschütternd als Chase in Shadow, das ist auch gut so, aber trotzdem nicht weniger berührend. Wer Chase in Shadow kennt, der weiß, das Buch ist auf Seelenpein-Ebene eigentlich nicht zu toppen. Dex toppt zwar öfters mal (lahmer Wortwitz Alarm ha ha ;)) aber die Bücher sind Gottseidank nicht austauschbar, das macht sie mMn gleichwertig, denn das zeigt, dass Amy Lane in der Lage ist verschiedene Charaktere zu zeichnen die so bunt sind wie die Menscheit eben ist. Darüber hinaus schenkt sie dem Leser eine reiche Palette an Gefühl und Mitgefühl, die die Messlatte für andere Bücher in- und außerhalb des Genres schon sehr hoch legt.

Dies ist wieder so ein Buch bei dem ich nicht weiß ob ich ihm gerecht werde mit meinem Geschreibsel ;) oder ob ich mit dem Lob übertreibe. Denn entweder ich wecke evtl. völlig falsche und vielleicht sogar überzogene Erwartungen, oder ich drücke mich so dämlich aus, das jeder denkt „wieso empfiehlt die denn sowas?“ ;) Ich würde sagen, wenn ihr keine Angst vor manchmal wirklich heftigen m/m Liebes- (und geschilderten Porno)-Szenen habt, lasst euch einfach drauf ein. Dennoch sei gewarnt, denn, JA, manche Szenen grenzen an hardcore (ab 18!) und sind nichts für empfindliche Leute, manches ist vielleicht sogar „iiih!“, aber gerade dadurch fühlt es sich so echt und so ehrlich an. Denn Amy Lane kann brutal sein. Und vllt. braucht es das auch letztlich, weil nämlich die Happy Ends immer ziemlich triefig und dick und superhappy sind. Aber hey, ich brauch genau SOLCHE Enden nachdem mein Herz vorher derartig durch Fleischwolf gedreht wurde ;) um alles wieder auzubalancieren.

Amy Lane schreibt ungeschminkt, clever und ich liebe ihren Stil, denn neben all dem Drama Baby, Drama, und den heftigen Szenen (die immer Sinn machen oder zielführend sind, etwas verdeutlichen oder aufdecken, und nicht nur wg. des Sexes geschrieben sind) ist da so oft ein Sonnenstrahl oder ein Schmunzler, wenn nicht sogar ein lauter Lacher dabei. Und dann wieder, holt sie einen harsch mit zwei drei Zeilen wieder in eine kalte Realität zurück und schmeißt einem dabei Weisheiten an den Kopf und stopft Moralaposteln ihre verzerrten Auffassungen von Gut und Böse, Anständig und Unanständig in den Rachen. Selten so eine Mischung gelesen. Ganz großes Erwachsenenkopfkino! :)

So, jetzt bleibt nur noch zu hoffen sie schreibt noch Ethans Buch ;) 

Hier gehts zum Buch auf der Verlagswebseite, dort findet ihr auch den Klappentext: KLICK

__________________
eure Cleopatra





Kommentare:

  1. Danny7815:30:00

    Hallo Cleopatra,

    ich hab das Buch auch letzte Woche gelesen, und kann Dir nur zustimmen...ich konnte erst aufhören als meine Augen brannten zu lesen. ;-)
    Ich hab mit Chase in Shadow aufgehört und sofort mit Dex in Blue angefangen.
    Tolle Bücher :-)
    Bin gerade fertig von Amy Lane mit Keeping promise und Making Promise. Kann ich auch empfehlen.
    Gruss Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das freut mich, dass es dir genauso ging! :)
      Ich hätte das Buch total verpennt wenn Fussel mir nicht den Tipp gegeben hätte!

      Die anderen Lane Titel habe ich jetzt fast alle auf dem Kindle und werden nun nach und nach und Stück für Stück abgearbeitet... Mourning Heaven habe ich neulich gelesen, war aber nicht so einnehmend wie die Johnnies Truppe ;) aber auch schön.

      Löschen
  2. Danny7816:18:00

    Ja der "Fluch" von Kindle ;-)
    zack ist das nächste Buch drauf ;-)
    Auch eine ganz tolle Serie: Assassin/Shifter von Sandrine Gasq-Dion.

    Diese Serie hat mich auch total gefesselt.
    Ein bischen "normale" Leute (Scharfschützen) und Fantasy (Gestaldwandler) zusammen.
    Hab viel gelacht bei dieser Serie und die Charaktere sind alle total liebenswert.

    Danny

    AntwortenLöschen
  3. Danny7817:40:00

    wollte nur noch sagen alles m/m Geschichtem von Sandrine Gasq-Dion
    Danny

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich habe das Buch auch nur per Zufall entdeckt, gelesen habe ich aber noch nicht. Auf dem Kindle ist es schon, das Wochenende ist also gerettet! Nach der Rezi muss ich aber gut überlegen, was sonst noch so ansteht, da ich befürchte, dass ich außer lesen dann nichts anderes machen werde...

    VG
    Fussel

    AntwortenLöschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis