Freitag, 21. Juni 2013

50 Shades of DRAMA - J.R. Ward "LOVER AT LAST"

So, nun bin ich auch durch mit dem Buch und ich will Euch meine Meinung nicht vorenthalten ;-).

Zum Inhalt will ich mich nicht wiederholen, da verweise ich sehr gern auf die wirklich tolle Rezi von Cleo,
da ist alles super zusammengefasst.

Ich will nur mal meine Gedanken zum Buch loswerden: Nach gefühlten 100 Jahren Wartezeit, hatte ich also endlich das langersehnte Buch zu Qhuay in der Hand, OMG, was für riesige Erwartungen :-). Leider wurden nicht alle erfüllt... .

Die beiden haben es uns auch wirklich nicht leicht gemacht, seit den Anfängen leiden wir mit den zweien mit, warten gespannt und haben jedes noch so große Drama stillschweigend in den Vorgängerromen erduldet... immer mit der Erwartungen, dass die zwei es doch wenigstens in "ihrem Buch" endlich mal schaffen werden, sich ehrlich ins Auge zu blicken und endlich miteinander zu reden!!!!! Nun ja, das tun die beiden ja auch irgendwann in LAL, nur leider erst auf den letzten 20 Seiten... . Alles vorher ist genau der selbe Drama-Einheits-Brei wie in den Büchern vorher (WTF).... . Ok, mit ein bisschen heißen Sex gewürzt, aber leider emotional zu wenig ausgearbeitet... . Nicht falsch verstehen, die Sex-Szenen waren schon in Ordnung, aber mir war es einfach zu wenig... . Sich auf 570 Seiten immermal wild anzuspringen liest sich ja ganz nett, aber hatte sich für mich nach gut dem zweiten mal abgenutzt. Ich wollte, dass beide endlich mal in die Pötte kommen. Endlich mal reden, endlich mal ihre 1000 Dramen klären und endlich mal wie "echte Männner" miteinander zu Rande kommen!


Dieses ganze hin und her kam einfach unreif rüber für mich. Das wurde beiden nicht gerecht, nicht ansatzmäßig. Am Ende hat J.R. plötzlich alles in 20 Seiten gepackt, und beiden soviel Schmalz verpasst, dass einem beim lesen fast die Seiten zwischen den Fingern weggeflutscht sind :-).

Beide haben ihr HEA, toll, das freut mich. Aber ich hatte mir mehr erhofft, mehr Emotion, mehr Plot für beide, mehr Qhuinn und Blay einfach... . ;).

Cleo hat ja schon erwähnt, dass das Buch total vollgepackt ist mit Nebenkriegsschauplätzen, das ist völlig richtig. Es gibt so viele Nebenplots, dass einem absolut die Ohren schlackern :-). An und für sich stört mich sowas nie, aber langsam übertreibt es J.R. . Oder besser gesagt, es ist alles irgendwie das gleiche. Momentan hat J.R. nur einen Typus Alpha-Hero im Angebot und leider erinnert mich der ein wenig an einen völlig durchgeknallten Stalker ;-). Egal wie derjenige gerade heißt, ob nun Assail, Xcor oder Trez (ok, Trez ist nicht ganz so schlimm), alle drei sind unsterblich aus der Distanz in eine Frau verknallt, verfolgen diese heimlich, beten sie an, wollen sie nur für sich haben, haben erhebliche Aggressionen gegen jeden Testosteronträger in deren Nähe und wollen alles und jeden sofort ermorden, der sich zwischen sie und diese eine, angebetete Frau stellt. Sorrry, aber GÄHN, gehen J.R. da langsam die Ideen aus? Ich bin fast froh, dass es nun mit dem nächsten Buch "back to the roots" geht und Wrath und Beth wieder gefeatured werden :-), da freu ich mich echt drauf!!

Ansonsten ist das alles natürlich wieder Jammern auf hohem Niveau, aber ich musste es mal loswerden. ;-) Insgesamt war es wieder ein großer Lesespaß und ich kann "The King" kaum erwarten. Ich hab wieder große Erwartungen an das Buch, ich erwarte nämlich endlich mal wieder von diesem einmaligen Ward-Sog geflasht zu werden. Zuletzt hatte sie es bei mir mit LOVER MINE geschafft, das ist ja leider schon etwas her ;-)... .

*********************************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

(C) Qhuinn Bild : http://www.tumblr.com/tagged/team%20qhuay
und http://pinterest.com/pin/46936021088911477/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis