Dienstag, 16. Juli 2013

BLC Booklover Conference 2013 News

Gerstern haben wir den Newsletter zur BLC 2013 im September erhalten, hier die Vorträge im Einzelnen:

Liebe Freunde der BLC,

das Vortragsprogramm wurde nun auf den aktuellen Stand gebracht. 

Vortragsvorstellung: Andrea Gunschera (Autorin, Cover-Designerin) hält einen Vortrag zu dem Thema: "Indie-Verlage die (zukünftigen) Innovationsträger im Buchmarkt". 
Andrea Gunschera erläutert in ihrem Vortrag, warum aufgrund der Flexibilität und Zusammenarbeits-Modalitäten Indie-Verlage eine gute Wahl (erst recht bei Herzensprojekten) und ein Qualitätsgarant sowie idealer Partner zur Arbeitsteilung sind.

Vortragsvorstellung: Anfang des Jahres stellte Ober-Pirat "Spiegelbest" sogar ein eBook bei Amazon ein, "Interview mit einem Buchpiraten". Amazon stoppte den Verkauf des eBooks und Google sperrte den Blog von Spiegelbest, von welchem aus er auf seine illegalen Angebote verlinkte und womit vor allem kleine/mittelständischen Verlagen und (selbstverlegenden) Autoren geschadet wurde, denn Großverlage und Börsenverein interessieren sich bis heute nicht für Piraterie. Spiegelbest zeichnet nun verantwortlich für Boox.to und ist aktiv wie eh und je.
Andreas Kaspar von CounterFights, wird darüber referieren, ob eBook-Piraterie Umsatzverluste oder Werbeeffekte darstellen. Hierzu wird er Vergleiche zur Musik-, Film- und Spieleindustrie ziehen. 

Vortragsvorstellung: Dr. Maike Prehn, Managerin eBooks bei Kontor New Media GmbH, Europas führendem Vertrieb für digitale Inhalte aller Art, wird ebenfalls über eBooks sprechen. Diesmal jedoch werden wir Details über den Buchhändler-Aspekt erfahren, nämlich wie kann der stationäre Buchhandel sich mit eBooks "arrangieren" und davon profitieren - oder wird der stationäre Buchhandel gar eines Tages überflüssig?

Vortragsvorstellung: Selbstverlegen via Amazon ist in aller Munde. Schnell verdientes Geld, man muss Margen nicht mit Verlag und Agenturen teilen. Was ist dran an KDP? Wie steht es um die inhaltliche und sprachliche Qualität der Texte? Inka Loreen Minden, einerseits die "Queen der deutschen Selbstverleger", andererseits für zahlreiche große und kleine Verlage erfolgreich tätig, wird Interessantes zu dem Thema Pro/Contra Selbstverlegen berichten. 
An diesem Vortrag wird derzeit noch gefeilt.

Vortragsvorstellung: Inka Loreen Minden ist nicht nur erfolgreiche Autorin und Selfpublisher-Autorin, sie repräsentiert bei der BLC 2013 auch den Dead Soft Verlag und wird den Teilnehmern einen Einblick in den Bereich der "Gay Romance"-Literatur geben. 

Vortragsvorstellung: Fast jeder Autor träumt insgeheim von der Verfilmung seiner Romane. Der Hamburger Literaturagent Lars Schultze-Kossack wird in seinem Vortrag über "Handel mit Filmrechten und -optionen" darüber Aufschluss geben, wie dieses Geschäft funktioniert. 

Rahmenprogramm für Begleitpersonen: In diesem Jahr reisen mehr Teilnehmer mit tagungsdesinteressiertem Partner an als in den Vorjahren. Falls bei mitgereisten Partnern Interesse besteht, kann für sie am Samstag ein Besuch der Mainland Games (http://www.mainlandgames.de/), der original schottischen Hochland-Spiele in Rüsselsheim, organisiert werden.

Die Fachbesucher-Liste ist ebenfalls online: http://www.booklover-conference.de/Teilnehmer.htm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis