Dienstag, 15. Oktober 2013

Double Full von Kindle Alexander (Rezension)

Es sind Bücher wie diese, warum ich das Genre so sehr ins Herz geschlossen habe. DOUBLE FULL ist das Paradebeispiel für eine Liebesgeschichte die unter die Haut geht, die sich einbrennt. Wir erleben ein Liebespaar mit dem man mit-lacht, mit-leidet und sich am Ende unfassbar mit-freut, dass sie die schier unüberwindbaren Hürden die das Leben ihnen in den Weg geschmissen hat, genommen haben.

Hier kommen gleich mehrere Genres zusammen, die in mein Beuteschema passen: Sports-Romance und Gay-Romance gegen Ende mit einer Prise Romantic-Suspense gemischt.

Um der Story und den Figuren den entsprechenden Raum zu geben, lernen wir die Protagonisten kennen, als sie noch aufs College gehen. Sie sind etwa 22 Jahre alt, haben das ganze Leben noch vor sich und beide sind sportlich aktiv - wenn auch in völlig unterschiedlichen Bereichen. Während Colt Michaels ein Anwärter auf einen Platz in der NFL ist, ist Jace Montgomery einer der männlichen Cheerleader des College Football Teams. Wie bestimmt jeder auf dem College hat Jace sich schon lange in den grandios talentierten, immer netten und gutaussehenden Quaterback des Teams verguckt. Als geouteter schwuler Student sieht Jace allerdings wenig Chancen, er ist Realist und kann über seine Tagträume recht gut selbst schmunzeln, und sie als das abtun was sie sind. Träume.
Umso größer ist seine Überraschung als einer seiner (feuchtesten) Träume eines Tages tatsächlich wahr wird, und er spät abends allein mit Colt in der Umkleide nach dem Duschen ein, ähem, kleines Schäferstündchen hat ;) Augenscheinlich empfindet Colt ähnlich wie er!


Colt seinerseits darf sich keinesfalls outen, er dated zum Schein Mädels und strebt dank seines Vaters und seines Talents eine blühende Karriere als American Football Star an. Doch schon vor vier Jahren, als er Jace Montgomery das erste mal sah, hat er sich in den blonden Cheerleader verliebt und ihn heimlich beobachtet und als er ihn endlich mal allein unter der Dusche erwischt hat, konnte er sich nicht mehr zurückhalten ...
Beide sind unfassbar glücklich und verlieben sich unsterblich ineinander - ein paar Tage Spring Break auf Hawaii besiegelt es für Colt: Er will eine Zukunft in der NFL und Jace behalten. Doch er hat die Rechnung ohne seinen Vater gemacht...

Von da an wird es sehr tragisch. Was von da an passiert zerreißt die Jungs und dank Kindle Alexanders toller Schreibe auch den Leser.

männlicher Cheerleader
Fast zehn Jahre vergehen und während Colt seine NFL Karriere hatte, und ein Privatleben das ihn systematisch zerstört, hat Jace das größte und edelste sowie erfolreichste Cheerleading Center aufgebaut, das es in den USA je gab. Er ist ein beliebter, erfolgreicher und hoch geschätzter Geschäftsmann. Und unfassbar einsam.

Dieses Buch reißt einem das Herz aus der Brust und stopft es brutal wieder rein ;) Kindle Alexander hat mit diesem Buch mE ihre ersten beiden Titel die ich kenne (Texas Pride und The Current Between Us) hoch überflogen, ich bin hin und weg und freue mich wie Bolle auf "FULL DISCOLSURE" in dem - ich bin mir sicher, Mitch der sexy US Marshal, wird seine Story bekommen.  
Wer bisher vllt. dachte männliches Cheerleading wäre vllt. albern oder zu belächeln, nun, das ist tatsächlich ein ernst zu nehmender Sport - dem Bodenturnen nicht unähnlich. (Siehe auch dieses Video hier) Hat mich überrascht. Sehr atlethisch, allerdings bisher wohl nur im Schul- und Collegebereich und bei Wettbewerben anzutreffen.

In der NFL gibts bisher nur ein Team, das sich auch Männer im Cheerleader Team leistet.


Das Cheerleader Team der Baltimore Ravens

Mittlerweile ist Kindle Alexander zu einem Auto-buy Autor geworden, und Colt und Jace hat sie in mein Herz geritzt! Sehr gefühlvoll, sehr tief gehend einfach ein riesen Liro-Spaß!

_____________________
eure Cleopatra

Kommentare:

  1. Ein bisschen erinnert mich das an "The Locker Room" von Amy Lane, nur das es da um zwei Basketballspieler geht. Geht auch über viele Jahre, dürfen sich nicht outen und bietet gaaaanz viel Drama (wie immer bei Amy Lane...).

    Keine Ahnung, wann ich das Buch lesen werde - aber wenn ich mal wieder in Stimmung für Drama bin, werde ich dran denken! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The Locker Room habe ich immernoch ungelesen auf dem Reader! Ich habs ganz fest vor auch irgendwann zu lesen! :) ich liebe ja Drama, aber manchmal muss ich mich ein wenig erholen zwischen den Büchern ;)

      Löschen
  2. Zitat: "Dieses Buch reißt einem das Herz aus der Brust und stopft es brutal wieder rein"

    Das ist treffend, denke ich, auch wenn ich das Buch noch nicht ganz beendet habe.

    LG Heather

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh wir haben das gleichzeitig gelesen? Cool! :D

      Löschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis