Montag, 25. November 2013

J. D. Robb - Das Lächeln des Killers (Eve Dallas 13 - Audiobook)

Ich liebe, liebe ja die Eve Dallas - Reihe. Vor allem, wenn sie von Tanja Geke gelesen wird. Diese Vorleserin ist so großartig!! Wirklich eine der Besten!

Inhalt und Meinung:

Bei Eve Dallas´s 13. Fall geht es um die perfekte Verführung. Edle Weine, romantische Stimmung, leise Musik, pinkfarbene Rosenblätter und Mord bilden die Kulisse für diese äußerst spannende und wie immer perfekt konstruierte Geschichte.

Eve und Roarke sind nun ein Jahr verheiratet und glücklich wie eh und je. Dooch Eve ist zunehmend ausgebrannt, die Alpträume von ihrer höllischen Kindheit und ihrem angrundtief bösem Vater nehmen wieder zu und ihr aktueller Fall, in dem es um Lügen, Betrug, Vergewaltigung und Mord geht trägt nicht gerade zu ihrer Entspannung bei.

Die Mörder lernen Frauen in Poesie-Chats kennen, geben sich als absoluter Traummänner aus, nur um beim ersten Treffen eine perfekte Verführung zu inszenieren, die Frauen unter Drogen zu setzen, sich an ihnen zu vergehen und sie schlußendlich umzubringen. Die Täter arbeiten schnell und Eve und ihr Team arbeiten unter Hochdruck, um sie zu stoppen.

Eve scheint endlich akzeptiert zu haben, dass Roarke ihr bei den Ermittlungen immer wieder unter die Arme greift. Das empfinde ich als sehr entspannend, denn dieser Mann ist zu gut um wahr zu sein :-). Eve´s Assistentin Peabody und der elektronische Ermittler McNab intensivieren ihre Beziehung, was zu einigen Turbulenzen führt und auch der lizensierte Gesellschafter Charles scheint sein Happy-End endlich zu finden :-).

Die Täter sind recht schnell bekannt, aber das kommt bei Eve Dallas Fällen oft vor und tut der Spannung keinen Abbruch, die Story ist wie immer herrlich perfide und spielt mit den menschlichen Abgünden. Wie gewohnt wunderbare Unterhaltung mit liebgewonnen Charakteren!

***********************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

Montag, 11. November 2013

J. R. Ward - Die Begierde (Fallen Angels 4 - Audiobook)

In Teil 4 muss Matthias nochmal ran. Devina hatte sich ja einige Regelverstöße erlaubt und muss darum die Seele von Matthias (dem Drecksack :-)) nochmal freigeben und sie und Jim werden in Runde 4 um sein Seelenheil oder seine ultimative Verdammnis kämpfen.

Also ich muss sagen, dass mir Matthias in Buch 1 und vor allem Teil 2 zutiefst zuwider war. Darum war ich auch so extrem darauf gespannt, wie mir J. R. diesen Bastard verkaufen wollte und was soll ich sagen? Sie hat es geschafft! ;-) Matthias war der Chef der sogenannten Ex-OP´s einem geheimen Killerkommando der Regierung. Die Ex-OP´s haben die Drecksarbeit geregelt, Matthias hat seine Jungs mit gnadenloser Härte geführt und seinen Job für meinen Geschmack etwas zu sehr gemocht. Seine Persönlichkeit würde ich im positivsten als komplett Soziopathisch beschrieben haben... .

Nun wacht also dieser Ausbund an Sympathie plötzlich nackt und ohne Gedächtnis auf dem Friedhof in Caldwell auf... .

Mel Carmichael ist Jounalistin in Caldwell und ihr Leben befindet sich in einer Sackgasse. Sie hat das Gefühl auf der Stelle zu treten und ahnt noch nicht, wie schnell sich ihr Leben ändert, als plötzlich in der Dämmerung ein Mann mitten vor ihr Auto läuft... .

Sie bringt Mattthias ins Krankenhaus und ihre Wege kreuzen sich schnell nochmals, beide empfinden eine große gegenseitige Attraktivität füreinander und es kommt recht schnell so, wie es kommen muss und die Situation der beiden heizt sich auf. Dies will natürlich Devina um jeden Preis verhindern, doch Jim und Adrian arbeiten diesmal auf Hochtouren daran, dass Matthias den "richtigen Weg" beschreitet.

Also die Figuren entwickeln sich ja von Teil zu Teil stetig weiter, allerdings muss ich sagen, dass mir Devina so langsam aber sicher mächtig auf den Zeiger geht. Ich hab den Eindruck, dass J. R. ihr (warum auch immer) menschliche Züge mit dieser blöden Zwangsneurose verpassen will, aber eigentlich nervt das nur. Devina ist ein Miststück und ich werde wohl niemals Mitleid mit ihr haben!

Matthias hat mir wirklich sehr gefallen, seine Läuterung war plausibel herausgearbeitet und mit Mel hat er eine wirklich tolle Heldin an die Seite bekommen, mir hat die Geschichte der beiden wirklich gefallen.

Also, solider Hörspaß (mit der großartigen Vorleserin Elena Wilms), der Lust auf Teil 5 macht!

************************
Alles Liebe, Eure Orchidee!

Freitag, 8. November 2013

Cherise Sinclair - To Command and Collar (Masters of the Shadowlands 6)

To Command and Collar ist eine gefühlsmäßige Achterbahnfahrt. Vom Thema her führt es in die absoluten Abgründe der Unmenschlichkeit und man schwankt ständig zwischem Zusammenzucken, Entsetzen, Wut und Rachegelüsten. Ich bin dennoch ein bisschen zwiegespalten, denn das Menschenhandelsthema ist einfach ein zu Ernstes Thema. 

Inhalt und Meinung:

Kim kennen wir schon aus Make Me, Sir. Sie ist die beste Freundin von Gabi, die diese schon aus den Klauen der Menschenhändler befreien wollte. Die gesamte FBI-Aktion - unter Leitung der Agenten Vance und Gaelen - zur Sprengung des Menschenhändlerringes und der Befreiung der gefangenen Frauen läuft weiter auf Hochtouren und die gesamte Hoffnung für den Erfolg der Operation liegt auf Master Raouls Schultern.

Er soll im Rahmen einer Undercoveraktion bei der nächsten großen Auktion eingeschleust werden und nimmt darum an einer kleineren Veranstaltung der Harvest Association teil. Der Plan ist sich an dem ersten Abend bedeckt zu halten und dann eine Einladung für die große Auktion zu bekommen, um die Agenten dorthin zu führen. Als er dort aber überraschend auf Kim trifft, wirft er den gesamtenPlan über Bord und nimmt sie mit sich.

Kim hat ein unvorstellbares Martyrium erlitten und will nur noch eines: Vergessen und wenn irgend möglich mit ihrem früheren Leben weitermachen. Keinesfalls will sie vom Alptraum der Gefangenschaft zu einem Dom überwechseln, der nichts geringeres gelten läßt, als ihre komplette Unterwerfung... .
Doch sie ist vorerst an Raoul gebunden, ob sie nun will oder nicht. Die Harvest Association würde sie beide sofort jagen und töten, sollte der Bluff auffliegen, den Raoul abgezogen hat. Außerdem hat sie eine innere Verpflichtung gegenüber der noch gefangenen Frauen, sie will an ihrer Befreiung mitwirken, um sich nicht mehr so hilflos zu fühlen und das Grauen der vergangenen Wochen hinter sich zu lassen.

Das Buch ist mir wirklich an die Nieren gegangen. Kim ist so unfassbar stark, das es kaum real erscheint und Raoul ist genau die Medizin, welche sie zur Heilung braucht. Überhaupt ist Raoul einfach nur großartig, er liebt Kim so tief, dass es fast wehtut. Natürlich ist alles nicht so einfach und es ist ein steiniger Weg, bis die Puzzleteile alle zusammenpassen, doch Cherise schafft es, beide zu ihrem wohlverdienten Happy-End zu führen :-).

**********************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

Freitag, 1. November 2013

J. R. Ward - Der Rebell (Fallen Angels Series 3 - Audiobook)



Also meines Erachtens nehmen die Fallen Angels so langsam aber sicher an Fahrt auf. Teil 1 war noch etwas, ähm lahm, Teil 2 hat mich dann echt gepackt und Teil 3 war wieder eine solide Leistung! ;-) Wahrscheinlich eignen sich diese Bücher wirklich als Hörbuch, da flutscht es nur so dahin. Teil 2 und 3 hab ich ja gehört und nicht gelesen und fühlte mich durchgängig gut unterhalten.

Inhalt und Meinung:

Police Detective Thomas DelVeccio, kurz Veck genannt, hat es echt nicht leicht. Sein Vater ist einer der grausamsten Serienkiller der jüngsten Kriminalgeschichte und er hat vor nichts soviel Angst, wie vor seinem dunklen Erbe, dass da offensichtlich in seinen Genen schlummert. Das diese Angst nicht ganz unberechtigt ist, dürfte von dem Moment an klar sein, an dem sich offenbart, dass er die dritte Seele ist, um die sich Jim und Devina balgen sollen... .

Veck hat in letzter Zeit immermal wieder kleinere mentale Aussetzer, als nach seinem letzten Vorfall ein zerfleischter Serienmörder vor seinen Füßen liegt, bekommt er eine interne Untersuchung an den Hals - in Form der attraktiven und sehr korrekten Sophia Reilly.

Für Veck ist es Liebe auf den ersten Blick und auch Sophia kann sich der gegenseitigen Attraktivität nur kurz entziehen. Obwohl es entgegen der Vorschriften ist, beginnen beide eine heiße Affäre, während sich um sie herum Gut und Böse um die gespaltene Seele von Veck prügeln. Böse Intrigen werden gesponnen und stellen sich dem jungen Glück natürlich in den Weg... . Leider erweist sich Sophia gegen Ende des Buches, als sich der dramaturgische Bogen gen Himmel spannt, stellenweise als zu blöd um wahr zu sein. Was mich wirklich echt geärgert hat, da ich sie bis dahin echt mochte, aber mit Sophias plötzlichem Gehirnforst hat Frau Ward mir diese Heldin gründlich vermiest... .

Veck dagegen war ein einziger Quell der Freude :-), er hat mich voll überzeugt und hat das ganze Buch lang eigentlich alles Richtig gemacht. Genau wie Jim und seine Engelsbande, wobei mir Jim so langsam aber sicher das Herz bricht mit seiner Cissy.

Devina hingegen ist eine abgrundtief böse Dämonin, die sich wirklich für nichts zu schade ist.

Spaßaction, heiße Lovestory und rasante Wendungen - was will Leserin mehr?

***********************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis