Samstag, 21. Dezember 2013

Lara Adrian - Erwählte der Ewigkeit (Midnight Breeds 10)

http://www.amazon.de/Erw%C3%A4hlte-Ewigkeit-Lara-Adrian/dp/380258385X/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1387656125&sr=8-7&keywords=Lara+Adrian
Ich muss sagen, dieses Buch hat mich wirklich überrascht und zwar äußerst positiv :-). Ich bin langjähriger Fan der Reihe von Beginn an und liebe die Welt der Midnught Breeds heiß und innig, aber dennoch waren die Bücher für mich etwas vorhersehbar geworden. Doch die Story von Sterling Chase und seiner Tavia hielt einige Knaller bereit, die mich fantastisch unterhalten haben!

Inhalt und Meinung (Spoiler):

Sterling Chase befindet sich seit geraumer Zeit in einer Abwärtsspirale Richtung Blutgier, als er Hals über Kopf dem Orden den Rücken kehrt, ist er auf sich allein gestellt und gerät in immense Schwierigkeiten... .

Tavia Fairchild ist die rechte Hand eines jungen, dynamischen Politikers, der auf direktem Wege ins Weiße Haus zu fliegen scheint. Ihr Leben ist unaufgeregt und gut organisert, da eine mysteriöse Krankheit ihr viel Disziplin abverlangt und sich ihr Chef blind auf sie verläßt. Allerdings verändert sich ihr Leben schlagartig, als 2 Männer in ihr Leben treten - Sterling Chase und Dragos. Dragos indem er - als vermeintlich generöser Spender für ihren Chef - ihren Boss in einen Lakeien verwandeln will, um so an den Präsidenten der Vereinigten Staaten heranzukommen. Und Sterling, indem er sie retten will :-).

Dabei kommt es natürlich wie es kommen muss. Tavia und Sterling verlieben sich ineinander, doch Tavia hat noch ganz andere Überraschungen im Gepäck... . Sie ist eine weibliche Stammesvampirin deren Vampirnatur jahrelang durch starke Medikamente unterdrückt wurde - und Tavia hat keine Ahnung davon! Damit ist Lara Adrian ein echter Coup gelungen :-).

Vor dem Hintergund der Liebesgeschichte entspinnt sich also der große Showdown zwischen Dragos, dem Orden und Sterlings Blutgier und die Story nimmt ein furioses Ende mit einem wirklich großem Knall, der die Welt so rigoros wandelt, dass im Universum der Midnight Breeds nichts mehr so sein wird wie vorher... .

GROßARTIG!!! Lara Adrian ebnet gekonnt den Weg in eine neue Ära ihrer Bücher! Meisterhaft! :-)

******************************
Alles Liebe,
Eure Orchidee! 

Kommentare:

  1. Ich muss ja sagen, dass ich mit Sterling selbst nicht viel anfangen konnte. Mir war er vorher schon nicht so sympathisch wie die anderen und darum hatte ich mehr Mühe in die Geschichte reinzufinden. Und auch das Ende war mir zu wenig, wenn man bedenkt wie lange sie darauf schon hingearbeitet hat. Ich weiß auch gar nicht, ob ich die Reihe überhaupt weiterlesen werde... mir hätte es irgendwie besser gefallen, wenn sie einen Schlussstrich gezogen hätte ;) wirst du denn weiterlesen? Eigentlich eine überflüssige Frage, wenn ich mir deine Begeisterung für dieses Buch ansehe ;) aber schön, dass dich die Autorin zu diesem Zeitpunkt in der Reihe noch so fesseln konnte!

    AntwortenLöschen
  2. Hey Melanie, mit diesem Band hatte mich Lara wieder am Haken. ;) mein Leseenthusiamus war eher in den drei Bänden vorher etwas abgeflacht.... ;) Mit Sterling hatte ich keine Probleme, mich hat aber Tavia mehr fasziniert. Ja du hast in dem Punkt recht, dass es am ende doch überraschend schnell mit dragos endete, aber das wurde für mich durch den Knaller der Enttarnung der Stammesvampire wieder wett gemacht ;). ich habe gerade den nächsten Teil als Hörbuch am Wickel :).

    schöne Weihnachten, Orchidee!

    AntwortenLöschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis