Dienstag, 18. Februar 2014

Sierra Cartwright - Danger Zone (Hawkeye Book 1)





Danger Zone hab ich per Zufall gefunden und spontan bei Amazon bestellt. Ich hatte keinerlei Erwartungen an das Buch und es hat mich durchaus positiv überrascht und kurzweilig unterhalten ;-).


Die Story ist eine BDSM-Menage, also durchaus im - sexuell gesehen - eher abenteuerlustigeren Bereich angesiedelt ;-). Die drei Hauptakteure Wolf Stone, Nate Davidson und Kayla Fagan sind allesamt Mitglieder von Hawkeye, einer Geheimorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Dinge zu schützen, egal ob Gegenstände oder Personen.


Wolf, der Dom der Story, befindet sich in Gefahr, er soll in einem hochbrisanten Prozess gegen einen Schwerverbrecher aussagen und es wurde eine sehr hohe Prämie auf seinen Kopf vom Verbrechersydikat auf ihn ausgesetzt. Da er sich strikt weigert offiziellen Personenschutz in Anspruch zu nehmen, müssen ihn die Mitglieder von Hawkeye eben überrumpeln. Kayla und Nate haben sich heimlich auf Wolf´s Ranch in Colorado eingeschlichen und sind fest entschlossen an Wolf´s Seite zu bleiben, bis sich die Lage etwas entspannt hat.

Wolf ist weder über Kayla´s noch über Nate´s erscheinen sonderlich begeistert. Mit Nate hat er eine gemeinsame Vergangenheit, da beide bi sind und schon einmal eine heiße Affäre hatten. Leider ging diese aber in die Brüche, als zuviele Gefühle ins Spiel kamen und Wolf sich zurückgezogen hat.... . Nun kommt auch noch Kayla ins Bild, die nicht nur beide Männer äußerst scharf findet, sondern auch bequemerweise gerade ihre unterwürfige Seite entdeckt :-).

Die Situation kocht schnell über und alle 3 finden sich in einer heißen Menage wieder, Kayla und Nate sind sich ihrer Gefühle schnell sicher, doch Wolf droht ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen... . Der Dom ist festentschlossen, die Beziehung zu beiden casual zu halten, auch wenn Nate sein Herz wieder rührt und Kayla sich soeben erst in dieses eingeschlichen hat ;-).

Solide Unterhaltung, Sierra hat alle richtigen Knöpfe gedrückt und eine interessante BDSM-Menage geschrieben, doch mir hat ein wenig die emotionale Tiefe gefehlt. Ich bin mit den Personen (bis auf Nate) nicht 100 % warm geworden, aber ein kleiner Lesespaß war es allemal!

******************************
Alles Liebe, Eure Orchidee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis