Samstag, 1. März 2014

BROKEN PIECES von Riley Hart

Endlich kann ich auch mal wieder was empfehlen! Nicht nur, dass ich wenig Zeit zum Lesen hatte, das was ich angefangen habe zwischendrin konnte mich entweder nicht sonderlich vom Hocker reißen oder ich fand noch nicht mal die Zeit hier einzuchecken. Jetzt habe ich tatsächlich ein paar Besprechungen nachzuholen aber die hier muss zuerst! Muss einfach! Ich bin gestern damit fertig geworden und noch ganz im Bann der Story.

Ich habe mich mal wieder auf einen Hype eingelassen, und was soll ich sagen, HERRGOTT BIN ICH FROH, dass ich es getan habe! :D Bei Goodreads überschlagen sich die positiven Rezensionen zu Riley Harts 2. Streich, der in eine andere Richtung geht als COLLIDE, das ich hier ja neulich schon besprochen habe (HIER) - und mit BROKEN PIECES schiebt sich Hart mMn sehr nahe ran an Amy Lane, und da die ja die Queen intensiver emotionaler Dramen mit psychologischer Tiefe und herzzerfetzender Stories über kaputte Seelen die sich gegenseitig reparieren, ist, sagt das schon aus, was einem in BROKEN PIECES erwartet.




Die Story von Josiah Evans, Mateo Sanchez und Tristan Croft mag nicht jedermanns Sache sein, aber sie ging mir unter die Haut. Ich habe halbe Nächte durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte und wissen musste wie es weitergeht!

Josiah Evans ist der Mittelpunkt des Buches. Er verliert seine Eltern bei einem Autounfall und wird von Pflegefamilie zu Pflegefamilie geschafft, wobei er irgendwann bei Molly und ihrem Mann landet, einem sehr netten Paar, das sich alle Mühe gibt. Josiah lässt sich dennoch nie ganz fallen, weiß er doch, dass er nur Gast ist und nicht "daheim" bei ihnen. Er fühlt sich eigentlich immer einsam, leer und allein - bei den Pflegeltern nur geduldet für eine Zeit. Dabei ist er ein lieber Kerl, warum er ständig bei anderen Pflegerltern war, wird leider nicht weiter erläutert - machte für mich wenig Sinn aber ich erkläre es mir mit äußeren Umständen. An ihm kanns nicht gelegen haben.
Eines Tages stellt Molly ihm Mateo Sanchez vor, der brutal aber auch verdammt gut aussehende junge Latino soll das Zimmer mit ihm teilen und Teil der kleinen Pflegefamilie werden. Mateo ist der Sohn eines New Yorker Gangoberhaupts, der gerade im Knast hockt. Da Mateo noch minderjährig ist und seine Mutter tot, landet er im System und somit in dieser kleinen Heilewelt-Pflegefamilie und im Zimmer von Josiah. Er hat nicht vor lange hier zu verweilen, weiß er doch, das sein Onkel schon auf ihn wartet - auch wenn ihm genau das Übelkeit verursacht. Mateos Kindheit und Jugend ist geprägt von Gewalt und Onkelchen ist nicht besser als der miese Vater.


Doch anstatt Josiah "umzubringen" (was der schüchterne 16 jährige Josiah zunächst dachte) befreunden sich Mateo und Josiah  - Mateo wurd zu Josiahs Beschützer in der Schule und außerhalb, die Beiden werden unzertrennlich. Josiah merkt schon früh, dass er sich in Mateo verliebt hat. Mateo, dem seine sexuelle Präferenz schon ganz früh rausgeprügelt wurde, gibt nach und verfällt dem lieben, süßen Josiah mit Haut, Haaren und Seele. Doch natürlich kann das nicht gut gehen, außerdem steht seine Volljährigkeit vor der Tür, was bedeutet, dass er zurück muss in sein altes Leben, zur Gang und zum Onkel in NY. Er ist schließlich der "Kronprinz" der Gang.

Und dann haben wir noch Tristan Croft, ein stinkreicher Anwalt, der sich von ganz weit unten nach ganz weit oben gekämpft hat - den seinen inneren Dämonen so fest im Griff haben, dass er ein sehr unsozialer und abweisender Mensch ist der niemanden, wirklich niemanden an sich ran lässt. Bis er Josiah trifft ...

(c) Sinfully Sexy Book Reviews


Diese drei Männer sind die Hauptdarsteller in dem Buch, und wie man unschwer am Cover erkennen kann, kommen sie zusammen. Doch: Der WEG dahin reißt einem das Herz aus der Brust und man denkt zwischendrin auch mal "haben die da ein falsches Cover abgebildet?" :D

Die Story wird in 3 Teilen erzählt: Erst die Zeit in der Josiah und Mateo sich kennenlernen - dann die Zeit in der Josiah und Tristan sich kennenlernen - das letzte Drittel handelt von allen drei Männern zusammen.

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, absolut. Wer mal was ganz anderes, mit der Tiefe und Intensität eines Amy Lane Romans sucht, der sollte hier wirklich zugreifen. Ganz ehrlich, wenn ich nicht schon Amy Lanes sehr gefühlsintensive Romane gewöhnt wäre, das Buch hier hat das Zeug einen zeitweise zu zerreißen! Sehr emotional, ich liebe es! :)
So wie es aussieht ist die Story aber noch lange nicht zuende erzählt, Ende des Jahres hat die Autorin schon Teil 2 angekündigt. Ich für meinen Teil kanns kaum erwarten!!! Auch wenn ich jetzt befürchte das die drei wohl doch nicht so happy zusammen bleiben können wie man am Ende hofft ...
  
  
_______________
eure Cleopatra

Kommentare:

  1. "Auch wenn ich jetzt befürchte das die drei wohl doch nicht so happy zusammen bleiben können wie man am Ende hofft ..."

    Gefährliche Feinde hat Mateo ja genug und aus Tristans Vergangenheit könnte auch noch so einiges hochmoddern. Ich denke aber nicht, dass die zwei dunklen Engel um den strahlenden Engel streiten werden, die Gefahr für die Dreierbeziehung also von innen heraus kommen würde.

    Ob ich den Folgeroman dann lesen werde, hängt auch von dessen Inhaltsangabe ab. Dem Grunde nach fürchte ich nicht die Fortsetzung sondern die Möglichkeit, dass Mateo nichts dazu gelernt hat und bei Gefahr die Fehler, die er in der Vergangenheit gemacht hat, wiederholt. Das wäre dann quälend zu lesen.

    Dramatisch würde es werden, wenn die Autorin den Faden aufgreifen würde, dass Tristan und Mateo auf entgegengesetzten Seiten des Gesetzes stehen. Da besteht ja noch eine latente Gefahr ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "hochmoddern"! *wegschmeiß vor Lachen* - was für ein schöner Ausdruck! :D
      Ich könnte mir schon vorstellen dass Tristans Job für Mateo vllt. sogar nochmal positiv sein könnte ... wohingegen Mateos Vergangenheit ganz klar eine Gefahr für Tristans Ansehen sein könnte. hmmmm
      Ich würde mir eine Karriere für Mateo als Foto-Künstler erhoffen! Ich bin gespannt was sie für die drei noch auf Lager hat. Ich denke so richtig fest und ohne Eifersucht waren sie - Mateo und Tristan - ja am Ende noch nicht, das Ganze fanden sie - bis auf Josiah vllt. - doch ziemlich strange wenn sie ehrlich zu sich waren. Und auch wenn Tristan und Mateo dabei waren sich zu verlieben, so ist deren Beziehung doch noch ziemlich wackelig. Zumindest kam mir das so vor. Daher finde ich einen zweiten Band super - aber jetzt wo ich so drüber nachdenke, da ist ja auch noch Ben! Der arme gute Kerl war ja schon immer in Tristan verliebt ... oh wei..
      Ich werde das zweite Buch mit Sicherheit lesen! :)

      Löschen
    2. Stimmt, die körperliche Attraktion zwischen Mateo und Tristan ist noch ziemlich wackelig, tatsächlich konnte ich sie im Roman nicht ganz nachvollziehen. Seelisch scheinen sie sich sehr schnell als Leidensgenossen erkannt zu haben, die beide durch die Hölle gegangen sind. Das und ihre Liebe zu Josiah sind der verbindende Faktor, Sex miteinander ist nur das Nebenprodukt. Bin gespannt, wie die Autorin das im zweiten Roman näher ausgestaltet, ob sie es überhaupt als noch unfertig begreift.

      Ben ist mir zu viel, zu dick aufgetragene jahrelange ergebene Liebe. Wenn ich das jetzt fortdenke, egal in welche Richtung, fange ich an, mich zu gruseln. Der war mir auch nicht sympathisch, zu aufdringlich und ... ich weiß auch nicht, am Ende eben zu verzweifelt vergeblich liebend ... Wird er auch noch in die Ménage adoptiert? Kann er sich lösen? Kippt seine Liebe in etwas sehr Böses? Hm ...

      Löschen
  2. Hallo,
    hui, das klingt spannend! Ich bin ja nicht so der "Dreier-Kisten-Fan", aber hier werde ich wohl zuschlagen!

    @Cleo: Mir gings in letzter Zeit ähnlich, so richtig vom Hocker gerissen hat mich nix. Aber dann bin ich über die "Cut & Run -Reihe " von Abigail Roux und Madeleine Urban gestolpert und die war mal wieder recht gut zu lesen, alle 7 bisher erschienen Bände... ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also ich denke das würde dir wirklich gefallen Fussel! --- Die Roux/Urban Bücher habe ich schon vor ein paar Jahren probiert anzufangen, und ich komm nicht rein. Ich komme mit dem Stil nicht klar. Ich störe mich unglaublich an dem Perspektivengehopse. Innerhalb einer Szene, auf einer Seite ist man in so vielen Köpfen unterwegs, das hat zur Folge dass ständig die Namen genannt werden von den Figuren in der Szene damit man weiß, wer was denkt. Man ist in einem Absatz im Kopf von dem einen, im nächsten Absatz, also ein paar Zeilen weiter, im Kopf vom andere, dann ist man im Kopf eines Dritten und um es so richtig dicke zu machen kommt auch noch ein neutraler Erzähler zu Wort... mich hat das kirre gemacht und so oft Häh? Blasen um mein Hirn schwirren lassen, dass ich aufgegeben habe. ;) und geärgert hab ich mich, weil ich echt gedacht hätte das wäre was für mich :(

      Löschen
  3. Ja, schade! Es ging mir am Anfang ähnlich, aber ich hab mich dann doch irgendwie durchgebissen. Später wird es besser!

    Noch schlimmer als Cut&Run war aber die "Hell or High Water" Serie von SE Jakes. Da hab ich gleich nach den ersten 5 Sätzen gedacht, dass das nur eine Kopie von Cut&Run ist und die Sprünge waren noch viel schlimmer! Ich hab die Bücher aber blöderweise gleich nach Cut&Run gelesen, wahrscheinlich fiel es deshalb so auf.

    Davon abgesehen haut Amy Lane grade einen Kracher nach dem anderen raus. Vielleicht ist da ja mal wieder was für dich dabei?
    "Behind the Curtain" fand ich ganz gut... ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von SE Jakes habe ich zwischendrin was gelesen, ich glaube das war aber die andere Serie ... da waren die Perspektiven eindeutig. Amy Lane überfordert mich, ich komm ja gar nicht hinterher! :D und ich will mich auch nicht "über"lesen an ihren Titeln, früher oder später lese ich sie sicher alle, aber nicht hintereinander weg.

      Löschen
  4. Den Buchtipp muss ich jetzt direkt mitnehmen. Dabei habe ich von dem Trubel um das Buch/die Autorin gar nichts mitbekommen, bin dafür bei dir aber umso neugieriger geworden ;)

    Es gibt in diesem Band aber schon ein HEA? Weil du meinst, dass sie doch nicht so glücklich zusammen bleiben können... oder ist das dann eher für die Fortsetzung gedacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HI! Das Buch hat ein Happy End - aber noch viel ist unausgesprochen, "unfertig", ein bisschen in der Schwebe, oder sagen wir für Romance-Leser wie mich noch nicht eindeutig super-duper-happy genug! :) Als wäre es erst der Anfang nicht bereits das Happy End ... Ich habe keine Ahnung was sie sich für die Fortsetzung gedacht hat und ich finde das unerträglich! Ich will wissen wie es weitergehen wird! jetzt! LOL

      Löschen
    2. Manchmal kann es halt nicht schnell genug gehen ;)

      Aber gut zu wissen, dann kann ich das Buch ja demnächst lesen. Und dann warten was du zur Fortsetzung sagst, sonst lass ich es bei dem Ende *g*

      Löschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis