Freitag, 18. April 2014

J. D. Robb - Der Hauch des Bösen (Eve Dallas Book 16)

Junge, schöne und unschuldige Menschen sterben. Scheinbar wahllos ausgesucht und sinnlos, sind sie Opfer eines Wahnsinnigen geworden. Ein Wahnsinniger, der sie im Tode künstlerisch arrangiert portraitiert hat um "ihr Licht einzufangen".

Die Fäden laufen schließlich an mehreren Stellen zusammen, einmal in einem exklusiven Fotoladen, in einem Internetcafe´ und in der Vorlesung einer Professorin für künstlerische Bildbearbeitung. Doch lange tappt Eve im dunklen über das Motiv des Mörders... .

Erschwert werden ihre Ermitttlungen durch ein kleines persönliches Drama, sie sorgt sich sehr um Roarke. Roarke macht im Laufe der Geschichte eine Entdeckung zu seiner Vergangenheit, die ihn in seinen Grundfesten schwer erschütttert. Er deckt die wahre Identität seiner Mutter auf und die Spur führt ihn nach Irland zu seiner "Familie"... .

Wie immer einfach nur grandiose Unterhaltung! Eve und Roarke in Bestform!!

*********************

Alles Liebe, Eure Orchidee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis