Freitag, 11. April 2014

Nalini Singh - Fesseln der Erinnerung und Wilde Glut (Gestaltwandler 8 und 9)

 "Fesseln der Erinnerung" gehört neben Riley und Mercy´s Geschichte zu meinen absoluten Favoriten der Reihe. Max ist ein toller Hero, der mich voll überzeugt hat und auch seine Sophia mag ich wirklich sehr. :-)

Nikita Duncan, die mächtige Mediale, hat ein großes Problem. Jemand hat es auf sie abgesehen und bringt nach und nach ihre Vertrauten um. Um den Fall zu lösen, setzt sie den menschlichen Polizisten Max Shannon darauf an und stellt ihm Sophia Russo an die Seite. Nikita weiß zwar um Max´s ausgesprochen gute Reputation, doch sie traut ihm nicht. Er ist zwar "nur" ein Mensch, verfügt aber über solch starke natürliche Schilde, dass sie einfach nicht in seinen Kopf vordringen kann.  Da sie ihn also nicht kontrollieren kann, soll Sophia an seiner Seite bleiben und "aufpassen".

Sophia ist eine J-Mediale (eine echt interessante Kategorie), sie arbeitet als Justizberaterin, denn sie kann sehen, ob Angeklagte oder Zeugen lügen, und deren Taten sehen. Diese Arbeit laugt sie stetig aus und sie steht kurz vor ihrer kompletten Rekonditionierung - die sie wohl nicht überleben wird. Denn  ihr Silencium ist nicht nur sehr brüchig, es ist so gut wie nicht mehr vorhanden. Das einzige was sie noch zusammenhält ist ihre eiserne Disziplin, die in der grausamen  Hölle ihrer Kindheit geschmiedet wurde. Doch genau diese Disziplin wird nun bedroht - vom attraktiven Max.

Sehr sehr schön, Max und Sophia sind eines meiner Lieblingspaare.  Beide haben schlimmes hinter sich und brauchen sich gegenseitig um zu heilen. Hach, schön war´s... . :-)

Nach Max und Sophia war Wilde Glut ein wenig wie eine kalte Dusche :-). Viel weniger Handlung und leider hat mich das ständige Gestreite von Indigo genervt. Sie ist so davon überzeugt, dass ihr Drew nicht dominant genug ist und sie mit ihm nicht glücklich werden kann, dass sie den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht... .  Ehrlich, das grenzt schon an Verbohrtheit.

Andrew, der kleine Bruder von Riley, ist der Fährtensucher im SnowDancer-Rudel. Er spürt wild gewordene Gefährten auf und wenn er sie nicht zurückbringen kann, muss er sie eliminieren. Dies sichert ihm eine Sonderstellung im Rudel, und leider kleine richtige Einordung in die Rang- und Hackordnung. Er steht sozusagen "neben" dem Rudel, direkt unter Hawk - dem Leitwolf. Er hat eine große Schwäche für Indigo, eine dominante Offizierin des Rudels, doch leider läßt sie ihn immer abblitzen.

Indigo ist tief in sich sehr unglücklich, sie sehnt sich nach einem dominanten Wolf, der stark genug ist, es mit ihrer sehr dominanten Wölfin aufzunehmen. Leider findet sie keinen passenden Kandidaten und Drew, der sie sehr fasziniert, ist absolut ungeeingent für sie - findet sie jedenfalls. Er ist in ihren Augen zu schwach, er ist jünger als sie, steht unter ihr in der Rangfolge und und und. Lauter ausreden, die ihr und ihm das Leben schwer machen. Doch sie hat bei ihrer Tante gesehen, wie unglücklich eine dominante Wölfin werden kann, wenn der Partner nicht stark genug für sie ist und sie hat sich geschworen, den Fehler nicht zu wiederholen... .
Dabei übersieht Indigo fast, was für ein großartiger und starker Mann unter der stets sorglos-sonnigen äußeren Schale von Drew auf sie wartet.

**********************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis