Freitag, 23. Mai 2014

A.J. Rose - Power Exchange

Cleo ist ja wirklich gut darin mich (und natürlich viele andere) mit ausgesprochen guten Stories regelrecht anzufixen :-). Sie hat eben einen Riecher für Pageturner und den hat sie bei A.J. Rose wieder unter Beweis gestellt ;-). Cleo´s Rezi zum Buch (und dem Sequel) findet ihr hier.

Die 2  Bücher (Power Exchange und Safeword) haben mich überrascht und zwar sehr positiv. Beide Hauptfiguren gingen mir ans Herz, mit ihrer Dramatik, ihren Gefühlen und ihrer Liebe füreinander. Ich bin nicht über den eigentlich holprigen Anfang mit Gavin´s Outing gestolpert und das lag vor allem am guten Stil von A.J. die Geschichte zu erzählen. Die Beziehung zwischen Ben und Gavin wird sehr schnell sehr intensiv und zieht den Leser wie mit einen Sog in sich rein. Gut, es wird wirklich viel "BDSM für Anfänger" erklärt, um auch jeden noch so von der Materie unbeleckten Leser abzuholen, aber das störte mich so gut wie gar nicht. Was ich aber extrem Schade fand, war, dass Gavin und Ben nicht ein wenig mehr unbelastete "play time" hatten, ein oder zwei gutgeschriebene Sessions mehr hätte ich schon noch gut vertragen können. Ich lese ja recht viel im BDSM Bereich und glaube, mir da langsam eine fundierte Meinung erlauben zu können ;-). Ben ist zwar ein extrem gut beschriebener und umsichtiger Dom, doch er bekam für mein empfinden im Buch einfach nicht genug Zeit eingeräumt und zu zeigen, was er wirklich als Dom so drauf hat. Aber gut, das ist schon ein wenig "Jammern auf hohem Niveau...".

Was allerdings brillant erzählt wurde war der Thriller-Teil des Buches, daran gibt es nichts zu mäkeln. Wenngleich ich schon sehr sehr schnell wusste, wer der Mörder war :-).

Inhalt und Meinung:
Detectiv Gavin DeGrassi ahnt nicht, dass sein neuester Fall sein gesamtes Leben komplett auf den Kopf stellen wird. Er wird an einen Mordschauplatz gerufen, der vor perfider Grausamkeit nur so strotzt. Ein bekannter Dom wurde in seinem Haus in seinem Spielzimmer brutal ermordet und Gavin soll den Mörder finden.

Da der Fall eng mit der BDSM-Szene verknüpft ist und auch viel psychologisches Hintergrundwissen abverlangt, nimmt er die Beraterdienste des bekannten Psychologen Ben Haverson in Anspruch. Ben ist homosexuell und ein bekennender, respektierter Dom und er kennt sich trotz seiner jungen Jahre bestens in der Szene aus.

Als Gavin Ben zum ersten Mal auf dem Präsidium begegnet, ist es schlagartig um ihn geschehen. :-) Doch leider vereinfacht dies die Gesamtlage nicht unbedingt... . Gavin weiß schon immer, dass er sich zu Männern mehr hingezogen fühlt, als zu Frauen. Doch er hat dieser Neigung noch nicht nachgegeben, auch aus Angst vor der Reaktion seiner Familie. Seine Familie ist sehr eng miteinander und liebevoll, doch er will seinen Dad und seinen 3 Brüder, die alle in irgendeiner Weise ebenfalls bei der Polizei arbeiten (einer bekanntlich ja recht homophob veranlagten Gruppe) nicht vor den Kopf stoßen. Gavin hat auch eine Freundin, die aber niemand leiden kann und die auch extrem nervtötend ist... .

Als eines Abends das Schicksal eine "lustige" Wendeschleife fährt und Gavin seine nervige Freundin mit seinem Arschloch-Partner Trent von der Polizei in flagranti erwischt, entschließt er sich endlich zu leben! *Yes!* Er packt seine Sachen zusammen und geht in den nächsten Club. Und dort trifft er auf Ben, der Gavins Interesse bemerkt hat, und es passiert, was passieren musste :-). Beide verbringen die Nacht zusammen... .

Es war großartig, dass es wirklich echte und tiefe Liebe auf den fast ersten Blick bei Ben und Gavin ist. Keine sinnlosen Zierereien, kein Drumherumgerede - die beiden lassen sich nicht beirren. So will ich das! Nur ein kleines Vorgeplänkel und dann sind die 2 zusammen.

Doch die Morde gehen weiter und für Gavin wird der Fall schnell zu einer persönlichen Obsession... . Denn Gavin entdeckt mit Ben auch die Lust an den wirklich variantenreichen Spielarten des BDSM. :-) Er ist "natural submissive" veranlagt und Ben nimmt ihn sozusagen unter seine Fittiche ;-). Am Anfang noch mit Vertrag, doch das Prozedere erübrigt sich schnell als die Gefühle stärker werden und absehbar ist, dass ihre Beziehung tiefer geht, als reines "Training" oder eine Spielbeziehung. ;-)

Als dann ein befreundetes Paar abscheulichst ermordet wird, erreichen die Ermittlungen ihren Höhepunkt und plötzlich wird der Jäger zum Gejagten. Denn der Mörder hat ein neues Ziel im Visier - Gavin und Ben... .

Mehr verrate ich nicht, lest selbst was passiert ist!

Sehr erfrischend war auch Gavins neue Partnerin Myah Hayes. Die Figur war mir zutiefst sympathisch und ich fand es sehr cool, dass sich da was mit Gavins Bruder anbahnte ;-).

Absolute Leseempfehlung, Top-Spannung, tiefgehende Protagonisten, eine emotionale Love-Story und packender Schreibstil. Was will man mehr?

*******************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

Kommentare:

  1. Freut mich riesig, dass es dir gefallen hat!! :) LG Cleo

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch letztes Jahr gelesen und war leider nicht so begeistert - den Liebesroman fand ich echt klasse. Aber den Suspense Bereich fand ich ziemlich zum Abgewöhnen und hätte das Buch deshalb fast noch am Ende abgebrochen... :(

    AntwortenLöschen
  3. Hey Hermia,

    ist es nicht immer wieder fantastisch, wie verschieden doch das individuelle Empfinden ist :-).... .

    Liebe Grüße,
    Orchidee!

    AntwortenLöschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis