Freitag, 12. September 2014

IF YOU LEAVE - Courtney Cole (Beautifully Broken Series 2)

IF YOU LEAVE ist nun der zweite Teil der Beautifully Broken Series von Courtney Cole. Mit dem ersten Teil IF YOU STAY hatte ich ja wegen einiger TSTL Momente der Heroine so meine Startschwierigkeiten, aber ich habe mich dann doch an Teil 2 getraut. :-)

Was soll ich sagen, er war auf jeden Fall flüssiger und fesselnder zu hören als Teil 1. Es gab wieder 2 Leser, einen für den Hero und einen für die Heroine und das machte sich wirklich sehr gut! Da wir die Geschichte immer aus 2 Blickwinkeln hören.

Diesmal geht es also um Madison (Milas große Schwester) und um Gabe (den großen Bruder von Jacie, Madisons bester Freundin).

Auch diesmal hat die Autorin eine schockierende Einstiegssequenz gewählt, die sehr gut gelungen ist. In der Gesamtsicht ist das Buch wieder eine herzzerreißende Liebesgeschichte zweier emotional schwer geschädigter Menschen, die mit Problemen, Gewissenskonflikten und Gefühlsachterbahnen zu kämpfen haben. Mir hat Teil 2 besser gefallen als Teil 1 und ich freue mich schon darauf, hoffentlich bald Teil 3 und 4 hören zu können. Die Reihe zieht mich also unaufhaltsam in ihren Bann. :-)

Inhalt und Meinung (Spoiler):

Das Buch beginnt - wie gesagt - mit einer schockierenden Einstiegsszene in einem afghanischen Bordell auf Gabe´s Seite und erzählt dann nach einem kleinen Zeitsprung wie sich Madison und Gabe zum ersten Mal in Chicago vor einem Club begegnen. Beide spüren dort sofort eine nicht zu leugnende Anziehungskraft zueinander und wollen sich spontan zu einem ONS hinreißen lassen. Doch leider kommt es nicht dazu, da der Unfall des gemeinsamen Taxis einen schweren PTSD - Anfall (Posttraumatische Belastungsstörung) bei Gabe triggert und er völlig zusammenbricht. Madison bringt den verwirrten jungen Mann nach Hause und verschwindet verstört, da sie sich das sonderbare Verhalten des Mannes nicht erklären konnte.

Als dann genau dieser mysteriöse Mann ein paar Tage später durch ihre Restauranttüre kommt, stürzt sie in ein riesiges Gefühlschaos. Der Mann, mit dem sie in Chicago beinahe geschlafen hätte und der ihr dann einen wahnsinnigen Schreck verpasst hat, ist Jacie´s Bruder. Madison ist durch ihren gewalttätigen Vater und die unstete Beziehung der Eltern, die von Gewalt, Versöhnung und Verzweiflung geprägt war, schwer geschädigt. Sie hat Angst vor Männern, die eine gewisse Gewaltbereitschaft oder Jähzorn ausstrahlen und Gabe scheint ihr nach seinem Anfall neulich nachts dafür ein potentieller Kandidat. Sie will sich von ihm fernhalten, doch andererseits bekommt sie ihn auch nicht aus dem Kopf.

Gabe hat es sich in den Kopf gesetzt die überirdisch schöne Madison flachzulegen :-), sie fasziniert
ihn unglaublich und er ist bereit mit ihr ein kleines Katz und Maus - Spiel zu spielen. Eine echte Beziehung kommt für ihn generell nicht in Frage, da er sich und seine "Probleme" niemandem zumuten möchte. Im Krieg in Afghanistan hat er sich ein schweres Trauma geholt, das ihn innerlich total zerfrisst und seine Schuldgefühle blockieren ihn emotional komplett. Er sieht nur noch seine vermeintlich begangenen Fehler, ohne rationalem Zusammenhang.

Nach anfänglicher Plänkelei lassen sich beide aufeinander ein, doch jeweils unter anderen Vorzeichen. Madison verliebt sich Hals- über- Kopf in Gabe, nachdem er sie aus einer brenzligen Situation befreit. Sie glaubt in ihm endlich den Mann gefunden zu haben, auf den sie schon nicht mehr zu träumen gehofft hatte. Gabe´s dicker Panzer um sein Herz wird durch Madison zwar auch auf eine harte Probe gestellt und er verliebt sich in sie, doch ein erneuter PTSD-Anfall zerstört ihr Glück.

Gabe bringt Madison im Schlaf fast um und er verlässt sie darauf wortlos, um sie vor sich selbst zu schützen. Damit hat er ihr das Herz völlig gebrochen. Madison hat in ihrem Leben vor nichts so große Angst wie vor dem Verlust geliebter Menschen und genau das hat er ihr angetan... .

Doch Gabe musste gehen um sich selbst wieder zu finden. Er hat sich in eine Spezialklinik begeben um sein Trauma aufzuarbeiten und Methoden zu erlernen, seine Ängste zu kontrollieren. Dort hat sich auch die für mich emotionalste Szene des Buches abgespielt, als die junge Sanitäterin sich bei Gabe bedankt. Sie hat ihn erkannt, er hatte sie in Afghanistan mit seinem Trupp aus brutaler Gefangenschaft befreit... .

Gabe kommt nach dem Klinikaufenthalt geläutert aus der Hölle. Er hat erkannt, dass sein bisheriger Pfad selbstzerstörerisch war und er damit das beste in seinem Leben vergrault hat - Madison.

Man hätte dieses gesamte Beziehungskonfliktpotenzial wunderbar umgehen können, wenn man einfach mal vernünftig miteinander geredet hätte, anstatt sich ständig schmollend zu verkriechen (Madison) oder abzuhauen (Gabe). Dann wäre man sicher auch zu der Lösung gekommen, dass Gabe professionelle Hilfe und etwas Abstand benötigt und man nicht immer alles so schrecklich persönlich nehmen muss, wie Maddie es tut. Aber nun gut, kein Drama ist ja auch nicht gewollt... . :-)

Die Sexszenen sind übrigens sehr gelungen und wirklich sehr erotisch zwischen den beiden :-). Das war ein Pluspunkt zur Story! Die Sache mit Tony am Ende hat mich sehr geschockt, das hatte ich so nicht erwartet. Auch das Drama um Milas und Pax´s  Baby am Ende war doch sehr dick aufgetragen, aber schlussendlich ist ja nochmal alles gut gegangen :-).

Also, Lese- bzw. Hörempfehlung für diese gelungene Fortsetzung der Reihe!

****************************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

Kommentare:

  1. Dann sollte ich mir die Reihe wohl doch mal ansehen. Sie war eigentlich recht weit oben auf meiner Wunschliste, aber dann kamen die ersten Rezis und ich wurde unsicher. Aber die Grundidee spricht mich ja doch an. Jetzt weiß ich zumindest, dass es besser wird, falls mir der erste Band so gar nicht gefällt ;)
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
  2. Hey Melli :-),

    versuch Dein Glück mit der Reihe. Es wird offensichtlich immer besser. Ich weiß zwar nicht wie es sich liest, da ich die Reihe höre (und da bin ich viel geduldiger als beim lesen ;-), aber ich bin am Haken und freue mich auf weitere Teile.

    Ganz liebe Grüße,
    Orchidee!

    AntwortenLöschen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis