Dienstag, 8. Dezember 2015

Reaper's Fall - Joanna Wylde


ahhh, mein MC-Fix war echt nochmal fällig für dieses Jahr :)  Nachdem Madeline Sheehan sich ja noch ein bisschen Zeit lässt mit UnDeserving (Undeinable Nr. 5) und von Nicole Jacqueline auch so schnell kein Nachschub zu erwarten ist, kam mir der neue Joanna Wylde Teil gerade recht :)

Reaper's Fall ist ebenfalls mittlerweile der fünfte Band der MC Reihe von Joanna Wylde, und ich hatte das Gefühl dieses Mal war der Ton etwas krasser. Jedenfalls war Painter ein krasserer Held, als ich es erwartet hätte - man kennt Painter ja bereits aus vorangegangenen Teilen (daher würde ich immer dazu raten die Serie von Anfang an zu lesen) Er war härter, rauhbeiniger, brutaler und anders als ich ihn in den anderen Büchern eingeschätzt hatte.
Die Story wird über mehrere Jahren hinweg auf verschiedenen Zeitebenen erzählt, was mich ein bisschen störte, ich lese sowas nicht so gern. Wir beginnen da wo wir in Pucks Buch aufgehört haben, die Szene ist vielversprechend - nur um dann, schwupps, abgewürgt zu werden mit einem Cliffhanger ... der einen 5 Jahre in die Vergangenheit katapultiert. Somit hechelt man ein wenig durch die Entstehungsgeschichte der Liebe von Painter und Melanie. Was der Sache einen gewissen Stressfaktor verleiht, also mir, weil ich eigentlich da weiterlesen will wo es gerade spannend wurde und deswegen mag ich solche "Nachhintensprünge" nicht sonderlich.
Nichtsdestotrotz lernen wir Melanie und Painter, der eigentlich Levi heißt, gut kennen, lachen mit ihnen, leiden mit ihnen, und das Schöne daran ist, auch wenn man ihre Entscheidungen und Taten vielleicht nicht so treffen und machen würde wie sie, so versteht man doch warum sie so reagieren und handeln. Joanna Wylde kann aber nicht nur tolle Charaktere zeichnen und uns näher bringen, sie schreibt auch sonst klasse, locker, dem Genre angemessen "dirty" und cool, lässig und modern witzig. Und Painter ist oftmals so herrlich cool, sarkastisch und lustig in seinen Gedanken und wie er mit dem Leser redet, in diesem amerikanischen Englisch ... Einfach Klasse. Painter ist ein ungezügelter und etwas wilder Held - was aber passte, denn er ist in einer rauen Welt groß geworden und hat sich eine ziemlich raue Schale um seinen weichen Kern aufgebaut. Und dass er im Grunde ein begnadeter Künstler ist, macht ihn zu etwas Besonderem. 

Die Story selbst ist für MC Bücher nichts Neues: Mädel und Bad Boy verlieben sich, es passiert was Unvorhergesehenes, Bad Boy reagiert bescheuert und Mädel findet ihn und vor allem den Biker Club blöd. Streit, Trennung, Tränen ... und dann finden sie doch wieder zueinander und Mädel kann plötzlich doch mit dem MC umgehen ;) und Bad Boy ist gar nicht so bad ;) Reaper's Fall ist eine Variation davon, aber ausgezeichnet gemacht. Wenn auch über mehrere Jahre hinweggestreckt.
Anfangs war ich auch schwer begeistert von Melanie, der Heldin, doch später möchte man sie doch etwas schubsen und bei der finalen Schlüsselszene haben mir ein wenig die Emotionen gefehlt, das fühlte sich ein wenig runtergespult an. Aber ansonsten 1A biker Romance, von einer der Queens des Genres. Sollte man nicht verpassen!

Die Bücher gibt es mittlerweile auch nach und nach auf Deutsch: Hier

Hier alle Teile auf Englisch:




  book 1
Rezi: HIER



book 2 Rezi: HIER



book 3 Rezi: HIER
 



book 4


 book 4.5



book 5


******************
eure Cleopatra

Montag, 7. Dezember 2015

Vorweihnachtliches fürs Herz



Dieses Jahr habe ich mir die Fortsetzungen der "Minnesota Christmas" Reihe von Heidi Cullinan Reihe als vorweihnachtliche Einstimmung gekauft. Der erste Teil "Let it Snow" ist von 2013 und meine Rezi hier

Band 2:
Sleigh Ride (Minnesota Christmas) 
 
Jahrelang hatten Arthur und sein Freund Paul eine Beziehung, die diese Bezeichnung nicht verdiente. Paul kann mit dieser Situation nicht mehr umgehen und beschließt die WG mit Arthur aufzulösen und zieht aus. Auf einmal ist Arthur allein in seiner Hütte und gezwungen über sich und sein Leben nachzudenken. Da ihm das überhaupt nicht liegt oder gefällt, verbringt er mehr Zeit bei seinen Eltern. Seine Mutter sieht wie es um ihn steht und hat auch schon einen Plan. Dieser Plan beinhaltet den ruhigen, allseits beliebten und sehr belesenen Bibliothekar Gabriel Higgins, einen maroden Schlitten und eine Weihnachtsveranstaltung zum Geld sammeln für die Kleinstadtbibliothek... Gabriel ahnt nicht welche Lawine da auf ihn zu rollt ;) Auf den ersten Blick passen Arthur und Gabriel Higgins überhaupt nicht zusammen. Das wissen beide und meinen Muttis Verkupplungsplan zu druchschauen ... doch sie rechnen nicht damit was jew. beim anderen unter der Oberfläche schlummert, etwas das sie gegenseitig brauchen und mit dem sie sich total ergänzen, und was der Zauber der Weihnacht alles so bewirken kann ;)
 
Band 3:
Winter Wonderland (Minnesota Christmas)   
 
Paul Jansen ist einsam. Seine beiden besten Freunde haben während der letzten beiden Weihnachten jew. ihre Seelenpartner gefunden und leben in glücklichen Beziehungen. Das Städtchen ist klein und Paul der letzte schwule Mann am Platze, einen Langzeit-Partner vor Ort zu finden ein Ding der Unmöglichkeit. Es ist wieder Winter, und langsam schneien sie schon wieder ein ... Paul lebt sein Leben weiter, während er sich von seiner Familie weiter erniedrigen lässt, zusieht wie schrecklich glücklich seine Freunde sind und sich tonnenweise schlecht gemachte Weihnachtskitsch-Spielfilme reinzieht, daheim allein auf der Couch. Lediglich jobmäßig geht es voran, er und Arthur haben eine Werkstatt aufgemacht, Reparaturen und Schreinerarbeiten sind ihre Einnahmequellen. Doch dann geschehen merkwürdiges Dinge, Skulpturen in nicht jugendfreier Form auf seiner Veranda machen ihm Kopfzerbrechen. Wer zum Geier macht sich die Mühe und beglückt ihn jeden Morgen mit einerm neuen Schnee-Penis vor seinem Haus? :) Dass Kyle Parks dahinter stecken könnte, und was sein Plan ist, ahnt Paul allerdings nicht :)

Genau wie beide Vorgänger ein sehr schöner vorweihnachtlicher gay-romance, den ich gern empfehle!
 
 
 




Meine weitere Leseempfehlung: Ein New Adult Gay Romance

Als Charlie Yates an Weihnachten nach Hause fliegen möchte, macht ihm das Wetter einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Es fliegt kein Flieger von Kaliforien and die Ostküste, erst wieder am 26. Dezember, aber dann wäre Weihnachten vorbei. Da er seiner kleine Schwester versprochen hat am Weihnachtsmorgen mit ihr Geschenke zu öffnen, ist das für ihn eine Katastrophe. Kurzentschlossen möchte er jetzt ein Auto mieten und eben per Auto bis an die Ostküste fahren. Doch auf diese Idee sind auch noch andere Leute gekommen. Es gibt nur noch ein Auto beim Autoverleih und das ist ebenfalls schon vermietet - und zwar ausgerechnet an Gavin Bloomberg. Früher waren er und Gavin einmal Freunde gewesen, doch das ist lange schon in Feindschaft umgeschlagen ... Doch Gavin ist seine einzige Chance zu seiner Schwester zu kommen, also teilen sie sich das Mietauto und es wird eine laaaange Fahrt ...
Eine hübsche, kleine Weihnachts-Romance, das ich gern gelesen habe. Nichts Besonderes aber auch nicht schlecht, einfach was für einen verschneiten Sonntag Nachmittag auf der Couch :)

*****************
eure Cleopatra


Sonntag, 27. September 2015

In The Middle Of Somewhere von Roan Parrish





Dieses Buch würde ich auf jeden Fall für die kommenden kalten Herbst/Winterabende empfehlen, denn genau zu dieser Jahreszeit spielt die Geschichte von Daniel und Rex, dem etwas ungleichen Paar, das sich perfekt ergänzt :)

Daniel Mulligan ist knapp über 30, endlich fertig mit dem Studieren, Englisch Professor und auf der Suche nach einer Anstellung an einem guten College. Leider verschlägt es ihn mehr oder weniger in die einsame Wildnis der UP (upper peninsula = obere Halbinsel) in Michigan. Da er sich aber sowieso nirgendwo zugehörig fühlt und sowieso immer nur aneckt (meint er) ist es fürs Erste ja auch egal wo er arbeitet, Hauptsache Job, etwas Geld sparen und auf eine bessere Job-Möglichkeit hoffen. Also fährt er nach "Holiday" in Nord Michigan und bewirbt sich. Auf dem Weg zurück nach Philadelphia fährt er einen jungen Hund an und ist am Boden zerstört. Ein Mann aus der Gegend hilft ihm den Hund zu versorgen und kümmert sich auch um ihn, denn von dem Unfall hat auch Daniel einen Schock erlitten. In der gemütlichen Hütte des Mannes mit dem Namen Rex fühlt Daniel sich nicht nur sofort extrem wohl, er ist auch von dem Mann selbst schwer begeistert. Da er nach einer Weile einen zu viel im Tee hat, baggert er Rex an und da dieser ihn abwehrt, schämt er sich zu Tode und verschwindet am nächsten Morgen ohne ein weiteres Wort.
Nach ein paar Monaten - in denen Daniel immer wieder an Rex denken musste - nimmt er in Holiday die Stelle als Englisch Lehrer an und trifft sexy Rex natürlich irgendwann wieder. 


Daniel erzählt uns seine Story in der Ich-Form, daher lernen wir ihn sehr, sehr gut kennen. Daniel hatte es nicht unbedingt leicht, hat es sich selbst aber auch nie leicht gemacht ;) Schon mit acht Jahren hat er seine Mutter verloren und sein Vater zog ihn und seine drei älteren Brüder allein groß, nebenbei betrieb er eine Autowerkstatt. Doch Daniel war schon immer anders seine Brüder, relativ früh bekamen die spitz, dass ihr kleiner Bücherwurm-Bruder schwul ist und ließen keine Gelegenheit aus ihn deswegen zu quälen, ärgern, vorzuführen und verprügeln. Daniel hat gelernt auf der Hut zu sein, gleichzeitig sich selbst nie versteckt oder verleugnet. Aber er wurde zu einem Außenseiter, der sich dran gewöhnt hat dass ihn eh niemand leiden kann. Seine beste Freundin Ginger, die ein Tattoo Studio besitzt, ist der einzige Mensch dem Daniel vertraut und den er liebt und die ihn so liebt wie er ist. Seine sexuellen Bekanntschaften haben mit Liebe nie was zu tun gehabt. Somit haut es ihn natürlich ziemlich vom Schlitten als er auf Rex trifft.

Rex wird nur aus Daniels Augen beleuchtet, wird dem Leser aber sehr gut klar, da Daniel ihn "sieht" und sich selbst erklärt. Rex denkt von sich er wäre ein einfacher Kerl, ein Möbelschreiner der die meisten Menschen die er liebte auf tragische Weise verloren hat. Rex ist klasse, ich mochte ihn von Anfang an fast lieber als Daniel - denn Daniel ist "speziell" ;) versteckt sich hinter spitzen Bemerkungen, eckt an, und ist doch im Grunde dermaßen unsicher und verschreckt vom Leben, dass es fast weh tut. Die Beziehung der Beiden wachsen zu sehen ist wunderbar, und hat mich ganz gefangen genommen.

Insgesamt ein wunderbarer gay romance Titel, mit ein paar Längen, aber auch netten Anekdoten über das Kleinstadtleben, einem sehr präzisen Fokus auf den Ich-Erzähler, mit spritzigen bis lustigen Dialogen, einer wunderbaren Chemie zwischen den Figuren (auch den Nebenfiguren) und einer kleinen Überraschung am Rande :) (die auf Folgeteile hoffen lässt)
Für mich ein schöner Wohlfühlroman für herbstliche Wochenenden! :)

Was für mich persönlich noch ganz witzig war, ich habe eine gute Freundin in Michigan und eine Bekannte in Philadelphia. Die Vergleiche zwischen diesen unterschiedlichen Gegenden, Lebensstilen und die Liebe der Michiganer zu ihrer UP sind mir wohlbekannt und gaben mir den ein oder anderen Schmunzler.





***********
eure Cleopatra

Sonntag, 20. September 2015

Gambling Men von Amy Lane



Irgendwas hat Amy Lane an sich, dass ich ihre Bücher einfach immer so klasse finde. Sie schafft es selbst mit simplen Zutaten ein kleines emotionales Festmahl zu kreieren. Selbst diese kleine relativ sorgenfreie Story (normalerweise trägt Lane sonst sehr dick auf mit "angsty" Stories :) was ich auch sehr liebe :D ) hat mich nach anfänglichen ersten holprigen Momenten total eingesaugt. Ich habe mal wieder ein Buch gebraucht, das mich total hat abtauchen und entspannen lassen und Gambling Men - ein bereits etwas älterer Titel von Amy Lane - hats geschafft. 
Eins ist mir jedoch aufgefallen, bei kaum einem Amy Lane Buch war ich bislang gleich von Anfang an mit an Bord. Sehr komisch, denn je weniger ich mit den Anfängen was anfangen konnte ;) desto mehr haben mich diese Bücher von einem zum anderen Moment in den Bann gezogen, und zwar in der Form, dass ich total traurig war die Protas und deren Welt am Ende wieder verlassen zu müssen.

Doch um was geht es eigentlich?  Quentin und Jace sind dicke Freunde und Business Partner. Ihre Freundschaft begann schon im College. Jace ist ein verschlossener Typ, ein Broker wie die Branche ihn braucht, und er wird als erfolgreicher und blutrünstiger Hai in der Branche respektiert. Geschäftspartner Quentin ist nicht minder geschätzt, aber mehr für seine Zugänglichkeit.
Jace und Quentin verbringen nicht nur ihre Arbeitszeit zusammen, sie sind auch Squash-Partner und pflegen mit Freunden eine monatliche Poker Runde, bei der - wie soll es anders sein - Jace auch fast immer gewinnt. Überhaupt lässt er eigentlich nie andere gewinnen. Die beiden Männer haben seit sie sich kennen Affären mit anderen, Quentin ist ein Frauentyp und Jace hatte bereits Affären mit Männlein und Weiblein, wobei Quentin von den Männlein nichts weiß ;) Jace ist auch im wahren Leben ein Pokerspieler, hat immer ein Pokerface und Quentin folgte schon immer seinen Ideen, verlässt sich auf Jace in allen Belangen. Was Quentin nicht ahnt ist, dass Jace ihn schon immer liebt, doch seine Gefühle für ihn nie offen zeigte. Quentin selbst hatte ebenfalls schon immer Gefühle für Jace, wagte aber nie drauf einzugehen (wähnt er sich eigentlich nicht schwul) oder den ersten Schritt zu tun und war immer happy sein Freund und Geschäftspartner sein zu dürfen. Eines Tages beschließt Jace "mit offenen Karten" zu spielen und zeigt Quentin wie sehr er ihn eigentlich will ...

Das Buch ist sehr beziehungsorientiert, etwas das ich sehr mochte und mich total eingesponnen hat. Jace ist ein typischer Amy Lane Held, keine großen Worte, dafür aber ganz ganz große Gefühle die des Lesers Herz berühren. Die Liebesszenen sind ebenfalls Amy Lane typisch, leidenschaftlich, offenherzig und grundehrlich. Für mich ist sie einfach eine Queen ihres Fachs und mit jedem Titel den ich lese von ihr, festigt sie ihren Thron :)

Bücher wie dieses sind für mich pure Wochenend-Erholung, sie knipsen den Alltag aus, irgendwie wie ein einsames Strandwochenende im Kopf ;) Wer also mal in tiefe Gefühlswelten abtauchen will, ist bei Amy Lane immer an der richtigen Adresse - auch wenn manche ihrer Bücher in ihrer Ehrlichkeit und Intensität fast weh tun, ist GAMBLING MEN keins davon, es ist irgendwie einfach nur schön :)



*********************
eure Cleopatra

Mittwoch, 26. August 2015

Lorelei James - Rough Rider 01 LONG HARD RIDE auf Deutsch!

Am 01.01.2016 kommt LONG HARD RIDE auf Deutsch raus.

Posting von Lorelei James Blog: "Attention German language readers! LONG HARD RIDE will be released in German in January 2016!! Check out the AWESOME cover from the German publisher Sieben Verlag!!"


Laut Verlag: Als eBook für Kindle bereits vorbestellbar: http://tiny.cc/nmuh2x
Alle anderen Formate und Shops folgen in den nächsten Tagen, das gedruckte Buch wird ein paar Tage vor der Veröffentlichung vorbestellbar sein.

Kurzbeschreibung

Deutsche Erstausgabe von Band 1 der erotischen Rough Riders Serie aus der Feder von New York Times und USA Today Bestseller Autorin Lorelei James

Channing Kinkaid ist Lehrerin, aus gutem Hause, wohlerzogen, brav und gewohnt, immer das zu tun, was man von ihr erwartet - und sie hat die Nase voll davon.
Daher entschließt sie sich, in den Sommerferien mal so richtig was zu erleben, das Brave-Mädchen-Image abzustreifen, und schließt sich dem wilden Trupp des Rodeo Circuit als „Buckle Bunny" an. Doch leider hat sie sich den falschen Kerl angelacht und möchte bereits ihr Sommerabenteuer der ungezügelten Unbekümmertheit abbrechen, als sie den sexy Bull-Rider Colby McKay trifft.
Colby, der schon eine Weile ein Auge auf sie geworfen hat, ist der heißeste Cowboy unter der Sonne Wyomings und macht ihr ein Angebot, das all ihre Hormone durcheinander wirbelt und verborgene Fantasien Wahrheit werden lassen könnte.

Colby ist zunächst am Ziel seiner Wünsche. Doch plötzlich entdeckt er eine ihm gänzlich unbekannte Seite an sich selbst: Zum ersten Mal will er eine Frau ganz für sich allein haben, und zwar nicht nur bis zum Frühstück, sondern vielleicht für immer.

J. R. Ward - THE BEAST (BDB Book 14)


The Beast by J.R. Ward
J.R. hat das Cover des nächsten BDB-Buches enthüllt. THE BEAST wird im April 2016 rauskommen und es dreht sich (*Oh Wunder*) um Rhage und sein inneres Beast :-). Ich persönlich freue mich drauf und habe kein Problem damit, dass J.R. auf ein "älteres" Paar der Reihe zurückgreift. So entwickelt sie die Geschichte auch weiter und ich bin sicher, wir bekommen wieder eine ordentliche Dosis Assail und Xcor!

Ich hätte ja nochmal gerne einen längeren Erzählstrang zu John und Xhex, die 2 waren und sind einfach meine Favoriten ;-). Und natürlich mein heißgeliebter V ;-).

Insgesamt gefällt mir aber das Cover gut, jetzt muss nur noch die Zeit vergehen, bis ich es in den Händen halten kann!

*************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!

Samstag, 1. August 2015

Through Hell and Back Trilogie von Felice Stevens


A WALK THROUGH FIRE: Es geht um: Asher Davis, hochbezahlter Anwalt, eiskalt, berechnend, ein Mann ohne Skrupel - so meint man.  Doch tief in seinem Inneren ist er ein traumatisierter, einsamer Mensch der sich selbst bestraft, immer und immer wieder, für etwas das jenseits seiner Macht lag irgendetwas daran zu ändern.

Und: Dr. Drew Klein, geschieden, einsam und mit dem Glauben lebend, dass er den Tod seiner Eltern verschuldet hat, hat einen Traum. Er möchte eine Klinik für misshandelte Kinder und Jugendliche eröffnen. Bei diesem Projekt erhält er Hilfe von Freunden, Bekannten und, was ihn am meisten erstaunt, dem eiskalten Anwalt Asher Davis.

Mit viel Gefühl beschreibt Felice Stevens wie sich dieses ungleiche Paar annähert, weder Asher noch Drew hätten je geglaubt in jew. dem anderen die große Liebe zu finden, Asher weil er sich nie jemandem öffnete und Drew weil er sich zum einen völlig abgekapselt hatte und zum anderen weil er dachte er sei gar nicht schwul. Eine süße gfy Lovestory, mit einem etwas schockierenden Ende, das mich dazu bewogen hat gleich nach dem 2. Buch zu greifen.





AFTER THE FIRE: Das Leben von Dr. Jordan Peterson wird jäh aus den Angeln gerissen als sein Lebensgefährte stirbt. Ein Leben ohne ihn ist für Jordan nicht mehr lebenswert, und reißt ihn für viele Monate in einen Abgrund aus Trauer, Depressionen, Tabletten und Alkohol.
Als er Lucas Conover kennenlernt um mit ihm zusammen an einer von seinem toten Freund ins Leben gerufenen zu Stiftung arbeiten, scheint das Leben Stück für Stück wieder lebenswert zu werden, wenn da nicht dieses eine Problem wäre ...
Lucas hat gelernt niemandem zu vertauen und schon gar nicht sich zu verlieben. In seiner Jugend hat er viel mitgemacht und vor allem sein brutaler Pflegevater und der Verlust seiner Brüder hat ihn geprägt. Als er Jordan kennenlernt ahnt er nicht wie sehr dieser Mann sein Leben zum Besseren verändern wird und was für Überraschungen noch auf ihn warten.
Jordans Leid war unheimlich ergreifend beschrieben, und sein langsamer Weg zurück ins Leben mit Hilfe von Lucas war recht dramatisch, und das süße Happy End hat mich sofort zu Buch Nr. 3 geführt...


EMBRACE THE FIRE: Brandon Gilbert hält sich und seine Existenz eher bedeckt .. er hat seine Gründe. Doch nun hat er endlich seinen Traumjob, er ist Lehrer in einer der problematischen Inner-City Schulen in New York und als sein Kollege ihm von einem Projekt für misshandelte und schutzsuchende Kinder und Jugendliche erzählt ist er sofort dabei. Als er in dem Jugendzentrum den Psychologen Dr. Sebastian "Tash" Weber trifft, regt sich Interesse in ihm. Tash ist gut 10 Jahre älter als er, aber das kümmert ihn nicht sonderlich - Tash selbst hätte nie gedacht nochmal Glück und Liebe zu finden. Doch zunächst müssen noch einige Hürden genommen werden bevor es das wohlverdiente Happy End geben kann.


Eine sehr stimmige und schöne Trilogie mit viel Gefühl und Emotionen, und auch dem ein oder anderen Humorsprenkler. Ich muss aber gestehen ein paar Sachen mit den Jugendlichen liefen fast etwas zu glatt und mir ging die allwissende Oma ein bisschen auf die Nerven ;) d
ennoch, nachdem ich alle 3 Teile der "Through Hell and Back" Serie von Felice Stevens gelesen hatte wusste ich sofort, die Jungs werden mir fehlen.





******************
eure Cleopatra


Freitag, 31. Juli 2015

Craving Trix: The Aces' Sons by Nicole Jacquelyn (Rezension)

Wow. Das war ein regelrechter Schnelllesemarathon ;) Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören. Die neue Spin-Off Serie zu The Aces von Nicole Jacquelyn umfasst das (Liebes-)Leben der Söhne der Aces - Alle vorangegangenen Titel hier zu findet man hier: THE ACES


Wer die ACES gelesen hat (und das sollte man vorher, auch wenns nicht unbedingt notwenig ist) weiß, dass es am Ende von Farrahs und Codys Buch einen kleinen Blick in die Zukunft gegeben hatte - auf einem Familiengrillfest waren alle versammelt, die Familien von Brenna und Dragon mit ihren Kindern, Farrah und Cody mit ihren Kindern sowie Callie und Grease mit allen ihren Kindern. Ebenfalls anwesend die jew. Opis (Slider und Poet) inkl. Frauen und nicht zuletzt Gram, die gute Omi von Cody und Callie.

Hier eine Grafik der Autorin wer zu wem und warum gehört ;)



Auf diesem Grillfest wird angekündigt, dass Farrah wieder schwanger ist und als Bäng! verkündet Cam dass Trix ebenfalls schwanger ist. Die Autorin dachte sich so, dass sei ein schöner kuschliger Ausblick um zu zeigen dass alle happy sein werden und sich vermehren wie die .. ähm, ja eben Kinder bekommen ;) Nicht gerechnet hatte sie mit ihren Fans, die alle laut nach Trixs und Cams Story riefen ;) Also bekommen wir die und nicht nur die, sondern auch noch Will, Callies und Greases Erstgeborener (kleiner Teaser am Ende des Buches) und hoffentlich auch noch Leo, und Tommy ...

Ich versuche mich an einer relativ spoilerfreien Zusammenfassung, wobei ein paar Sachen aus den Vorgängerbänden schon verraten werden, also Lesen auf eigene Gefahr ;)

Cam und Trix kennen sich seit sie klein waren, denn beide sind im gleichen Motorrad Club, den ACES aufgewachsen. Cam ist etwas älter als Trix, seine Familie wurde bei einem Brand getötet und Farrah und Cody adoptierten den einsamen und traumatiserten Jungen.
Er und Trix sind für Jahre unzertrennlich, nur als er anfängt sich für Mädels zu interessieren sind sie mal eine zeitlang nicht so eng ... aber Trix findet das schlimm, denn sie liebte ihn schon immer. Als sie 17 ist kommt es zu einem großen Streit, weil er sie partout nicht anfassen will ... also wollen schon, aber er macht es nicht ;)
So geht das eine Weile hin und her, bis sie irgendwann zusammenkommen - nicht ohne sich öfters mal wild zu streiten. Trix hat keinen Bock auf Heimchen am Herd und will nach ihrem Studium arbeiten gehen, nicht zu ihrer Mutter mutieren und auf Abruf stehen für Herrn Biker-man. Was dieser auch gar nicht verlangt nebenbei bemerkt ;)
Doch der Club hat derweil Probleme, seltsame Angriffe auf Mitglieder macht ihnen das Leben schwer und sie haben keine Ahnung wer dahinter stecken könnte. Cam will eigentlich nur eins, dass Trix vorsichtig und immer in Sicherheit ist.
Als wir gemeinsam mit Cam und Trix zu dem Familiengrillfest gelangen im Buch, hat sich die Situation an allen Fronten gerade zugespitzt und nichts wird mehr sein, wie es mal war ...

Ungefähr ab diesem Zeitpunkt habe ich einfach nicht mehr aufhören können zu lesen ...

Cam ist ein typischer Jacquelyn Held - badass, sexy as hell dabei ist seine Persönlichkeit besonders geduldig, loyal bis ins Mark, treu, liebevoll - kann aber eben auch anders. Da ich mit Heldinnen, die dem Held ohne Sinn und Verstand blöd kommen und ungerecht handeln, so meine Probleme habe muss ich sagen, dass ich mit Trix nicht recht warm geworden bin. Klar wird immer alles fein erklärt, aber was sie Cam so zumutete toppt alles was ich von NJ bisher gelesen habe. Ich meine der Junge ist einiges gewohnt, immerhin is Farrah seine Adoptiv-Mutter ;) aber Trix überspannt den Bogen meiner Meinung nach etwas - und auch wenn sie zum Ende hin ihren Verstand wieder beisammen hat, wird sie niemals eine Lieblingsheldin für mich sein.
NJs Beziehungsdramen sind nie einfach, das hat die Autorin einfach drauf, und sie steigt so tief in die Emotionen und die Seelen der Protas ein, dass man immer irgendwo verstehen kann warum die Protas nun so handeln gereade - aber bei Trix dachte ich dennoch oft "ey, Cam hat echt was Besseres verdient" :) Das findet er aber ganz und gar nicht, daher gibts natürlich das erwartete Happy End, aber bis dahin ist nicht nur die Beziehung ein Drama und wer Callie, Grease, Cody, Farrah, Bren und Dragon bereits kennt und liebt der braucht auf jeden Fall Taschentücher. Tragisches aber auch Rührendes lässt Tränchen fließen.
Eine bestimmte Sache allerdings fand ich schrecklich, und da bin ich noch nicht ganz drüber weg, aber da es sich um einen riesen Spoiler handeln würde, lest es am besten selbst :)


Insg. is Nicole Jacquelyn nach Joanna Wylde und Madeline Sheehan für mich eine der Big Queens des Genres ..
und oh! Ein kleiner Cameo-Auftritt von Ripper und den Horsemen ist ebenfalls eingebaut. Nicht groß, aber wichtig und vor allem ein Quiiiek-Moment für alle Sheehan-Fans. :D Ich hatte ein richtig dümmliches Grinsen im Gesicht! :) (Sheehan und Jacquelyn sind Freundinnen, bin gespannt ob in ZZs Buch auch die ACES mal erwähnt werden :D )

Also, nix wie ran an die ACES! (Kleiner Tipp für Kindle Besitzer: die ersten 4 Teile als Komplettset für 2,49 bei Amazon)

Oh und als kleine Trivia-Notiz am Rande, das Covermodel mit dem Sleeve ist eine Freundin der Autorin und sie ist ihrer Meinung nach die perfekte Trix :)


****************
eure Cleopatra

Mittwoch, 29. Juli 2015

Serien-Vorstellung: NOTHING SPECIAL von A.E. Via



Heute möchte allen gay-romance fans in diesem Posting eine für mich neue Autorin vorstellen:

A. E. Via

 
Bild: Goodreads A.E. Via

Ihre Serie NOTHING SPECIAL hat mich durch die Hitzewelle gebracht diesen Juli ;) 37°C im Schatten und ich hab mich ehrlich gesagt nicht viel bewegt, aber viel Sprudel mit Zitrone und Eiswürfeln genossen und gelesen ;)
Man darf hier nichts allzu realistisches erwarten, die Jungs sind alle irgendwie überzogen, fast alle irgendwie bad ass und bad boys ;) Und vor allem fast alle sind Cops, schwul oder entdecken es gerade ... Realismus blitzt nur manchmal auf, aber egal. Es hat auf jeden Fall Action-Movie Niveau, Witz und Emotionen aber auch viel Sex sind garantiert :)

Um was gehst in NOTHING SPECIAL. Nun die Reihe besteht aus 4 Teilen:

NOTHING SPECIAL
EMBRACING HIS SYN
HERE COMES TROUBLE
DON'T JUDGE

Buch 1 "Nothing Special" ist die Story von Cashiel Godfrey und Leonidis Day, die seit 4 Jahren ein Team sind in Drogendezernat. Day macht gleich am ersten Tag kein Geheimnis draus, dass er schwul ist, Godfrey hat damit kein Problem auch wenn seine sexuelle Orientierung für den Leser als auch seine Umwelt, inkl. Day, erstmal ein Geheimnis bleibt. Die beiden sind wie Tag und Nacht, Leonidis ein quirliger offener Mensch, Godfrey eher der brütende, düstere, ruhige Typ. Gemeinsam sind sie unschlagbar gut in ihrem Job.
Als Godfrey erkrankt kommen plötzlich einige Sachen über ihn ans Licht und Day ist da um seinem Partner zu helfen, allerdings berührt er ein Thema aus Godfreys Vergangenheit, das dieser lieber unangetastet gelassen hätte.
In vielen Rezis wird das Buch zum einen gelobt zum anderen sind die Leute entsetzt über eine ganz bestimmte Sache, und zwar die m/m/m/m Sache ;) Also Viermannbettakrobatik sozusagen die für viele nichts mit Liebesroman zu tun hat. Mich hats nicht sonderlich gestört (hö hö hö), allerdings wanderten auch meine Augenbrauen nach oben. :D Diese Sache kommt aber nur im ersten Buch vor, und hat eher was mit Spaß als mit Liebe zu tun, insofern ... wer es einfach hinnehmen kann, findet hier ein spannendes Action-Lesevergnügen mit Gefühl.


Buch 2, "Embracing his Syn"
Handelt von
Sergeant Corbin 'Syn' Sydney und Barkeeper Furious Barkley. (also die Namen sind immer etwas eigen in dieser Serie ;) )
God und Day haben nun ihre eigene Task Force im Drogendezernat und stellen Syn neu ein. Syn ist einsam und in der Bar nahe seiner Wohnung trifft er den attraktiven Furi. Furi hat eine schmerzhafte Beziehung hinter sich und versteckt sich vor seinem brutalen Ex. Eine neue Beziehung anzufangen ist das Letzte was er gerade möchte ...
Mir hat das Buch gut gefallen, ich mochte die Protas, und God und Day waren auch wieder von der Partie, aber keine Angst, hier gibts nur m/m action ;) Keiner zu viel im Bett LOL
Syn fand ich super, bei Furi fehlte mir so ein bisschen die Ausgewogenheit aber am Ende hat alles gepasst.


Buch 3, "Here Comes Trouble". Im wahrsten Sinne. Wo die Detectives Mark Ruxsberg and Chris Green auftauchen wächst kein Gras mehr. Die Beiden sind ein irres Team, die sog. Enforcers (Vollstrecker) von Gods and Days Task Force. Sie lassen kaum eine Gelegenheit aus ihre Vorgesetzten zur Weißglut zu bringen, sind aber letztlich unverzichtbar für ihr Team. Beide sind "eigentlich" nicht schwul, diese Story ist also letztlich eine gfy (gay for you) Geschichte. Eine schöne Lovestory! 




Buch 4, "Don't Judge", handelt vom Frischling im Team, Detective Austin Michaels und Gods Militär-Kumpel und Kopfgeldjäger Judge Josephson, einem ehemaligen Marine. 
Das ungleiche Paar ist gezwungen zusammen zu arbeiten und aus "Nicht-Mögen" auf den ersten Blick wird allmählich Respekt, dann Lust und letztlich Liebe füreinander. Heimlicher Star des Buches: eine riesen Dogge namens "Bookem"! :D
Mit diesem Teil endet die Serie.








****************
eure Cleopatra

Donnerstag, 9. Juli 2015

For Real von Alexis Hall

Per Zufall habe ich einen bdsm gay romance Roman entdeckt, der ein bisschen anders war, und ich fands grandios, da er keine Stereotypen hatte, keine immer wieder gern genommenen Elemente aufwies, und dadurch einzigartig war. Und nicht zuletzt einfach fantastisch geschrieben. Alexis Hall ist ein Brite, und seine Sprache, sein Humor, seine Art die Dinge zu beschreiben sind einmalig gut.

Am Anfang musste ich mich wirklich erst reinlesen, weil
a) britisches Englisch unterscheidet sich doch ziemlich von amerikanischem und ich muss mich da immer wieder neu drauf einlassen,
b)  dadurch gibt es insg. ein total anderes Feeling beim Lesen. So in etwa wie der Unterschied zwischen US Filmproduktionen und britischem Kino/Serien eben
c) der Plot bzw. der Altersunterschied der Protas klingt erstmal erschreckend - abschreckend vielleicht sogar. und
d) der Autor umschreibt seine Protas nicht blumig oder gephotoshopped ;) Sie haben "Macken" und Menschlichkeiten an sich und auch das trug dazu bei, dass es sich anders und erfrischend gelesen hat.
Ich hätte nie gedacht, dass ich mich da reinfallen lassen kann, aber glaubt mir, ab ca. 30% konnte ich das verdammte Buch kaum noch weglegen, ich hatte zwar nur abends (nachts) die Zeit dazu und es hat mich um etliche Stunden Schlaf gebracht ;)
Oh und lasst euch von dem Cover nicht abschrecken bitte.

Zusammenfassung
Notarzt Dr. Laurence Dalziel ist 37 Jahre alt, ausgebrannt, einsam und frustriert ohne Ende. Längst schon kann er der Londoner BDSM Szene nichts mehr abgewinnen. Er ist auf der Suche nach etwas, dass ihm alle Doms der Stadt nicht geben können. Etwas, was er einst vielleicht mal hatte, was aber lange vorbei ist. Seine besten Freunde sorgen sich um ihn und überreden ihn mit in einen bestimmten Club zu kommen. Dort ist "Mr. Grumpy und Unnahbar" auch nicht wesentlich glücklicher, bleibt desinteressiert.  Doch dann erspäht er in der Menge einen unfassbar jungen Mann, zu dem es ihn auf Anhieb hinzieht. Er geht zu ihm, eigentlich um ihm zu sagen, dass er zu jung ist um dort zu sein. So lernt er Toby Finch kennen, 19 Jahre jung, mutig, offen, unerfahren, leidenschaftlich, und verletzlich. All das war Laurence sicher mal selbst war, in grauer Vorzeit. Und Toby berührt etwas in ihm und er tut etwas für ihn, von dem alle Doms in dem Laden sich schon immer gewünscht haben, dass er es für sie tut, aber niemals getan hat.

Toby hat sich in den Club gemogelt, der wohl erst ab 21 ist. Aber ihn zog es einfach da hin, da er genau weiß was er will, was er braucht. Als Laurence sich vor ihm aufbaut und ihm erzählen will, was ihm wohl alle "Erwachsenen" erzählen, ist er mehr als aufgeregt. Denn genau ihn hatte er im Auge und sofort sind seine Fantasien mit ihm durchgegangen. Doch er rechnet nicht damit, dass dieser starke, traurige, leicht mürrische und faszinierende Mann, der total außerhalb seiner Reichweite ist, nach einem kurzen Gespräch mit ihm eine seiner intimsten Fantasien wahr macht.
So enden die beiden in Laurences Haus ... Toby verliebt sich unsterblich in Laurence, doch Laurence ist so tief vergraben in sich, dass es ihm unmöglich ist sich komplett für diese Beziehung zu öffnen. Zum einen ist da der Altersunterschied, doch das ist längst nicht alles...


Wie gesagt, ich hätte nicht gedacht wie sehr mir die beiden ans Herz wachsen und vor allem fand ich das BDSM Thema hier mal ganz anders angegangen wirklich gut. Toby ist ein Dom wenn auch total ungeübt natürlich, und Laurence ein Sub der schon einige Jahre auf dem Buckel und allerhand Dinge getan hat. Während Toby seine Neigung schon noch in Frage stellt, ist für Laurence das Ganze kein Thema mehr. Er ist wie er ist, fertig. Die Herangehensweise ist etwas anders, aus der Faszination und Liebe heraus erzählt und das ist auch das was Alexis Hall wollte. In einem Gästeblog beschrieb er es folgendermaßen: 

Zitat von Alexis Hall bei Duke Duke Goose romance novel reviews & recommendations:
"So I decided to take that to heart and try to write a kinky book that reflected the ideas about love and kink and sex and power that are, well, kind of important to me.
Something I tend to find with a lot of BDSM books is that they’re all about the kink. In the sense that the character’s sexual desires are always the focus of the action as well as the source of (and solution to) any narrative conflict. The arcs I see most often are: introducing a new person (usually a sub) to the scene, kink revitalising a long-standing relationship, or someone (usually a sub) learns to trust again after bad experience with a former partner. I have absolutely nothing against these narratives—and they can be done exceptionally well—but I very much wanted to write a love story between two characters who sexual inclinations happened to be kinky. A big part of the reason I ended up taking on what I knew would be a borderline uncomfortable age gap for some readers was that I wanted my protagonists to have meaningful obstacles to their relationship that had nothing to do with the type of sex they enjoy. In fact, I kind of went out of my way to make sure the sex was the least complicated thing in their lives."

Das komplette Posting findet ihr hier




Und genau das ist ihm gelungen und macht das Buch einzigartig. Also lange Rede, kurzer Sinn: absolut lesenswert! :)

Ich hoffe es wird noch weitergehen, ein paar der Nebefiguren klangen extrem vielversprechend ;)

***************
eure Cleopatra


PS hier ist noch ein lesenswerter Blogbeitrag von Alexis Hall

Montag, 6. Juli 2015

Stephen King - Meine Sommerliebe...


  
Mal ganz ehrlich, wen mir mal jemand gesagt hätte, ich würde einen ausgeprägten Suchtreflex nach Stephen King Romanen entwickeln, dann hätte ich denjenigen noch vor einem Jahr glattweg ausgelacht :-).

Mittlerweile höre ich kaum etwas anderes mehr! Audible hat mit David Nathan einen großartigen Vorleser gefunden, der die Figuren, die Skurrilitäten und das gesamte komplizierte Plotgeflecht der King-Romane hervorragend zum Leben erweckt.

Für wirklich ausführliche Rezi´s fehlt mir leider die Zeit und es würde auch in zu vielen Spoilern enden, aber ich möchte Euch meine erste kurze Rückschau der Highlights nicht vorenthalten:

Mein erster King und das Buch hatte mich sofort in seinem Bann. Für dieses Hörbuch braucht man schon Ausdauer, insgesamt beschallt es den geneigten Hörer mit 54 h Weltuntergang. Stephen King ist durchaus stellenweise langatmig, aber ich habe das wirklich zu schätzen gelernt. Auch wenn es komisch klingt, aber er bringt mich mit seinen Erzählungen wunderbar zur Ruhe :-).

In "The Stand - Das letzte Gefecht" kämpfen zwei Gruppen Überlebender in einem fast völlig entvölkerten Amerika ums Überleben und im übertragenen Sinne um die Vorherrschaft von Gut und Böse auf dem Planeten. Eine tödliche "Grippe" hat nahezu die gesamte Menschheit ausgerottet, nur ein Bruchteil hat überlebt. Stephen King ist ein wahrer Meister darin Geschichten anhand von Einzelschicksalen zu erzählen, die sich am Ende zu einem Strang verdichten. Das gelingt ihm in "The Stand" wirklich toll! Ich habe bis zuletzt mitgefiebert und war wirklich betrübt, als das Hörbuch zu Ende war. Dieser King hat brilliante und packende Momente, er schreibt mit seinen Figuren psychologische Charakterstudien par excellence, von der guten, wie auch von der bösen Sorte!

"Der Anschlag" ist bislang mein Lieblingsbuch! Mein Gott, was hat dieses Buch für eine Sogwirkung! Großartig geschrieben und erzählt!

Jake Epping ist Lehrer und eigentlich ein Durchschnittstyp - genau bis zu dem Moment, in welchem ihm sein alter Kumpel ein Zeitloch zeigt und sozusagen das Gewicht der Weltgeschichte auf seinen Schultern ablegt. Das Zeitloch führt Jake immer in das Jahr 1958 zurück und egal wie lange er dort in der Vergangenheit bleibt, er ist in der Jetztzeit stets nur 2 Minuten weg, obwohl er natürlich altert. Doch sein Kumpel hat Jake nicht umsonst das Portal gezeigt, er soll den Lauf der Geschichte zum positiven ändern, er soll den Mord an JFK verhindern. Für eine solche heroische Tat könnte man doch mal 4 Jahre seines Lebens "opfern". Jake lässt sich darauf ein, doch natürlich kommt alles anders als geplant. Die Vergangenheit erweist sich als extrem halsstarrig, sie will nämlich nicht geändert werden. Und natürlich sollte man auch den sogenannten "Schmetterlingseffekt" nicht vernachlässigen!

Ganz ganz toll! Ich wüßte nicht, wann mich ein anderes Buch in den letzten Jahren mal wieder so fasziniert hätte :-).

In "Die Arena" musste ich mich erst ein wenig einfinden. Es kann aber daran liegen, dass ich gleich nach dem "Anschlag" damit angefangen habe und "Der Anschlag" ist kaum zu toppen. Dieses Buch erzählt davon, wie schnell die Dynamik einer Kleinstadt in Brutalität und Willkür umschlagen kann, wenn Unvorhergesehenes geschieht und die falschen Leute die Zügel in den Händen halten.

Die Kleinstadt "Chesters Mill" wird von jetzt auf gleich völlig unerwartet und ohne ersichtlichen Grund von der Außenwelt abgeschnitten. Eine 15 Meilen hohe und 6 Meilen tiefe Kuppel umgibt den Stadt - niemand kann raus und niemand kann rein.

Die Stadt ist da facto in den Händen eines skrupellosen Geschäftsmann, der nun die Chance wittert sich zum dortigen Kaiser krönen zu lassen. In Extremsituationen zeigen sich oft die schlechtesten Eigenschaften der handelnden Menschen und schon nach wenigen Tagen eskaliert die Lage völlig. Der Ex-Soldat Dale Barbara, soll eigentlich für Ruhe sorgen, doch das gelingt mehr schlecht als Recht. Eine kleine Gruppe abtrünniger Bürger widersetzt sich der Gewaltherrschaft des Despoten, doch die Situation war von Beginn an einer Katastrophe geweiht.

Die Auflösung hat mich am Ende persönlich etwas enttäuscht, aber das Bild der "Ameisen unter einer Lupe" passt am Ende doch ganz gut.

**********************
Alles Liebe,
Eure Orchidee!





 
 



Sonntag, 5. Juli 2015

SECRET von Kindle Alexander (m/m romance)

Bei manchen Büchern ist man leider viel zu schnell durch, man würde gern noch ein wenig verweilen, doch es ist schon vorbei :/ - so mir passiert bei SECRET von Kindle Alexander an diesem Wochenende.

Ein Rundum-Wohlfühl Buch mit Seufzeffekt. Ich liebe Kindle (das ist wirklich ein Vorname) Alexanders Bücher. Alle. Ausnahmslos und SECRET ist das Neueste von ihr.

Dylan Reeves ist ein grandios erfolgreicher Social Media Network Erfinder, sein Baby "Secret" ist ein Social Network das keine Spuren hinterlässt. Chatten und Austauschen ohne digitalen Fingerabdruck oder irgendeine Spur macht sein Network zu einem der beliebtesten. Aber er ist an seine Grenzen gestoßen, er braucht einen Investor bzw. Käufer der zu seinen Bedingungen den Laden expandieren lässt. Als Käufer kommt Wilder Inc. ins Gespräch, Wilder zeigt großes Interesse an "Secret".

Dylan ist zufrieden mit seinem Leben - wenn es auch irgendwie nur halb gelebt ist. Er ist verheiratet, hat 3 fast erwachsene Kinder und "Secret" hat das Potenzial ihn richtig wohlhabend zu machen. Doch Dylan und seine Frau haben ein Geheimnis vor ihren Kindern - Dylan ist schwul und er und seine Frau Teri sind zwar die besten Freunde und lieben ihre Kinder, aber ihre Ehe besteht eigentlich nur noch bis die Kids alt genug sind. Als sie mit 18 damals Eltern geworden sind, haben sie einen Pakt geschlossen: Sie werden ihren Kindern das beste Elternhaus geben, sie werden wenn sie alt genug sind die Wahrheit über sich sagen und sich scheiden lassen aber bis dahin beisammen bleiben.

Tristan Wilder ist ein Selfmade-Millionär, er hat ein großes Interesse an "Secret" und läd Dylan und seine beiden Geschäftsführer zu einem Bauchpinselwochenende nach Kalifornien ein. Tristan lebt ein hochzufriedenes Leben und hat hin und wieder ein oder zwei Liebhaber, aber nichts Festes. Will er auch gar nicht, sein Leben ist gut so wie es ist. Bis er Dylan Reeves kennenlernt.

Kindle Alexander ist für mich wie gesagt eine absolute Wohlfühlempfehlung, alle ihre Romane finde ich wunderbar, sie gehen ans Herz und unterhalten wundervoll. Keine nervtötenden unausstehliche Figuren, alles Menschen mit menschlichen Ansichten, Gefühlen etc. Ihr eingestreuter Humor bringt mich immer wieder zum Schmunzeln, ihre romantischen Momente zum Schmelzen.
Dylans Gründe warum er in seiner Jugend seine Homosexualität nicht gelebt hat und auch bislang unterdrückt hat werden gut erklärt, und seine Frau Teri ist klasse. Gern wird in m/m Büchern die klassische Bitch präsentiert, das ist hier keinesfalls so und ich finde das sehr erfrischend und schön. Dieses Buch hat mich durch 38°C gebracht diesen Sonntag ;)

*****************
eure Cleopatra

Donnerstag, 7. Mai 2015

Own The Wind von Kristen Ashley

Mit Motorcycle Man hatte Kristen Ashley ihre Dream Man Serie abgeschlossen. Allerdings knüpft die Chaos Serie mit Band 1 Own The Wind direkt an Motorcycle Man an.

Protagonisten sind Tacks Tochter aus erster Ehe Tabitha Allen und Shy, ein Mitglied des Chaos MCs in dem Tack Präsident ist.

Tabby und Shy kennen sich schon ewig. Wann immer die etwas wild feiernde Tabby gerettet werden musste, hat sie irgendwer vom Club stets abgeholt und oft Daddy auch nichts davon verraten. Dass Tabby als 16-jährige bereits ganz schön verknallt war in den seiterzeit 21-jährigen Shy, ahnt Shy nicht. Er selbst kann seine Gefühle für sie schon seit Jahren nicht richtig einordnen, schiebt sie weg und versucht es zu ignorieren. Als er Tabby mit 19 aus einer besonders heiklen Situation holt, meint er ihr klar machen zu müssen was für eine Zukunft ihr bevor steht, wenn sie so weitermacht. Er geht dabei nicht sehr sensibel vor, macht seinen Standpunkt aber anscheinend sehr gut klar, denn Tabby lebt von dem Tag an vorbildlich, beendet ihr College, lernt für ihre Schwesternausbildung - aber ignoriert Shy über die nächsten Jahre hinweg mehr oder weniger.

Shy leidet unter ihrer Behandlung, schiebt das aber gemeinsam mit seinen Gefühlen auch weg. Über die Jahre leben sie beide ihre Leben, bis ein schrecklicher Verlust Tabbys Welt aus den Angeln hebt.

Kristen Ashleys MC Romane sind sanfter als die von Joanna Wylde. Nicole Jacqueline oder Madeline Sheehan. Ihre Helden sind ihr Markenzeichen, raue Schale, weicher Kern ;) und wenn sie mal ihren Fokus auf eine Frau eingestellt haben, dann sind sie schonmal Pitbulls ;) Durch und durch ein schöner Liebesroman mit einem netten Liebespaar.

*****************
eure Cleopatra





Dienstag, 5. Mai 2015

wir hinken hinterher ...

Es wird wieder mal Zeit, nachzutragen was wir alles Lesenswertes gelesen haben die letzten Wochen. Sorry, dass wir etwas schleppend posten, aber die Familie und der Job ... ihr wisst sicher selbst wie das ist :) Die Zeit rast und Lesezeit ist knapp, Zeit zum posten noch knapper.
Wir sind noch da, wenn auch nicht so oft wie in den vergangenen Jahren, auf Facebook  hat man schneller mal was geposted oder gliked aber ein ordentlicher Blogbeitrag will erstmal geschrieben sein ;)

Meine Lektüre aus dem Mai (zu der ich nach und nach Rezensionen schreiben werde, weil die Bücher mir gut gefallen haben):


Own the Wind (Chaos Book 1) (English Edition)
Kristen Ashley  
 
ReneCade [Hawkins Ranch 3] (English Edition)
Cameron Dane 
 
Silver Bastard (Silver Valley)
Joanna Wylde
 
The Backup Boyfriend (The Boyfriend Chronicles Book 1) (English Edition)
River Jaymes

   
 
 
 
 
 
 
 
 
schon eine Weile her, aber die Rezis stehen noch aus von:

Try und Take von Ella Frank - hierzu warte ich gerade auf das eBook zu Trust, dem Abschluss der Trilogie.



Orchidee hat ebenfalls kaum Zeit gefunden zu posten, ich werde die Rezis zu og. Büchern nach und nach nacharbeiten :)
Im Laufe der Jahre ist unser Blog für uns selbst nämlich ein schönes Nachschlagewerk geworden, denn irgendwann verliert man ja selbst den Überblick was man alles schon gelesen hat. Es ist vor allem auch interessant zu sehen wie sich unsere Lesevorlieben immer mal wieder verschieben und verändern im Laufe der Zeit. Aus diesem Grund haben wir auch damals angefangen, unser Blog diente vor allem als Lesetagebuch von den Sachen, die uns gefallen haben. Und die wir beide uns gegenseitig empfehlen wollten.

Ich glaube im Juni feiern wir hier, wenn ich das richtig sehe, 6-Jähriges und obwohl wir nicht immer mainstream Titel verzehrt haben und vor allem Englisches auf Deutsch rezensieren (was jetzt insg. keine Massen an Blogleser anlockt :D) möchten wir uns jetzt schonmal bei unseren treuen Besuchern hier bedanken. 
Danke für eure Geduld und vor allem euer Interesse! Wer hätte gedacht, dass unser kleines Hobbyprojekt überhaupt auf Interesse stößt und vor allem nach 6 Jahren noch lebt! :D 


********************
eure Cleopatra

Donnerstag, 2. April 2015

Frohe Ostern!

Orchidee und Cleopatra wünschen Euch wunderschöne Ostern! Vielleicht kommt ja ab und an mal die Sonne raus. Lasst es euch gut gehen! 


Dienstag, 24. März 2015

Craving Absolution von Nicole Jacquelyn

CRAVING ABSOLUTION ist Band 3 der Craving Reihe, Band 1 und 2 Rezensionen hier und hier

Vorab sei gesagt die Heldin ist eine Herausforderung, für sich selbst, für den Helden und vor allem für den Leser LOL Sie ist nicht einfach dennoch hat Jacquelyn es geschafft sie mir nahe zu bringen.


Farrah Miller und Cody “Casper” Butler kennen sich schon ewig. Farrah ist die beste Freudin von Codys Schwester Callie und Cody hat sich vom ersten Augenblick in Farrah verliebt, da war sie noch die Freundin eines anderen. 
Ihre Beziehung war nie romantisch und man konnte auch nie von Freundschaft sprechen, zu so etwas ist Farrah einfach nicht in der Lage. Cody sah sich als Beschützer, vor allem versuchte er immer Farrah vor sich selbst zu beschützen. Es hat ihn innerlich zerrissen wie Farrah sich selbst zerstörte mit Alkohol und Drogen. Er wollte ihr Zeit geben zu sehen was er für sie ist und hat nie irgendwelche Initiativen ergriffen, war stets der Schutzengel in ihrem Schatten. 
 
Angeschossen zu werden und beinahe zu verbluten ist allerdings Codys Weckruf. Genug damit ihr Zeit zu geben, er ist ab jetzt ein Mann mit einer Mission: Mission Farrah. Sowie er einigermaßen genesen ist von seiner Verletzung macht er sich auf zu ihrem Apartement und fackelt nicht lange als sie ihm öffnet. Es ist Zeit sein Mädchen erkennt zu wem sie gehört ;) 


Cody und Farrah sind an der Stelle aber noch lange nicht an ihrem Happy End angekommen. Zu viel ist passiert in Farrahs Leben, zu zerstört ihre Seele, ihr Selbstwertgefühl, ihre Würde vor allem ihre Psyche! Sie hat massive psychische Probleme, aber Stück für Stück zieht sie sich aus ihrem eigenen Sumpf. Das ist eine Sache die mir an Jacquelyns Büchern extrem auffällt. Die Frauen werden nicht von ihrem "Ritter" gerettet. Sie schreibt tortured heroines, die in sich selbst die Kraft finden ihr Leben irgendwann endlich auf die Reihe zu  kriegen. Ihre Liebe zu ihren Männern ist ein Teil davon, aber Liebe allein kann sie nicht heilen oder retten oder irgendwas. Bei Jacquelyn muss schon jeder mitmachen und beide dran arbeiten. Die Heldinnen in dieser Reihe sind nur oberflächlich schwach, sie haben alle einen Kern aus Stahl sonst hätten sie das was sie so mitmachen mussten gar nicht überlebt. Sie tragen Wunden und Narben aber sie sind in der Lage diese zu heilen. Die Lovestories sind dennoch ein wichtiger Bestandteil dieser Heilung, für mich hat sie das alles ganz ausgzeichnet beschrieben.
Die Lovestories sind immer hot und extrem, so wie alles irgendwie extrem ist in den meisten MC Reihen ... Also auch wenn Farrah erstmal den ein oder anderen abschreckt und Cody vllt. weniger der typische MC Bad Boy ist (ist er nämlich mMn überhaupt nicht) so sind die beiden am Ende ein perfektes Paar und das Beste was ihnen hat passieren können in ihrem Leben.

Am Ende gibt es einen Ausblick auf die nächste Generation ;) Ich hoffe sie schreibt da weiter!!!
Band 4 werde ich überspringen. Der handelt von Poet, Brennas Vater und seine IRA Vergangenheit interessiert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht, daher werd ich das überspringen und hoffe dass sie mit Cam und Trix weitermachen wird ;)

***************************

eure Cleopatra

Montag, 23. März 2015

Craving Redemption von Nicole Jacquelyn

 CRAVING REDEMPTION ist Buch 2 der Craving Serie von Nicole Jacquelyn. (Rezi zum ersten Teil. Hier)

Wir treffen Callie das erste Mal am Ende von Craving Constellations als sie verzweifelt und wütend den Sitz der Aces stürmt, auf der Suche nach ihrem angeschossenen Bruder, und dann in den Armen von Grease (Asa) einen kleinen Nervenzusammebruch erleidet. Ihre gemeinsame Geschichte beginnt 5 Jahre zuvor:

Callie ist gerade mal 16 und zum falschen Zeitpunkt auf der falschen Party. Irgendwer hat ihr dort eine Droge in den Drink gemixt und sie kann sich kaum noch auf den Beinen halten, als sie plötzlich zwischen die Fronten zweier Motorrad Gangs gerät.
Asa, 20 Jahre alt, der von Anfang an geahnt hat dass dieser Auftrag stinkt, bringt es nicht fertig das junge Mädchen mit der Zahnspange in den Händen seiner Gegner zu lassen und entschließt sie in Sicherheit zu bringen. Er ahnt nicht, dass er damit eine folgenschwere Entscheidung getroffen hat, die ihrer aller Leben für immer verändert.

Ich kann nur sagen WOW! Das Buch hat mich total überrascht, überwältigt und umgehauen. Emotional durch die Saftpresse gequetscht und mir einen neuen Buch-Helden für meine persönliche Buch-Helden-Hitparade beschert. Asa, aka Grease war der tollste MC Romance Held den ich bisher gelesen habe und darüber hinaus hat er sich in mein Herz gepflanzt ;)

Nicole Jacquelyn dreht einen derart durch die emotionale Mangel, dass man meint, es wäre schon fast zu viel  ;) Und am Ende will man es gar nicht anders haben :D Callie und Asa/Grease sind ein ungleiches Paar, und es dauert eine Weile bis sie am Ende endlich gemeinsames Glück finden. Asa/Grease ist ein Held dem man einfach verfallen muss - er ist bei weitem nicht perfekt aber genau das macht ihn aus und sein Charakter trägt das Buch. Er versucht für Callie immer das Beste und alles richtig zu machen, ein Plan der natürlich zum Scheitern verurteilt ist - und Callie, nunja, sie ist noch verdammt jung und muss unfassbar viel mitmachen. Ihr Schicksal reißt einem schon irgendwie das Herz raus... ich möchte gar nicht zu viel verraten, geht her und lest es am besten selbst.
Jacquelyns Heldinnen sind zerbrochene, geschundene Seelen, die irgendwie aus ihrer eigenen Asche phoenixgleich aufsteigen und im Zuge dessen der Liebe ihres Lebens begegnen und am Ende stark genug sind für eben diese Liebe. Dabei gehts keinesfalls märchenmäßig ab und obwohl die Männer in ihren Leben helfen, sind sie es am Ende selbst die ihre Leben in die Hand nehmen und entscheiden. Stark und schwach sind hier Mann und Frau, das ist manchmal ein schmerzvoller Prozess, aber in Buch 1 und umso mehr hier in Buch 2 richtig gut IMHO
Für mich ist Craving Redemption das absolute Highlight 2015 bisher, besser als Craving Constellations wie ich finde! Ich bin total froh die Autorin entdeckt zu haben!

(Buch 3 handelt von "Casper" - eigentlich Cody -, Callies kleinem Bruder :) Rezi folgt ... )

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''
eure Cleopatra

Montag, 16. März 2015

Craving Constellations von Nicole Jaqueline

Ich habe eine neue MC Serie gefunden die mich die letzten beiden Wochenenden fesseln konnte! CRAVING CONSTELLATIONS ist Buch 1 der bisher vierteiligen Reihe von Nicole Jaqueline.






Original Klappentext:
When Brenna decided to leave the only life she'd ever known, she never thought she'd ever be back. Now, five years later she's running from her clean cut husband straight back to the motorcycle club that raised her... and the man she left behind. She left with a secret, and as soon as she returns the truth will break her carefully constructed life wide open.

Auf der Flucht vor ihrem psychopatischen Ehemann landet Brenna mit ihrer kleinen Tochter genau dort, wo sie nie wieder sein wollte: Daheim und unter dem Schutz ihres Vaters, der bei dem Aces MC die Position des second in command hat. Dass sie mit ihrem spurlosen Verschwinden vor 5 Jahren sich dort nicht gerade Freunde gemacht hat, ändert nichts daran, dass die Leute im MC sie lieben und wieder aufnehmen und versprechen sie zu beschützen. Sie fühlt sich dort sicher, hat aber eigentlich nicht vor ihre Tochter im Umfeld von Kriminalität und wilden Rockern großzusiehen. Was sie aber nicht in ihr Kalkül mit einbezieht ist die Tatsache, dass ihre Tochter blöderweise genau so aussieht wie einer der MC Member: Dragon. Nach ihrem One Night Stand mit dem sexy Bad Boy hat sie nämlich nie wieder zurückgeschaut und dem guten Mann auch nie verraten, dass er eine Tochter hat.
Dragon ist natürlich erstaunt, entsetzt und angepisst aber verliebt sich auf Anhieb in seine kleine schüchterne Tochter, die sofort Zutrauen zu ihm entwickelt. Jahrelang hat er Brenna hinterhergetrauert, wollte sie zu seiner Old Lady machen, nach nur einer gemeinsamen Nacht. Doch sie war und blieb verschwunden für 5 lange Jahre. Doch jetzt will er Nägel mit Köpfen machen und Brenna beschützen und sich um seine neue kleine Familie kümmern ... allerdings sind da noch einige Hürden zu nehmen, u.a. Brennas Idee nur Zwischenstation zu machen im MC und ihr Ehemann kommt ihr natürlich auch auf die Schliche ...

Wer den berühmten "secret baby-plot" nicht scheut, Sons of Anarchy liebt und alpha Helden mit einem gewissen Temperament mag, der ist hier genau an der richtigen Adresse. Wer einen sanften, romantischen Liebesroman sucht, der sollte hier und jetzt schnell das Weite suchen. Die MC Welt ist rau und häusliche Gewalt, Kriminalität und Brutalität sind hier immer ein großes Thema.

Die Heldin war für mich eine Herausforderung. Den Secret Baby Plot an sich finde ich nicht sonderlich schlimm, allerdings habe ich die Heldin hier nicht nachvollziehen können. Sie hat ihre Familie und Freude verletzt, im Stich gelassen und kam wieder angekrochen als sie nach Jahren der Mißhandlungen nicht mehr konnte. Dass sie es so lange bei dem Typen überhaupt ausgehalten hat! Allerdings ist das leider ein gewisser Realismus, sie war erschüttert und überrascht und sah lange Zeit keinen Ausweg. Eigentlich will sie um keinen Preis zurück zu ihrem Vater, was allerdings erstaunlich ist, denn er ist eigentlich als liebender Papi dargestellt und sie hatte auch keine schlimme oder unglückliche Kindheit und Jugend. Sie wollte einfach nur weg von dem MC Gedöns. Verständlich .. aber das hätte sie auch machen können ohne sich nie wieder daheim zu melden. Oder vllt auch nicht, ihr Vater hätte wohl immer irgendwie ein Auge auf sie gehabt und das hätte sie in ihrer Freiheit eingeschränkt? Also sie war einerseits sehr komisch in ihren Entscheidungen, andererseits blutjung, naiv und völlig überfordert und von daher hab ich ihr fast alles verziehen ;) Die Autorin hat auf jeden Fall Mut bewiesen eine Heldin zu erschaffen die viele Fehler gemacht und Ecken und Kanten hat.

Das Buch hat sehr viele emotionale Momente die einen mitnehmen, berühren und die Tränen in die Augen treiben. Sowas mag ich :) Es gibt eine sehr umstrittene Szene, die ich selbst als zu viel des Guten empfunden, aber andererseits auch nachvollziehen konnte. Wer dahingehend gespoilert werden möchte, sage das bitte in den Kommentaren :) dann werde ich das dort tun.

Insg. ein toller erster Teil einer MC Serie die kein Blatt vor den Mund nimmt, irgendwo zwischen Sheehan und Wylde liegt. Keinesfalls zahm! Und wunderbar flüssig und toll geschrieben. Die Liebesgeschichte geht einem nah, unter die Haut und lässt einen sofort nach Band 2 greifen ;) Was ich auch getan habe :D und das Buch: Band 2 CRAVING REDEMPTION war der Hammer! Dazu aber in einem anderen Posting später mehr ...


***************
eure Cleopatra

Sonntag, 1. März 2015

Losing Control (Broken Pieces #3) Riley Hart

Man sollte vorab Buch 1 Broken Pieces und Buch 2 Full Circle
gelesen haben, und wie schon seine Vorgänger ist Losing Control etwas "darker" als die anderen Romane von Riley Hart. Wenn einem schon die Story von Josiah, Mateo und Tristan ans Herz gegangen ist, werden einen Ben und Dante ebenfalls nicht kalt lassen.

Ben ist der langjähre und beste Freund von Tristan. Im letzten Buch wurde er wegen Tristan und seinen Männern entführt, gefoltert und sein Entführer wurde vor seinen Augen getötet. Tristan, Mateo und Jay reisen nach den Ereignissen in Buch 2 wieder nach Kalifornien ab und er bleibt allein zurück - dabei liebt er Tristan doch schon seit seiner Jugend. Doch dass er Tristan niemals sein nennen kann, ist ihm auch klar, da ist er Realist.
Tristan bietet ihm immer wieder an zu ihm in die Kanzlei zu kommen doch, nach der Entführung ist Ben zu nichts mehr in der Lage. Der Vorfall triggert bei ihm postraumatische Psychosen, aus seiner Kindheit, doch das erkennt er nicht. Er glaubt einfach nur durchzudrehen, verrückt zu werden. Er nimmt sich vom Job eine Auszeit und ertränkt seine inneren Bilder in Alkohol. Darüber hinaus findet er Vergessen in einschlägigen Sex Clubs. Hier lernt er eines Tages Dante kennen ...

Das Buch wird ausschließlich aus Bens Sicht geschildert, was ich ein wenig schade fand. Während wir in den Vorgängerbänden alle 3 Sichtweisen sehen konnten, bleibt Dante hier etwas im Hintergrund. Ben dagegen ist umso intensiver geschildert. Seine langsam zerfallende Psyche ist sehr eindringlich und beklemmend beschrieben. Dies ist keine rosa Herzchen Story, sondern eher was mit blutigen Dornen ;) aber dafür sehr lesenswert!


***********
eure Cleopatra

One Small Thing (English Edition) Piper Vaughn, M.J. O'Shea

süß, herzerwärmend, nett

So kann man diesen hübschen kleinen Roman umschreiben.

Rue Murray hätte niemals gedacht er würde Sex mit einer Frau haben, und  eine Vaterschaft stand schonmal gar nicht in seinem Lebensplan. Doch es ist nunmal passiert und da die Mutter des Kindes ihm von vorn herein klar gemacht hat, dass sie das Kind niemals behalten wird, stand für ihn fest - sein Kind bleibt bei ihm. Allerdings hat er das Ganze nicht zuende gedacht, denn auf sich allein gestellt, neben Schule und Job, ohne Hilfe von Familie braucht er unbedingt einen Babysitter. Doch Daycare ist fast unbezahlbar oder es ist wahnsinnig schwer einen Platz dort zu bekommen. In seiner Verzweiflung wendet er sich an seinen zurückggezognen, ruhigen Nachbarn, Erik van Nuys. Dieser arbeitet zu Hause (Autor) ist ein Eigenbrödler und stottert, neigt zu Panikattacken und Flexibilität ist für ihn ein Fremdwort. Vor Babies und Kindern hat er Angst. Doch letztlich erklärt er sich bereit auf die kleine Alice zu achten, und natürlich macht er es super und verliebt sich in das Baby - und in ihren quirligen Papa ...

Anfangs war das Ganze etwas unausgegoren, vor allem Rue fand ich hätte man etwas intensiver beschreiben können und als Mutter fand ich den Stunt einfach den Nachbarn von dem man nichts weiß als Babysitter zu engagieren doch recht gewagt. Doch am Ende war ich froh nicht gleich aufgegeben zu haben, denn das Buch entwickelte dann doch noch eine ganz wundervolle emotionale Tiefe und ich mochte es sehr. Eine hübsche, süße Lovestory.


***********
eure Cleopatra

Montag, 23. Februar 2015

Cowboy Take Me Away (Rough Riders #16) von Lorelei James


Irgendwann musste es ja mal kommen. Das Ende. Das Ende einer Serie die überraschend war, anders, fesselnd und eine seltsame Mischung aus epischer Familiensaga und downright dirty Erotica ;) Und ich habe sie geliebt ja! Nicht jedes der 16 Bücher war ein Kracher, aber die, die ein Kracher waren, zählen zu den besten Liebesromanen die ich gelesen habe! Im Laufe der Jahre haben wir sie alle kennengelernt, die McKays, die Wests, die Glanzers ... alle irgendwie Cousins und Cousinen, einfaches Landvolk aus Sundance, Wyoming. Nachfahren armer Einwanderer aus Irland, Deutschland, und anderen europäischen Ländern, die mit harter Arbeit eine neue Existenz in den USA aufgebaut haben für sich und ihre Nachkommen.



Zu Beginn der Serie erahnt man noch nicht den Umfang und auch nicht welche Tiefe die Serie im Laufe der Zeit entwickeln wird, denn sie beginnt mit einem nicht 100% ausgereiften Titel und viel Sex :) (Long Hard Ride)

Cowboy Take Me Away ist Buch 16, und der Abschluss der Saga. Hauptpaar hier sind die Eltern von Colt, Colby, Carter, Cam, Cord und Keely - Carolyn West und Carson McKay. Ein Abschlussband in dem quasi erzählt wird wie alles begann... Aufgeteilt ist das Buch in Rückblenden und Gegenwart, so dass wir auch auf den aktuellen Stand gebracht werden, was in den Familien der anderen ehemaligen Buchhelden gerade passiert.

Carolyn und Carson McKay sind seit fast 50 Jahren verheiratet und die Kinder groß und ausgezogen. Carson hat kürzlich eine Hüft-OP gehabt, daher reitet Carolyn sein Pferd, das dringend bewegt werden muss. Als das Pferd erschreckt und sich aufbäumt wirft es Carolyn ab und sie erleidet ein Schädel/Hirn Trauma mit offenem Schädelbruch. Im Krankenhaus muss Carson die Entscheidung treffen, dass niemand zu ihr darf so lange der Bruch offen ist (Gefahr einer Sepsis). Sie muss steril in einem künstlichen Koma liegen und darf nur jede Stunde für 5 Minuten Besuch haben. Er beschließt im Krankenhaus zu bleiben bis sie wieder aufwacht - wobei niemand weiß ob und wann das sein wird ... Seine Kinder sind allesamt entsetzt dass sie nicht zu ihrer Mutter dürfen und nach alter McKay Manier stinksauer auf den "Alten", dass er quasi ein Besuchsverbot verhängt hat und die Kinder noch nichtmal hat mit den Ärtzten reden lassen. Sie werfen ihm alles mögliche vor, bis auf auf Carter und Colt, die die Situation verstehen. Die Kids beschließen vor Zorn den Alten allein auf der Intensivstation vergammeln zu lassen, aber ihre Cousins, Frauen und auch Kinder besuchen Opa McKay und versorgen ihn mit Essen und kümmern sich daheim um seine Tiere etc.

Während dieser Zeit erinnert sich Carson daran, wie er seine Carolyn kennengelernt hat, und auch Carolyn in ihrem Koma kommt manchmal an die Oberfläche - vor allem wenn sie Carsons Stimme hört während der Besuchsminuten - und das triggert auch ihre Erinnerungen. So lernen wir Carolyn und Carson als junges Paar kennen. Der "wilde McKay" der von einer West gezähmt wird (eine Familienfehde zwischen den Wests und den McKays gibt der Sache einen Hauch von Romeo und Julia ;) ) --- natürlich sind auch in Band 16 die Sexszenen ungeschminkt und vielfach vorhanden, allerdings relativ zahm im Vergleich mit manchen Vorgängerbänden, wobei Carson nicht minder sexy daher kommt als seine Söhne oder Neffen vorher! ;) Carolyn ist eine tolle Heldin, ihre Rolle als die "Mutter des gesamten Clans" steht ihr von Anfang an ohne dass sie bieder oder altbacken wirkt.

Das ganze Buch ist ein Tränendrüsenquäler! Carsons und Carolyns Liebe ist das Fundament des gesamten Clans, auch wenn da noch Cal und Kimi, Charlie und Vi, Casper und Joan  und deren Söhne gibt die jew. ein Buch bekommen haben... mit Carolyns und Carsons Söhnen hat die Serie begonnen (Colby und Channing sind Buch 1- komplette Serie von unten nach oben sortiert)
Die Rückblenden sind zum Teil schmerzhaft, zum Teil sehr witzig (besonders die Woche die Carson mit 6 Kindern allein auf der Farm war!)  Szenen einer Ehe die nicht immer einfach war, Carson ist "no easy man to love" wie er selbst sagt. Wohl wahr! Und die Sturheit der McKays und ihre Kurzsichtigkeit manchmal zieht sich durch alle Generationen. Was ich sehr schön fand ist wie sie hier anspricht, dass man aufpassen muss nicht in alte destruktive Familienmuster zu verfallen. So hat Carson seinen Ältesten seinerzeit mit seiner Art aus dem Haus getrieben, weil er sich genau wie sein eigener Vater verhalten hat (was er nie wollte!) - und nun macht Cord mit seinem Ältesten genau den gleichen Fehler.
Wir alle ähneln unseren Eltern, ob wir wollen oder nicht, wir alle haben ebefalls Familienmuster die manchmal durchbrochen werden müssen, das war eine schöne Botschaft zum Ende dieser sehr langen Familien Saga - dass die Serie ursprünglich als Erotika begonnen hat gerät hier fast aus dem Fokus. Diese Mischung, offenherzige Erotik gepaart mit tiefgründigen Stories unter dem Schirm einer epischen Familiensaga aus Wyoming (die Waltons? LOL) machen die Serie einmalig.

Cowboy Take Me Away wird von 99% aller Leser als das beste Buch der Serie betitelt. Das finde ich jetzt übertrieben (da habe ich andere Lieblinge der Serie ;)) aber es ist der beste Abschluss für die Rough Riders den man sich hätte wünschen können. Und haltet eure Taschentücher bereit! Abschied tut immer etwas weh :)

Es wird noch einen Einzelband über Boone geben, darauf warten schon viele Leser (ich auch!) aber erst 2016. Und das war es dann wohl auch mit den McKays und den Wests auch wenn da eine neue Generation gerade nachwächst :)

*****************
eure Cleopatra






 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis