Samstag, 6. Februar 2016

Price of Angels von Lauren Gilley



talking about epic ...

Nach FEARLESS (Rezi hier) geht es nahtlos weiter mit PRICE OF ANGELS, wobei hier die Konzentration auf ein neues Paar gelegt wird - dennoch spielen Mercy und Ava auch hier weiterhin eine sehr große Rolle, überhaupt wird in der Serie zwar ein Fokus gelegt, aber im Grunde geht es um die ganze "Bande" ;)

In Price of Angels geht es um Michael und die Kellnerin Holly. Beide kennen wir bereits aus dem ersten Buch, wobei Michael immer der nie lachende, geschweige denn lächelnde, immer ernsthafte Sergeant at Arms an Ghosts Seite ist. Er ist ein Eingenbrötler, jemand der immer allein ist und keine Freunde hat - auch innerhalb des MC nennt er niemanden einen Freund. Sie sind seine Brothers, und die Brothers finden ihn auch komisch, aber sie vertrauen ihm, weil er eben ein Brother ist. Das heißt aber nicht, dass sie gern mit ihm abhängen nach Feierabend. So begibt es sich, dass Michael immer allein in einer Nische in der Bar in der die Lean Dogs verkehren, sitzt. Mit einem Buch. Unnahbar, kühl und besonnen. Nur eine Person hat Interesse an ihm. Die Kellnerin Holly. Sie fürchtet sich nicht vor ihm, denn sie hat den schlimmsten Horror bereits erlebt. Nein sie hat ganz andere Pläne. Sie möchte einen Hitman, einen Auftragskiller, engagieren, der die Männer, die ihr auf den Fersen sind, für sie ausschaltet. Und sie meint in Michael genau so jemanden gefunden zu haben.
Womit weder Michael noch sie rechnen, ist, dass sie sich ineinander verlieben ...
 
Nach Mercy in Fearless ist es erstmal schwer sich auf einen neuen Helden einzulassen. So ist Michael erstmal jemand der einem etwas fremd bleibt, was auch seiner Art anzulasten ist. Er verschließt sich vor der Welt und vor allem vor Emotionen. Nur, Holly taut ihn auf. Und er verschließt sich nicht dem Leser, der ihn Seite für Seite besser kennen lernt und man bekommt auch einen Einblick in seine Kindheit und das traumatische Erlebnis, das ihn geprägt hat. Wie fast alle Mitglieder der Lean Dogs, hatte auch er seine Gründe warum er zu einem Outlaw MC Mitglied wurde, und diese Gründe sind eigentlich irgendwie meistens ein Fall für eine Therapie ;) Aber wie dem auch sei, Holly und Michael therapieren sich in ihrer Beziehung gegenseitig und der Leser bekommt dadurch eine sehr zu Herzen gehende, wenn auch echt andere, Liebesgeschichte, die mir außerordentlich gut gefallen hat.

Gleichzeitig bekommen wir Einblicke in das Happy Ever After von Ava und Mercy (und eine der witzigsten Familienfeiern bei der Teague Familie zu Weihnachten!!!!), erhalten Hinweise auf Aidans Seelenzustand nachdem er getan hat, was er in Buch 1 getan hat (ich spoilere nichts!) und einen seeeehr mysteriösen Hinweis auf Tangos Vergangenheit! Mittendrin, als Felsen in der Brandung Maggie und Ghost, das Präsidenten Paar, wobei ich finde, dass Ghost echt gewöhnunsgbedürftig ist, aber nun; er ist nunmal der Prez und muss zusehen den Laden zusammen zu halten.

Nett ist auch dass die drei Prospects, Carter, Littlejohn und Harry noch immer mit dabei sind - und Mercys bester Kumpel (der Candyman, yikes) taucht auch auf. Er wird wohl einer der Helden in der neuen Spin-Off Serie werden ... kanns kaum erwarten! :D

Lauren Gilley ist für mich eine Autorin mit Suchtfaktor. Ich bin mega-süchtig und momentan zu nichts zu gebrauchen, weil ich schon Band 2,5 (Half my Blood) ganz aus versehen auch schon angefangen habe ...


*******************
eure Cleopatra


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis